Der vierte Wurf von One Direction stürmt bereits vor der Veröffentlichung in 67 Ländern auf Platz eins der Charts. Kann man der Boyband übel nehmen, dass musikalische Parameter in den Hintergrund rücken, wenn man nichts tun muss für Fame und einen fetten Batzen Kohle? Die Antwort lautet: Ja!

Wobei …

Zurück zum Album
  • Vor 6 Jahren

    hab grad jemanden im Laden gesehen (einen erwachsenen Mann ... vierzig oder so) der sich das gekauft hat!

    ich hab mir nur gedacht "na hoffentlich kauft er das für das Kind eines Kumpels den er hasst" oder so...

  • Vor 6 Jahren

    Kann mir jemand den Sinn dahinter erklären, warum die Montags releasen?

  • Vor 6 Jahren

    Ihr blöden Hater. One Direction, Beste.

  • Vor 6 Jahren

    bebe young care als werbung....huehuehue

  • Vor 6 Jahren

    Wie kann man so eine nichtobjektive kritik schreiben?
    der kritiker hat ja mal gar keine ahnung. man muss sich schon ein wenig mit der band befassen, um deren output auch zu verstehen. aber das kann man von herrn hesse wohl nicht erwarten.
    und so schlecht kann das alles ja auch garnicht sein, schreibt er doch selbst, dass album bereits VOR DER VERÖFFENTLICHUNG in 67(!!!!!!!!!!) ländern auf platz eins eingestiegen ist! IN 67!!!!!!! sowas kriegt der herr hesse nicht hin!!!

    habe ich was vergessen?

  • Vor 6 Jahren

    Pünktlich zum Edathy-Prozess kommt der passende Soundtrack.

  • Vor 6 Jahren

    Zunächst: ich stimme der Kritik zu. Das Werk bietet wenig zum Erfreuen. Da scheint fast mehr Aufwand ins Booklet investiert zu sein.
    Ich frage mich, ob BoyBand-Alben in früheren Jahrzehnten auch so strategisch "kühl" zusammengeschustert wurden... bzw. inwiefern sich das mit der Zeit relativiert.
    Vielleicht sind Teen-Pop-Hymnen in 5 Jahren noch schwerer zu ertragen?

    PS: ich wollte gerade nachschauen, wie das Vorgängerwerk "Midnight Memories" im Vergleich abgeschnitten hat. Aber das wurde hier gar nicht mit einem Eintrag versehen. Na ja, also ich fand das dritte Album dagegen richtig okay :D

  • Vor 6 Jahren

    eigentlich dachte ich, die Erwachsenen wären etwas reifer, aber euer Verhalten ist echt kindisch und einfach nur noch abschäulich. sorry aber wie unprofessionel kann ein Magazin sein? Die ganze Arbeit der Band in den Dreck ziehen und es so darstellen, als wäre das Album keine Arbeit!! Die Jungs haben alle Songs außer vielleicht zwei selbst geschrieben und wenn man über jemanden schon so herzieht, sollte man vieleicht auch relevante und wahre Argumente verwenden. Das ist echt das schrecklichste, was ich je gelesen habe. Wie können Menschen auf dieser Welt nur dafür bezahlt werden, so einen Mist zu schreiben und andere Menschen so dermaßen zu beleidigen. One Direction sind inzwischen alles erwachsene Personen die für ihren Erfolg arbeiten. Hingegen zu dem Autor dieser Kritik tun sie etwas sinnvolles für ihr Geld. Das es euch nicht zu blöd ist, so was überhaupt zu veröffentlichen. und das nennt sich erwachsen, ihr seid ja schlimmer als die 12-jährigen One Direction Hater..oh mein Gott.

  • Vor 6 Jahren

    und das album ist in 143 Ländern auf #1. Also glaube ich nicht, dass es so schlecht ist,wahrscheinlich seit nur ihr die Dummen hier.:)

    • Vor 6 Jahren

      Ja, sint wir.

    • Vor 6 Jahren

      So viele Länder gibt es gar nicht lol

    • Vor 6 Jahren

      Also ich stimme dir hoodnotwood voll zu ich meine ja nur wen man sagt keine arbeit blah blah wie schaffen die es denn sagen zu können wir sind eine der berühmtesten boybands der welt sicher nicht ohne arbeit also dieser text von diesem magazin ist echt unnötig und auf 18000000millionen% lüge also so ein kindergarten bei arbeitenden erwachsenen ich frage mich was denn wohl auch mit der familie dieses autort ist ob die auch durchgehend lügen? Oder der autor dieses magazines hat selber nichts anderes als lügen gelernt man weis ja nie .....

