Olli Banjo hat mit "Lifeshow" und "Shizogenie" Alben nahe am 'Klassiker' vorgelegt. Davon ist "Sparring 3" weit entfernt - obwohl das Niveau im Boxring im Vergleich zum durchwachsenen ersten und dem respektablen zweiten Teil noch einmal deutlich anhebt.

Das geht schon bei den Instrumentals los: Statt …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    der alte sav würde ihm gehörig einheizen. der aktuelle savas hätte aber im battle gegen kolle auch seine probleme

  • Vor 11 Jahren

    da muss ich dir recht geben. Savas`s beste Zeiten sind wirklich vorbei...

  • Vor 11 Jahren

    Kommt jetzt überhaupt noch ein Review oder ist das für euch gelaufen? Es hieß doch letzten Montag soll eins kommen ?!?

  • Vor 11 Jahren

    Ja, so ein Bewertung von der Album.

  • Vor 11 Jahren

    http://www.rap.de/reviews/music/1638

    Typisch rap.de: Total groupiehaft, unreflektiv & nicht einmal ein Versuch, die rosa Brille abzusetzten. Furchtbarer als Herr Merkt. Für derartiges Verhalten werden auch die meisten Banjo-Fans von anderen nicht ernstgenommen, da viele es einfach nicht schaffen zuzugeben, daß ihr "Idol" nicht ausschließlich hochwertiges Material produziert, das immer selbstverständlich jede Höchstwertung verdient. Und dann wird anderen Leuten Engstirnigkeit vorgeworfen, wenn sie Bu feiern. Sorry, mußte mal raus...

    Zum Thema: Find die Platte immer noch top, besser als den zweiten Teil, obs an den ersten rankommt, entscheidet sich noch, bin zu unsicher

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« http://www.rap.de/reviews/music/1638

    Typisch rap.de: Total groupiehaft, unreflektiv & nicht einmal ein Versuch, die rosa Brille abzusetzten. Furchtbarer als Herr Merkt. Für derartiges Verhalten werden auch die meisten Banjo-Fans von anderen nicht ernstgenommen, da viele es einfach nicht schaffen zuzugeben, daß ihr "Idol" nicht ausschließlich hochwertiges Material produziert, das immer selbstverständlich jede Höchstwertung verdient. Und dann wird anderen Leuten Engstirnigkeit vorgeworfen, wenn sie Bu feiern. Sorry, mußte mal raus...

    Zum Thema: Find die Platte immer noch top, besser als den zweiten Teil, obs an den ersten rankommt, entscheidet sich noch, bin zu unsicher »):

    Ich scheine doch einen bleibenden Eindruck bei Ihnen hinterlassen zu haben.
    Allerdings muss ich Ihnen vorwerfen, dass Sie sich nicht ausreichend mit meinem Blog beschäftigt haben, da Sie sonst wissen würden, dass ich keineswegs allen Olli Banjo-Alben Höchstwertungen gegeben habe.

    Zudem habe ich noch niemals negative Worte über Personen verloren, die gerne Bushido hören.

    Ich bitte Sie darum, sich besser zu informieren, bevor Sie irgendwelchen Kot verbreiten.

  • Vor 11 Jahren

    Ach Herr Merkt, das nächste Mal werde ich die Stellen, die an Sie persönlich gerichtet sind, irgendwie besonders markieren. Ich habe Ihren Namen lediglich kurz dazu mißbraucht, ein Beispiel zu nennen. Die folgenden Zeilen waren kein von mir verbreiteter "Kot" über Ihren Blog, sondern lediglich das typische Verhalten von ca. 90% der Anhänger dieses Künstlers in Hip-Hop-Foren. Das betone ich hiermit noch in aller Deutlichkeit, falls es falsch rübergekommen sein sollte.

    Also nochmal: Herr Merkt hat nicht allen Banjo-Platten die Top-Wertung verpaßt (lediglich 2 von 3, die er bewertet hat, und die von "Lost Tapes" war trotz allem eindeutig zu hoch gegriffen, obwohl keine Höchstwertung). Und Herr Merkt hat nie Bushido-Fans kritisiert. Das alles ändert nichts daran, daß Herr Merkt einer dieser klischeehaften Anhänger und einer der Gründe ist, warum andere Fans des Künstlers nicht ernstgenommen werden.

  • Vor 11 Jahren

    Vielleicht werden Sie aus anderen Gründen, die ich nicht näher erläutern möchte, nicht ernst genommen.

    Außerdem müssen Sie damit leben können, dass andere Personen andere Meinungen über verschiedene Werke von Künstlern haben. Wenn Sie meinen, ich hätte bei "Lost tapes" zu hoch gegriffen, dann ist dies Ihr gutes Recht.

    Ich mag Sie trotzdem nicht.

  • Vor 11 Jahren

    @Herr Merkt (« Ich mag Sie trotzdem nicht. »):
    Den Rest lasse ich mal unkommentiert (aus anderen Gründen, die ich nicht näher erläutern möchte), aber finden Sie etwa, daß die ständige Verwendung dieses Satzes Ihrem Ansehen hilft? Oder wollen Sie auf diese Weise etwa Ihre "Fans", an deren Existenz Sie immer noch zu glauben scheinen, gegen bestimmte laut.de-User aufhetzen?

