Hochkarätige Acts tummeln sich um Soundtrack-Obermotz T Bone Burnett. Denn was auf den ersten Blick nur wie eine der dutzenden Fantasy-Verfilmungen aussieht, entpuppt sich als großes Kino, neben dem Vampir- und Monstergeschichten abstinken.

Denn die von Suzanne Collins erschaffene Welt, die sich …

Zurück zum Album
  • Vor 7 Jahren

    @Cyclonos (« @mort76 (« Es ist natürlich purer Zufall, daß die Story mit der von "Battle Royal" übereinstimmt.
    Das ist...sehr einfallsreich und innovativ...geklaut. »):

    ...Battle Royal hat diese Story auch nicht erfunden. Da gab es vorher schon "running man" und "Todesmarsch" von Stephen King.
    Auch ist es ja so dass die Panem Trilogie sehr rasch über die "Arena" hinauswächst. »):

    außerdem ist Twilight fantasy, während the Hunger Games science fiction mit realitätsbezug (einigermaßen) ist

  • Vor 7 Jahren

    cyclonos bringt es genau auf den punkt

  • Vor 7 Jahren

    @Sancho: Naja, wenn du meinst. Ich find deinen Eindruck schade, ich fand den Film wundervoll. Endlich mal was anderes als diese ganze Transformer-Scheiße (wobei du dir sowas wahrscheinlich auch nicht reinziehst). Es wird immer Geschichten geben, die inspiriert sind von anderen Werken, deswegen diesen Film gleich als schlecht zu sehen ist schon ziemlich hart. :(

  • Vor 7 Jahren

    Naja dazu kommt noch, das der Film handwerklich ziemlich schlecht ist. Du hast Recht, ich gucke mir sowas wie Transformers auch nicht an aber wenn man mir schon im Trailer vorgaukelt, dass zumindest die Hunger Games an sich Spannung und Action bieten und ich dann 60 Minuten sehe, wie sich eine an einen Baum fesselt und ansonsten nur wackelige Kamera sowas wie Action andeuten soll dann ist da sfür mich ein sehr schief gegangener Versuch.

  • Vor 7 Jahren

    Muss mich Sancho anschließen. Dafür das der Film als mega mega brutal und mega monster ultra spektakülar dargestellen wird in Trailern und Rezis, fand ich ihn ziemlich lahm. Das hatten die letzten 3 Harry Potter Filme mehr Action und Blut. Also es dauert 1 Stunde das es überhaupt anfängt. Dafür das sie 1 Stunde lang nur labbern, sagen sie erstaunlich wenig. Was ist diese Welt? Wieso ist sie so? Etc. Fragen, Fragen, Fragen... Harry, Lords, ja sogar Twilight erschaffen von der ersten sekunde eine welt die halt glaubwürdig ist. Also das ist so und so und geht so und so. Wir sind in einer Zauberwelt wo Hexen wohnen und so weiter usw. In Hunger Games gibt es sowas null. Wir sehen halt arme Menschen. Was ist das? Wo ist das? können die zaubern? Sind es Menschen? Ist es USA, Europa? Das es sich um die USA handelt die von Krieg und Naturkatastrophen verwüstet wurde, habe ich erst auf wikipedia rausgefunden. Des weiter kommen dann nach 1 Stunde dann endlich die Spiele. was soll ich sagen? Action null. Ein paar Kinder fallen tot um, du siehst es 1 Sekunde, vielleicht etwas Blut und das wars. Das einzige Action Element war dann das Feuer aus den Baumen und das Ende mit Hunden. Das hat zB Harry und der Feuerkelch, der auch um solche Spiele erstellt ist, besser gemacht. Wenn zB die kleine Schwarze stirbt, null Gefühl. Alles so klinisch, alles so steril. OK, im Hintergrund sind ironische Kommentare auf Medien und Politik Manipulationen zu finden, aber das ist auch das Einzige. Ohne diese Note ist der Film und die ganze Geschichte einfach nur mies und nicht viel besser als Twilight. Sorry. Und zu der CD, die ist richtig gut, von mir 4 Punkte. Vor allem Taylor Swift und Maroon 5 haben den ersten guten Song ihrer Karriere gemacht, toll!

