Es habe gar nicht unbedingt in seiner Absicht gelegen, sein Album wie einen Film aufzuziehen, steckt uns Olson im Interview. Nun, manchmal stellen sich die Dinge als am besten heraus, die einfach passieren. "Ballonherz" entfaltet vom ersten Ton, von der ersten Zeile an cineastische Atmosphäre und steuert …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Super. Der Soundtrack für 1. Welt Probleme. Reichen Sie mir eine Schüssel, ich muss kotzen.

  • Vor 4 Jahren

    Dani, du hast wirklich überhaupt keine Ahnung von Hip-Hop.

  • Vor 4 Jahren

    Noch vor einem Jahr hätte ich alles für n Olson Album gegeben. Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher ob ich überhaupt noch reinhören möchte :(

  • Vor 4 Jahren

    Warum wird SOLCH ein Album hier einfach durchgewunken, sogar noch gut bewertet? Durch und durch minderwertige, billige Musik.

  • Vor 4 Jahren

    "Den Aufstand gegen das, was dabei heraus kommt, dürften höchstens die entschlossensten Straßenjungs proben." Nein, keineswegs. Man muss nicht Straße sein, um das hier scheiße zu finden. Es reicht schon, einfach die Schnauze voll zu haben von Mittzwanziger-Mittdreißigern die uns ihre Mittelstands-Jugend auf David-Guetta-bumst-OMD-Beats als Drama verkaufen wollen. Das nervt so unfassbar!!!

  • Vor 4 Jahren

    Allein die Albumtitel schrecken sowas von ab und schmerzen in Herz und Hirn.

  • Vor 4 Jahren

    das album ist dick schwul core

  • Vor 4 Jahren

    Erst kam die Kopie, dann die Kopie der Kopie
    Indie basierte Beats
    Gespielte Melancholie
    Tagebuchpoesie, billig klingende Melodien
    Alle wollen sein wie mein Team, aber wissen leider nicht wie

  • Vor 4 Jahren

    Leider ein ziemlich schlechtes Album.
    Nach der EP "40213" hätte ich das kommende Album blind gekauft.
    Nachdem aber schon die Video-Auskopplungen Mittelmaß waren, habe ich damit erst mal gewartet.

    Das Album ist leider ziemlich durchschnittlich, eher unterdurchschnittlich. Die Songs wirken wenig persönlich und ziemlich austauschbar. Ob ein Olson oder ein MoneyBoy die Lieder singt, es würde keinen Unterschied machen.

    Mich graut es schon, wenn ich daran denke, dass ich es mir noch mal anhören werde, um vielleicht doch noch einen Schatz zu entdecken.

  • Vor 4 Jahren

    Richtog schlimm. Dieses furchtbare Rumgesinge + diese furchtbar an Teeniefilme erinnernden Beats setzen ganz neue Maßstäbe was das Wort 'scheiße' betrifft. Angeblich war ja Kid Ink seine Referenz, aber irgendwie klingt das, als hätte Dr. Friedrich Kautzenstein eine Missgeburt aus Cro,Sierra Kidd und Alligatoah erschaffen.

  • Vor 4 Jahren

    Nee, Oslon. Tut mir leid.

    Und wir kennen uns nicht mehr
    Wir gehen Wege, die sich trennen und nicht mehr
    Und egal wie es war, es ist gut wie es ist jetzt
    Und es wird nie mehr so sein!

  • Vor 4 Jahren

    Der Sound ist natürlich Geschmackssache, aber lyrisch sowie technisch gesehen, gibt es objektiv wenige(Popmusiker und auch Rapper),die Olson das Wasser reichen können.
    Wie wär es denn, wenn ihr einfach mal das Werk als solches betrachtet und aussen vor lasst, was für Musik er früher gemacht hat oder was für Kleidung er trägt.
    Wenn man bei einem Album, das auf den Titel Ballonherz hört, den alten Mr. Rough erwartet, wird man natürlich enttäuscht.

    • Vor 4 Jahren

      Tschuldigung, wo wurde denn hier über Kleidung gesprochen?

    • Vor 4 Jahren

      Alter, ganz ehrlich? Ich kann dieses Gelaber von "lyrisch und technisch gesehen" nicht mehr hören. Dann nenn mir mal konkrete Beispiele für gute Lyrik oder Technik.

