laut.de-Kritik

Neuerliches Schnuppern am Rock-Olymp-Kuchen.

Review von

Papa Roach sind schon lange genug im Business, um zu wissen wie der Hase läuft. Seit Jahren entfernen sich die Kalifornier mit radiotauglichem Arena-Rock immer weiter von ihrer ersten Fan-Generation. Demnach verwundert es kaum, dass "Still Swingin", die erste Single des neuen Albums "The Connection" genau in den Haushalten offene Türen und Tore einrennen soll, in denen immer noch "Infest"-Plakate die Zimmerwände schmücken. Doch OldSchool-Freunde sollten nicht zu früh begeistert in die Hände klatschen, denn der mit aggressiven Raps und einem Über-Powerrefrain aufwartende Appetizer markiert so ziemlich den einzigen Ausflug in die Vergangenheit.

Der Rest des Materials präsentiert hingegen die konsequente Weiterentwicklung der jüngeren Papa Roach-Geschichte. Zum Glück scheinen die Kalifornier aber eingesehen zu haben, dass man Stadionrock auch breitbeiniger und druckvoller angehen kann, als die Herren von Nickelback es mittlerweile zum Beispiel gerne tun, mit denen die Kakerlaken in den letzten Jahren nur allzu gerne in einen Topf geworfen wurden.

Mit den mit Hintergrund-Synthies unterlegten Kraftpaketen "Where Did The Angels Go" und "Silence Is The Enemy" sowie dem Uptempo-Rocker "Breathe You In" machen Papa Roach von der Basis her alles richtig, um prall gefüllte Open Air-Spektakel zum Kochen zu bringen. Die Gitarren sind satt, der ewig währende Frust eines Jacoby Shaddix ist permanent spürbar, und auch die Strukturen innerhalb der Songs bieten reichlich Abwechslung.

Dann gibt es aber auch Ergüsse wie "Before I Die", "Wish You Never Met Me" oder "As Far As I Remember", die sich mit überproduzierten Refrains, schmusigen Strophen und allerlei neumodischen Elektro-Einschüben nicht so recht entscheiden können, ob sie lieber im Frühstücksradio gespielt oder auf einer Center Stage abgefeiert werden wollen. Die verbleibenden Songs folgen im Großen und Ganzen jedoch eher dem Duft der Frischluft, und so verhilft "The Connection" der Band zum neuerlichen Schnuppern am großen Rock-Olymp-Kuchen. So richtig reinbeißen dürfen sie aber noch nicht.

Trackliste

  1. 1. Engage
  2. 2. Still Swingin
  3. 3. Where Did The Angels Go
  4. 4. Silence Is The Enemy
  5. 5. Before I Die
  6. 6. Wish You Never Met Me
  7. 7. Give Me Back My Life
  8. 8. Breathe You In
  9. 9. Leader Of The Broken Hearts
  10. 10. Not That Beautiful
  11. 11. Walking Dead
  12. 12. Won't Let Up
  13. 13. As Far As I Remember

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Papa Roach - The Connection (Deluxe Edition) €15,99 €3,00 €18,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Papa Roach

Im Vergleich zum Katastrophen-Formatradio des bundesdeutschen Alltags ist die Senderlandschaft in den USA ein vitaler Mikrokosmos. Immer wieder setzen …

6 Kommentare