  • Vor 7 Jahren

    @Cyclonos (« @Sancho (« Ach und was ich mit Liebesschnulze meine: Zwei Teenager die vorher fast nie was miteinander zu tun haben werden zu einem Spiel auf Leben und Tod verdammt und dann haben die nichts besseres zu Tun als bei grösster Gefahr trotzdem zu versuchen sich gegenseitig zu retten und sich gegenseitig die Gefühle zu offenbaren, obwohl die Alte ja schon einen Typ hat zu dem sie Gefühle hat. »):

    Dieses Pärchending wird von beiden gespielt umd durch die Publikumswirksamkeit Sponsoren zu bekommen um ihren Hals zu retten. Hunger Games ist weder im Film noch in irgendeinem Buch primär eine Art Romanze. »):
    +

    Der Film ist auf jeden Fall eine Romanze par excellence und schrammt nur knapp an Twilight vorbei. Primär versprach der Film etwas anders (Trailer) und ich wollte eigentlich nicht rein (reißerische Trailer lassen nichts gutes versprechen - hoffentlich gilt das nicht für Prometheus). Der Plot ist eine Katastrophe für einen solchen gehypten Film - für einen B-Movie wärs okay, aber so oberflächlich und voller Fragen bei so viel Lob?!? Zumindest war das ja ein Buch im Hintergrund - ganz schlechte Adaption, weil ein Buch kann gar nicht so mies in eine Fantasy(Sci-Fi)welt einführen und so viel Details beiseite lassen kann. Davon gehe ich mal aus. Wie man ein Buch gut verfilmt: Herr der Ringe, Harry Potter (ab Teil 3) oder die Serie "Games of Thrones" - nur mal als Referenz, wobei ich jetzt mal nur sehr bekannte Sachen genannt habe. Umso mehr ich über den Film nachdenke, umso mehr bleibt mir nur noch Woody positiv im Gedächtnis.

  • Vor 7 Jahren

    tja schade,dass ich die rewie längst vergessen hatte,als ich endlich im film war;)
    also hatte ich tatsächlich sehr viel spaß beim gucken ja.
    also sancho,auf dem film rumhacken,aber karin slaughter gut finden?!
    ich habe alle bücher der grant county reihe gelesen und ohne da viel ahnung von zu haben,ist sogar mir aufgefallen,dass die bücher zwar durchaus packend und gut recherchiert,aber nicht wirklich gut geschrieben waren.absolute mainstreamware.
    stimme den kritikern bzgl der vielen offenen fragen zu,dennoch hat mich die atmosphäre des films schon sehr berührt(bis auf dem fakt,dass ich die dicke tussi schon in xmen nicht leiden konnte) und der soundtrack fängt das dermaßen gut ein,dass man die ganze sache im gesamtkonstrukt nur als äußerst gelungen und den hype als gerechtfertigt bezeichnen kann. vllt entwickelt sich ja noch mehr story in den folgenden teilen!
    der soundtrack ist jedenfalls meisterhaft,dass neko case dabei ist,darüber freue ich mich besonders und "safesound",maroon 5 u.das birdy lied sind einfach nur super gut!!

  • Vor 7 Jahren

    tja schade,dass ich die rewie längst vergessen hatte,als ich endlich im film war;)
    also hatte ich tatsächlich sehr viel spaß beim gucken ja.
    also sancho,auf dem film rumhacken,aber karin slaughter gut finden?!
    ich habe alle bücher der grant county reihe gelesen und ohne da viel ahnung von zu haben,ist sogar mir aufgefallen,dass die bücher zwar durchaus packend und gut recherchiert,aber nicht wirklich gut geschrieben waren.absolute mainstreamware.
    stimme den kritikern bzgl der vielen offenen fragen zu,dennoch hat mich die atmosphäre des films schon sehr berührt(bis auf dem fakt,dass ich die dicke tussi schon in xmen nicht leiden konnte) und der soundtrack fängt das dermaßen gut ein,dass man die ganze sache im gesamtkonstrukt nur als äußerst gelungen und den hype als gerechtfertigt bezeichnen kann. vllt entwickelt sich ja noch mehr story in den folgenden teilen!
    der soundtrack ist jedenfalls meisterhaft,dass neko case dabei ist,darüber freue ich mich besonders und "safesound",maroon 5 u.das birdy lied sind einfach nur super gut!!