  • Vor 6 Jahren

    Wieso darf so jemand eigentlich Texte ins Internet stellen? Wie bringt man bitte so eine 'Kritik' aufs Papier? Ich wette, der Autor hat sich nicht einmal jedes Lied angehört. Zudem bin ich der Meinung, man sollte sich informieren bevor man eine Kritik schreibt. Die Band haben alle außer drei Lieder selbst geschrieben, die anderen haben geholfen. Ich finde es unsinnig, eine Boyband so darzustellen, wenn man sie nicht persönlich kennt. Hätten Sie die Boyband getroffen und wären mit ihnen über einen längeren Zeitraum in Kontakt gewesen, könnte ich es verstehen, wenn Sie sie nicht mögen. Aber zu sagen, Sie würden sich nicht um ihre Musik, und ihre Fans kümmern, ist eine Frechheit! Da steckt Arbeit drin, wie in jedem Lied. Jedes Lied braucht Arbeit - genau wie eine Kritik. Zudem war die Knieoperation von Niall Horan nicht zu der Zeit des Liederschreibens - selbst wenn, er hat 4 Lieder geschrieben, ist das zu wenig für Sie? Eine Boyband kann auch nicht alles machen, sie sind auch nur Menschen.. Es gibt Menschen, die mögen Boybands nicht - und deren Musikstil, aber was gibt Ihnen dieses Recht auf einem so hohen Niveau zu beleidigen? Boybands haben eben einen gewissen Stil, und wem der nicht gefällt, sollte sich raushalten - oder echte Kritik schreiben, die man auch widerlegen und nachvollziehen kann.
    Vielen Teenagern gefällt die Musik, die sie produzieren sehr - also warum sollte man sich beschweren? Boybands sind sowieso kein Ding für Erwachsene, das weiß ja jeder.
    Nächstes Mal wäre es lieb, wenn Sie sich informieren und einen objektiven Bericht schreiben würden. Danke.

    • Vor 6 Jahren

      Also ich bin directioner (1Dfan) und nialls operation war schon davor zudem hat der autor vergessen als er midnight memories erwähnt hat vergessen dass sie alle lieder auf ihre welt tournee geschrieben haben sie tuen eigentlich meimes achtens nach sogar zu viel für ihre fans naja hoffentlich sieht der autor ein dass die hälfte gelogen ist denn fans wissen alles was WIRKLICH abgeht bei den boys

    • Vor 6 Jahren

      Zu bemüht

  • Vor 6 Jahren

    Wen von den Boys findet ihr eigentlich am süßesten?

    Bei mir ist es Zayn. Von dem würd ich mich gerne aufspießen lassen.

  • Vor 6 Jahren

    nichts für ungut, liebe directioners, aber diese woche haben die giraffenaffen leider alles andere an kindermusik zerberstet.

  • Vor 6 Jahren

    Seit man hinter jedem aufgebrachten Fan-Kommentar hier einen Fake vermuten muss, macht das irgendwie auch keinen Spaß mehr ...

  • Vor 6 Jahren

    haha der text ist ja mal mega der dreck! one direction arbeiteten hart an diesem album und es ist in 100 ländern auf platz 1 also kanns gar nicht so extrem schlecht sein wie es hier geschrieben wird ;) (ich wette jeder denkt dass one direction fans 12 jahre alt sind aber das stimmt auch nicht genauso wenig wie alle denken die jungs sehen noch so aus wie in 2010/2011 es nervt minimal)

  • Vor 6 Jahren

    Es würde natürlich eure Kredibilität immens schwächen, wenn ihr das neue Album von One Direction auch nur im Geringsten ernst nehmen würdet. Von daher habe ich nichts anderes als einen Verriss erwartet. Sicher, man hat das Rad nicht neu erfunden, aber in Wahrheit ist das Album ganz i.O. und nicht halb so glattgebügelt wie hier beschrieben.

