Mit seinem Status als Popstar hat Paul Simon seine Probleme. Nicht wegen der Popularität, die er nach sich zieht (auch wenn es ihn nervt, immer wieder für Art Garfunkel gehalten zu werden), sondern, weil es sich eher als Texter sieht. Im Vordergrund stehen die Worte, dann kommt die Musik. Dass er …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    ... einen überzeugenden Grund eine Rezension darüber zu machen, auch nicht. Dafür fehlen zu viele aktuelle Releases, um sich mit sowas zu beschäftigen.

  • Vor 9 Jahren

    @cade. (« ... einen überzeugenden Grund eine Rezension darüber zu machen, auch nicht. Dafür fehlen zu viele aktuelle Releases, um sich mit sowas zu beschäftigen. »):

    Seh ich ganz genauso. Um einen schmeichelnden Text zu "Emika" zu lesen, werd ich also auch warten müssen, bis die GROOVE aufwacht.
    Bevor laut.de mit dem diesjährigen Best-Of-Reigen zu Weihnachten durch ist, steht wohl Neujahr an. Siehe die ebenso redundante Rezension zu Chris de Burgh's 'Footsteps 2'.