  • Vor 7 Jahren

    @JaDeVin (« @Cyclonos (« @Sancho (« Ach und was ich mit Liebesschnulze meine: Zwei Teenager die vorher fast nie was miteinander zu tun haben werden zu einem Spiel auf Leben und Tod verdammt und dann haben die nichts besseres zu Tun als bei grösster Gefahr trotzdem zu versuchen sich gegenseitig zu retten und sich gegenseitig die Gefühle zu offenbaren, obwohl die Alte ja schon einen Typ hat zu dem sie Gefühle hat. »):

    Dieses Pärchending wird von beiden gespielt umd durch die Publikumswirksamkeit Sponsoren zu bekommen um ihren Hals zu retten. Hunger Games ist weder im Film noch in irgendeinem Buch primär eine Art Romanze. »):
    +

    Der Film ist auf jeden Fall eine Romanze par excellence und schrammt nur knapp an Twilight vorbei. Primär versprach der Film etwas anders (Trailer) und ich wollte eigentlich nicht rein (reißerische Trailer lassen nichts gutes versprechen - hoffentlich gilt das nicht für Prometheus). Der Plot ist eine Katastrophe für einen solchen gehypten Film - für einen B-Movie wärs okay, aber so oberflächlich und voller Fragen bei so viel Lob?!? Zumindest war das ja ein Buch im Hintergrund - ganz schlechte Adaption, weil ein Buch kann gar nicht so mies in eine Fantasy(Sci-Fi)welt einführen und so viel Details beiseite lassen kann. Davon gehe ich mal aus. Wie man ein Buch gut verfilmt: Herr der Ringe, Harry Potter (ab Teil 3) oder die Serie "Games of Thrones" - nur mal als Referenz, wobei ich jetzt mal nur sehr bekannte Sachen genannt habe. Umso mehr ich über den Film nachdenke, umso mehr bleibt mir nur noch Woody positiv im Gedächtnis. »):

    Fight Club ist nicht nur mein Lieblingsfilm sondern auch eine der besten Buchverfilmungen überhaupt ;)

  • Vor 7 Jahren

    @Frane (« tja schade,dass ich die rewie längst vergessen hatte,als ich endlich im film war;)
    also hatte ich tatsächlich sehr viel spaß beim gucken ja.
    also sancho,auf dem film rumhacken,aber karin slaughter gut finden?!
    ich habe alle bücher der grant county reihe gelesen und ohne da viel ahnung von zu haben,ist sogar mir aufgefallen,dass die bücher zwar durchaus packend und gut recherchiert,aber nicht wirklich gut geschrieben waren.absolute mainstreamware.
    stimme den kritikern bzgl der vielen offenen fragen zu,dennoch hat mich die atmosphäre des films schon sehr berührt(bis auf dem fakt,dass ich die dicke tussi schon in xmen nicht leiden konnte) und der soundtrack fängt das dermaßen gut ein,dass man die ganze sache im gesamtkonstrukt nur als äußerst gelungen und den hype als gerechtfertigt bezeichnen kann. vllt entwickelt sich ja noch mehr story in den folgenden teilen!
    der soundtrack ist jedenfalls meisterhaft,dass neko case dabei ist,darüber freue ich mich besonders und "safesound",maroon 5 u.das birdy lied sind einfach nur super gut!! »):

    Du meinst doch mit dicke Tussie nicht etwa Jennifer Lawrence oder? Denn zumindest in X-Men hatte sie sehr viel Sexappeal und eine Hammerfigur.