"Will they hate me for all the choices I made?". Das dürfte wohl die zentrale Frage sein, die sich Bella im dritten Teil der "Twilight"-Saga stellt. Wichtige Entscheidungen stehen in "Eclipse - Bis(s) Zum Abendrot" an: Die keusche Protagonistin ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Beziehung zum …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Bis(s) zum Erbrechen........
    Wobei ich mich immer wieder erneut frage, was so viele namhafte Leute dazu hinreißt, sich für diesen ultra-kommerziellen, cineastischen Durchfall zur Verfügung zu stellen.

  • Vor 10 Jahren

    du hast das (s) vergessen!!1111

    edit: danke! das darf einfach nicht fehlen.

  • Vor 10 Jahren

    Warum verkaufen solche Musiker ihre Kunst für so eine beschissene Scheiße?
    Twilight ist nur eine verfick*te Geldmach-Maschinerie.
    Und das die ihren Namen in den Dreck ziehen ist mir eigentlich egal.
    Nur bei Muse störts mich.
    Warum tun die das?
    Das ist doch peeeeeiiiiinlichhhhh. Außerdem ist ihre neue Single irgentwie
    auch Scheiße. HEY! Da wären wir ja wieder beim Thema: TWILIGHT.

  • Vor 10 Jahren

    Muse tun das, weil Stefenie Meyer, die Autorin der Twilight- bzw. Biss-Romane, der Band im Nachwort stets Credits gegeben hat, von wegen Inspiration beim Schreiben. Fände ich auch schmeichelhaft und würde mich für den OST verpflichten lassen. Keiner konnte ja ahnen, dass die Filme so schrecklich werden. Aber hin oder her: Muse sind imo schon seit Black Holes auf dem absteigenden Ast, das letzte Album fand ich nicht gut, und Alben wie Showbiz oder Origins Of Symmetry wird es wohl nicht mehr geben, schon alleine, weil die Band unter sog. "anspruchsvollen Hörern" jetzt diesen Kleine-MädelsStatus hat.

  • Vor 10 Jahren

    Metric, Muse, Sia, Fanfarlo, Dead Weather, Beck, Bat for Lashes, Vampire Weekend, UNKLE, ... das sind normalerweise keine Bands die den OST zu irgendwelcher Kinder-Kommerz-Kacke machen. Es steht ihnen zwar offen das zu tun was sie wollen, kommt dennoch unerwartet :o

  • Vor 10 Jahren

    mir geht's halbwegs am a**** vorbei. wenigstens finden bei euch lautlern endlich mal die tollen FANFARLO erwähnung!!! wird ja auch mal zeit!

  • Vor 10 Jahren

    Ich gönns den ganzen Indie-Musikern ja, dass sie mal zu mehr Publicity kommen und so, aber was mir am Arsch geht, sind dann die Leute, die daher kommen und sagen: "Boah, kennst du Muse schon, sind ja so geil und Fanfarlo, die hab ich neulich entdeckt!"

    Kenn ich schon seit Jahren, da hats aber niemanden interessiert!!!

  • Vor 10 Jahren

    na ja also muse waren auch schon vor twilight nicht gerade unbekannt.
    Und so tolle musik machen die meiner meinung nach auch nicht. Gibt schlimmeres als möchtegern-innovative bands, auf schlechten teenie-film-soundtracks

  • Vor 10 Jahren

    who needs a fucking vampire when there is muse?

  • Vor 10 Jahren

    @Swirrt (« Ich gönns den ganzen Indie-Musikern ja, dass sie mal zu mehr Publicity kommen und so, aber was mir am Arsch geht, sind dann die Leute, die daher kommen und sagen: "Boah, kennst du Muse schon, sind ja so geil und Fanfarlo, die hab ich neulich entdeckt!"

    Kenn ich schon seit Jahren, da hats aber niemanden interessiert!!! »):

    mich interessierts jetzt auch nicht.

  • Vor 10 Jahren

    Was habt ihr denn Alle? Muse ist nun mal die offizielle Twilight-Band - http://www.myspace.com/

  • Vor 10 Jahren

    @HansWurst: Jo! Ich verweise nochmal auf meinen Post. Meine Freundin hat damals begeistert die Romane gelesen und mir dann erzählt, dass Stefenie Meyer Muse als Inspirationsquelle sah.

  • Vor 10 Jahren

    @Evil_Waschbaer (« @HansWurst: Jo! Ich verweise nochmal auf meinen Post. Meine Freundin hat damals begeistert die Romane gelesen und mir dann erzählt, dass Stefenie Meyer Muse als Inspirationsquelle sah. »):

    Ja, hab ich auch gelesen. Meiner Meinung nach bestes Muse Album: Origin of Symmetry - ist sogar die beste Platte die ich kenne. Warum gibt es bloß heutzutage nicht mehr so geile Musik? Wahrscheinlich bin ich in der Hinsicht aber noch nicht so bewandert ;)

  • Vor 10 Jahren

    Origin Of Symmetry finde ich auch am besten. Twilight hin oder her: Muse schaffen es nicht mehr ein derartiges Niveau zu halten, es muss ja kein sich gleich anhörendes Album rauskommen, lediglich sollen Muse kompositorisch mal wieder etwas reinhauen. WEnn du Muse gut findest, solltest du mal dredg anhören. Die könnten dir eventuell auch gefallen. Ob man beide Bands vergleichen kann, ist schwer zu sagen, aber auch dredg haben sich vom experimentellen, teilweise progressiven, Rock zu der etwas mainstreamigeren Variante gemausert, wenn auch nicht bei weitem so wie es Muse getan haben.

  • Vor 10 Jahren

    Danke für den Tipp! Werd ich mir mal anhören.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Matt heute nicht mehr in der Lage wäre, geile Songs zu komponieren. Sie möchten wahrscheinlich einfach in eine andere Richtung gehen.

  • Vor 10 Jahren

    Bellamy ist einfach momentan als Songwriter für Hinz und Kunz viel zu erfolgreich, als dass er es in Erwägung ziehen würde eine non-kommerzielle (umstrittener Begriff) Ausrichtung seiner gesamten Musik zu gestalten. Traurig, aber wahr.

  • Vor 10 Jahren

    Ich finde das immer wieder komisch das ab und an Osts rezensiert werden.
    Ist ja kein normalfall und wenn dann nur ausgewählte..komisch und dann ausgerechnet twilight

  • Vor 10 Jahren

    Hätte nicht gedacht, dass ich mich mit dem Soundtrack zu Eclipse anfreunden kann... und alles wegen dieser überzeugenden Kritik- danke!
    Am Ende wird die Liebe siegen ;-)

  • Vor 10 Jahren

    Dank Twilight-Dingsda sitzt jetzt Bellamy auch auf seinem goldenen Klo (übrigens das gleiche Teil besitzt auch Lars Ulrich).