laut.de-Kritik

Das vielleicht beste Pennywise-Album seit langem.

Review von

Genua, Göteborg, Seattle. Ein Bild vom letzten WTO-Gipfel ziert das Cover des neuen Pennywise-Albums. Und unter der zunehmend ignoranteren Politik George W. Bushs trifft es der Titel "Land Of The Free?" perfekt. Vielleicht erlebt Punk - politisch gefärbt und nicht "Happy-Happy-Funpunk" - ein Revival.

Was mich an Pennywise manchmal ein wenig störte, war dass viele Songs zu ähnlich klangen. Dementsprechend enttäuscht war ich beim Hören des ersten Titels "Time Marches On" - bestätigte er doch all meine Befürchtungen. Ab Track 2 ändert sich das Bild jedoch grundlegend. Die Songs sind abwechslungsreicher als früher und vor allem: sie gehen unverschämt gut ins Ohr. Teilweise so catchy, dass mir unvermittelt Bad Religion in den Sinn kommen. Und siehe da! BR-Urgestein Brett Gurewitz hat bei "Who's On Your Side" mitgearbeitet.

"Land Of The Free?" ist das vielleicht beste Pennywise-Album bislang. Melodischen Cali-Punk auf diesem Level hat in letzter Zeit keiner so schön hinbekommen. Sehr gute Platte - kaufen!

Trackliste

  1. 1. Time Marches On
  2. 2. Land Of The Free?
  3. 3. The World
  4. 4. F**K Authority
  5. 5. Something Wrong With Me
  6. 6. Enemy
  7. 7. My God
  8. 8. Twist Of Fate
  9. 9. Who's On Your Side
  10. 10. It's Up To You
  11. 11. Set Me Free
  12. 12. Divine Intervention
  13. 13. Wto
  14. 14. Anyone Listening

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Land Of The Free €10,99 €2,99 €13,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Pennywise – Land of the Free? 20th Anniversary Edition Red Vin [Vinyl LP] €29,99 Frei €32,99

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Pennywise

Pennywise gründen sich 1988 in Hermosa Beach, Californien, wo zu dieser Zeit eine überaus lebendige Punkszene entsteht. Zur Urbesetzung zählen Jim …

Noch keine Kommentare