      Das Album könnte als Soundtrack für irgendeinen Disney-Teeniefilm herhalten. Mit abgedroschenen Phrasen, ein bisschen Wohlstandsgejammer und ein bisschen Marketing für die minderjährige Zielgruppe. Nichts was man nicht schon auf den unsäglichen Casper und Prinz Pi-Alben gehört hätte. Und Technik? Sind säuselnde Kinderchöre Technik? Ich glaube nicht.

      Bonfire, sofern du unter 15 Jahren bist, fehlen dir wahrscheinlich die Vergleiche. Dann kann ich deine Argumentation nachvollziehen. Sofern du über 15 bist und so einen Müll hier von dir gibst, solltest du dich ärztlich untersuchen lassen.

    • Vor 4 Jahren

      Strulle, ich hab mir hier nicht alles durchgelesen, eher überflogen. Kann gur sein , dass hier nicht explizit über Kleidung gesprochen wurde, dafür aber zu genüge an anderen Stellen.
      Cheesesteaks, dass du keine guten Beispiele für gute Technik findest, zeigt überdeutlich, dass du von dem Ganzen überhaupt keine Ahnung hast. Die ersten vier(gerappten)Zeilen auf James Dean sind lyrisch und insbesondere rechnisch schon bemerkenswert gut.(3 neunsilbige Reime sind schon etwas über Kinderchorniveau)
      Ich seh nichts Schlechtes daran, dass man das Album als Disneyfilmsoundtrack benutzen könnte.
      Und wir leben in Deutschland;andere Probleme als Luxusprobleme kennen nur die allerwenigeten von uns.
      Ich bin 22, beschäftige mich seit ca. 8 Jahren mit Rap und finde, du solltest nicht alles in eine Schublade werfen, was du nicht verstehst.

    • Vor 4 Jahren

      Bonfire, du forderst, dass das Werk an sich betrachtet wird. Wird getan. In den Kommentaren hier wird ausschließlich auf die Musik eingegangen. Wenn das an anderer Stelle anders ist, dann kritisier das doch da, hier macht es keinen Sinn.
      "wir leben in Deutschland;andere Probleme als Luxusprobleme kennen nur die allerwenigsten von uns." Das trifft zu, wenn man sich ausschließlich mit sich selbst beschäftigt, und die unmittelbare Bedürfnissbefriedigung das wichtigste für einen ist. Genau dafür stehen für mich die Texte von Olson. Und genau das kotzt mich daran so an.

    • Vor 4 Jahren

      und genau diese "luxusprobleme" fängt er doch ein.
      soll er darüber jammern, dass er nichts zu essen hat ? das ist doch schwachsinn , jeder ist unzufrieden ob nun hier oder dort , dafür kann keiner was.
      ich glaube kaum, dass ihr den ganzen lieben langen tag mit einem lächeln durch Gegend rennt und sagt "hey alles ist super, alles ist cool".
      Musikalisch gesehen ist dieses Album absolute Klasse, da kann ich bonfire nur recht geben.
      Hier und da hat er zwar textlich gesehen ein paar Wackler jedoch ist das immer noch sein debütalbum.
      Jeder der hier sagt, dieser "disneysound" ist völlig fürn arsch versteckt sich eh nur hinter seiner harten Maske Hip-Hop ist eine MusikKULTUR und beeinhaltet alles mögliche an musikalischen ausbrüchen und steht vor allem für vielfalt und akzeptanz des anderen.
      wer an der musikalität des albums was auszusetzen hat, ist einfach nicht bewandert.
      Olson setzt in der Hinsicht nämlich maßstäbe und nur weil er keinen krassen gangstershit, den ich nebenbei genauso feier, auf die phänomenalen Beats setzt ist es noch lange kein phrasengedresche sondern texte die ganz andere Menschen ansprechen.

  • Vor 4 Jahren

    Sehr geile cloud-808-Beats. Ansprechender Gesang, Texte sind zwar für ein junges Publikum gedacht, aber kann ich mir trotzdem geben.

  • Vor 4 Jahren

    Blindes Phrasengedresche, schlechter geht wirklich nicht, da hat jemand versucht Pi, Cro und Casper zu kombinieren und raus gekommen ist ein ziemlich weich gespülter scheiß.
    Klar ist sind die Refrains catchy aber mehr auch nicht, wer anspruchsvolle Musik sucht mit den Themen, der geht lieber in den deutschen Singer/Songwriter Bereich.
    Die sind wenigstens authentisch.

    Wer das gut findet, der hat noch nie guten und lyrischen einwandfreien Rap gehört oder ist 12 Jahre alt.

    Von Ahnung zeugt das nicht.