laut.de-Kritik

Die Norweger setzen auf eingängigen Power Metal.

Review von

Was ist denn bei den Heiden aus Norwegen los? Scheinbar haben sie von Blau als Grundfarbe ihrer Cover die Schnauze voll und setzten nun voll und ganz auf Gelb- und Rottöne. Doch damit allein sind die Veränderungen noch nicht genannt.

Auf dem Vorgänger erfreute ich mich noch an den mitunter sehr durchgeknallten Sounds (jaja, und an den Nippeln der Tusse auf dem Cover). Beides hat sich auf dem neuen Album weitgehend in Wohlgefallen aufgelöst. Zwar sind diese Sounds beim Opener "Eyes Of Fire" noch stellenweise zu hören, doch hauptsächlich konzentrieren sich die Norweger hier auf leicht progressiven Power Metal, der merklich in Richtung einer eingängigen Dream Theater-Nummer geht.

"Intermission" oder "Walk Away In Silence", die stilistisch im oberen Brainstorm-Bereich rangieren, machen schnell klar, dass Pagan's Mind verstärkt Augenmerk auf eingängige und meist straighte Songs gelegt haben. Gerade das moderne "Into The Aftermath" sticht mit seiner härteren Ausrichtung stark aus dem restlichen Material heraus.

Pagan's Mind haben sich von den eher progressiven Ansätzen offenbar bewusst getrennt. Gerade mal das überlange "Revelation To The End" lässt sich noch als leicht progressive Power Metal-Nummer bezeichnen. Wenn wir mal von den ganz schlimmen "When Angels Unite" absehen, gibt es auf "Heavenly Ecstasy" keinen wirklich Ausfall, aber leider auch kein richtiges Highlight.

Im Vergleich mit dem Vorgänger "God's Equation" zieht "Heavenly Ecstasy" klar den Kürzeren. Zumindest, wenn man die eher abwechslungsreiche Seite der Skandinavier der eingängigen vorzieht. Wer Wert auf Melodien legt, die sich beim ersten Durchgang erschließen, wird auch mit der aktuellen Scheibe zufrieden sein.

Trackliste

  1. 1. Contact
  2. 2. Eyes Of Fire
  3. 3. Intermission
  4. 4. Into The Aftermath
  5. 5. Walk Away In Silence
  6. 6. Revelation To The End
  7. 7. Follow Your Way
  8. 8. Live Your Life Like A Dream
  9. 9. The Master's Voice
  10. 10. Never Walk Alone
  11. 11. When Angels Unite
  12. 12. Create Your Destiny
  13. 13. Power Of Mindscape

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Pagan'S Mind – Heavenly Ecstasy €10,19 €3,00 €13,19
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Heavenly Ecstasy €10,99 €2,99 €13,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Pagan's Mind

Sänger Nils K. Rue, Gitarrist Thorstein Aaby und Drummer Stian Kristoffersen kennen sich schon von ihrer Zeit bei Silverspoon, als sie im Sommer 2000 …

Noch keine Kommentare