  • Vor 5 Jahren

    Lächerlich, wenn man dazu jeden "Funfact" von der Bravo Seite zieht. Vielleicht einfach noch einmal anhören, an die Zielgruppe, an die es gerichtet ist, denken und nicht so einen abartigen Dreck von sich lassen. Nur weil es den persönlichen Geschmack nicht trifft, sollte man nicht alles schlecht machen.

    • Vor 5 Jahren

      Nun ja, zielgruppenorientierte Rezensionen - wäre auch mal 'ne Maßnahme.
      Und platzsparend.
      "*kreisch* Die sind so supersüß!"
      Vielleicht noch eine kurze Erhebung zur Eisprung-Garantie, mehr braucht's nicht.
      Ich war ja richtig erschüttert, als ich nach dem zweiten Album gemerkt habe, daß es jede Menge Fanfiction zu dieser Band gibt. Wie krank oder hormongestört muß man sein, um Geschichten rund um eine reale Boygroup zu veröffentlichen ...!?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      @Paranoid_Android:
      Gut, das verbuche ich mal unter "Merchandising" ... und bei Kiss oder bei anderen Leuten, die Wert auf eine fantastische Hintergrundgeschichte zu Band oder Album legen, wundert mich so was auch nicht (GWAR, Alice Cooper, Rob Zombie, etc.), aber von Fans ...?
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      dass die schwer einen am keks haben, ist sicherlich unstrittig.

    • Vor 5 Jahren

      Diese Fanfiction Geschichte treibt ja wirklich recht kuriose Blüten.

      Wie ich neulich gelernt habe, gibts anscheinend nicht wenige Anhänger der Teenie-Metzelei Hunger Games, die wahre Romane zur hoffentlich stattfindenen Liebelei der Hauptdarsteller (der Schauspieler wohlgemerkt, nicht der Rollen) verfassen.

      Hat auch irgenden abseitigen Namen das ganze.

    • Vor 5 Jahren

      @Paranoid_Android:
      Muß auch ein komisches Gefühl sein, wenn man das im Netz zu lesen bekommt ...
      "Der Morgennebel waberte vor dem Fenster. Nur mühsam arbeiteten sich die Sonnenstrahlen durch die weißen Schwaden, als Ulf Kubanke sich aus den Federn erhob und sich müde den bösen Anwaltshintern kratzend in Richtung Toilette begab, um dort dem Bier des Vorabends die Freiheit zu schenken."
      Hm!
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      @molten universe:
      Es gibt Augenblicke, da bekommt das kleine bißchen Restvertrauen in die Menschheit ziemlich üble Schrammen ab ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Jahren

      Habt ihr schon verdrängt, was bei Robbies Ausstieg bei Take That passiert ist? Oder Sky, als die Beatles sich auflösten? ( :D )
      Bravo-Starschnitte in vollgekleisterten Teeniezimmern, auf deren Betten hormongeplagte Mädchen der unbeantworteten Schwärmerei für Star X nachschluchzen? Die werden auch irgendwann älter...

    • Vor 5 Jahren

      @Tinco:
      ... und schreiben heute als von Osteoporose und Cellullite geplagte Sechzig-plus-jährige Fanfiction über One Direction ...?
      Gruselige Vorstellung. Aber *ganz* gruselig.
      Und die Beatles werden irgendwann mal eine Reunion-Tour absolvieren, Du wirst schon sehen ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 5 Jahren

      mit elvis zusammen!

    • Vor 5 Jahren

      Wollen wir nicht gemeinsam einen Roman mit diesem Szenario verfassen? Würde sicher ein Instant Klassiker der Postmoderne werden...

  • Vor 5 Jahren

    Zuerstmal: Ich habe das Album noch nie gehört, wenn dann mal kurz das unsägliche `Steal my girl`im Radio. Was für ne abgrundtiefe Kacke. Auch den Rest des Albums stelle ich mir genau so vor. Nichtssagend und möchtegern teifgründig. Und sowas verkauft sich also am besten? Entschuldigung, aber dann möchte ich doch lieber keine Musik mehr hören. Adieu ihr llieben Charts als Kaufentscheidung.

  • Vor 4 Jahren

    Das ist komisch: ich dachte, ihr wolltet eine Review veröffentlichen. Die muss wohl irgendwo zwischen den vielen dummen Parolen verloren gegangen sein. Wirklich schade.