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @Herr Merkt (« Ich mag Sie trotzdem nicht. »):
    Den Rest lasse ich mal unkommentiert (aus anderen Gründen, die ich nicht näher erläutern möchte), aber finden Sie etwa, daß die ständige Verwendung dieses Satzes Ihrem Ansehen hilft? Oder wollen Sie auf diese Weise etwa Ihre "Fans", an deren Existenz Sie immer noch zu glauben scheinen, gegen bestimmte laut.de-User aufhetzen? »):

    Ich werde hier doch permanent angefeindet. Ich möchte niemanden gegen Sie aufhetzen.

  • Vor 11 Jahren

    Aber es ist doch immer dasselbe, wenn man versucht Sie zu kritisieren. Erst versuchen Sie das als Anfeindung an Ihre Person abzustempeln, und wenn man dann mit Argumenten oder ernsthaften Fragen kommt, haben Sie nicht mehr auf Lager als "Ich mag Sie nicht". Ein bißchen wenig, bedenkt man doch, daß Sie sonst den Anschein zu vermitteln versuchen, Sie könnten sich gewählt ausdrücken...

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Aber es ist doch immer dasselbe, wenn man versucht Sie zu kritisieren. Erst versuchen Sie das als Anfeindung an Ihre Person abzustempeln, und wenn man dann mit Argumenten oder ernsthaften Fragen kommt, haben Sie nicht mehr auf Lager als "Ich mag Sie nicht". Ein bißchen wenig, bedenkt man doch, daß Sie sonst den Anschein zu vermitteln versuchen, Sie könnten sich gewählt ausdrücken... »):

    Ich sehe einfach keinen Sinn darin, über jedwede Geschmacksfragen zu diskutieren! Wenn Sie bei einer Alben-Bewertung anderer Meinung sind, dann gönne ich Ihnen diese Meinung und muss mich nicht mit Ihnen darüber zu streiten, da ich nicht im Internet lebe.

    Ich wüsste zudem nicht, wann ich das letzte Mal eine sinnvolle Frage an meine Person gelesen hätte, die darüber hinausgeht, warum ich denn relativ schnell Reviews über Alben schreibe und ob ich es nicht langsam Leid sei, Alben binnen kürzester Zeit "totzuhören".
    Da ich davon ausing, dass wir alle intellgenzbegabte Menschen sind, nahm ich bis dato einfach an, dass sich diese Frage alleine dadurch beantwortet, dass ich weiterhin Reviews schreibe.
    Offensichtlich habe ich mich getäuscht und werde nun diese Frage, die vielen unter den Nägeln brennt, beantworten: Nein, ich bin es nicht Leid, da ich Plattenkritiken und meinen Blog im Allgemeinen als Ausgleich zu meinem Alltag sehe!

    Ich hoffe, dass Sie sich nun wieder mit wichtigeren Dingen wie Ihrer Einschulung beschäftigen können. Der reinste Kindergarten hier.

  • Vor 11 Jahren

    Sehen Sie doch endlich ein, daß bei all Ihrer penetranten Selbstvermarktung in fast allen Foren, die auch nur im weitesten Sinne mit dem Thema deutscher Rap zu tun haben, ein Anhänger dieser Musikrichtung fast keine Möglichkeit hat, Ihren Blog einfach zu ignorieren. Dann müssen Sie auch mit der Kritik an Ihren Reviews leben und diese entweder völlig ignorieren oder dem Niveau, das Sie für sich beanspruchen, entsprechend reagieren.

    Aber bei Reaktionen wie
    Zitat (« Ich hoffe, dass Sie sich nun wieder mit wichtigeren Dingen wie Ihrer Einschulung beschäftigen können. Der reinste Kindergarten hier. »):
    könnten Sie allerhöchstens einen halbwegs guten pseudointelligenten Rüpel abgeben, der mit Kritik nicht leben kann. Noch 3 Ausrufezeichen & ein Kotz-Smilie dahinter, und der Imagewechsel wäre perfekt.

    Und daß Sie in einem Forum etwas von Leute-Mögen oder -Nichtmögen erzählen, zeigt doch deutlich, wer von uns beiden im Internet lebt

  • Vor 11 Jahren

    ich finde übrigends, dass man groupie verhalten nicht in stärkerem maße, als bei anderen Künstlern bei Fans von Banjo feststellen kann.

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Sehen Sie doch endlich ein, daß bei all Ihrer penetranten Selbstvermarktung in fast allen Foren, die auch nur im weitesten Sinne mit dem Thema deutscher Rap zu tun haben, ein Anhänger dieser Musikrichtung fast keine Möglichkeit hat, Ihren Blog einfach zu ignorieren. Dann müssen Sie auch mit der Kritik an Ihren Reviews leben und diese entweder völlig ignorieren oder dem Niveau, das Sie für sich beanspruchen, entsprechend reagieren. »):

    Ich zwinge Sie nicht zu klicken. Außerdem bin ich es Leid, immer die gleiche Frage von den gleichen Personen zu beantworten.

    Bitte sehen Sie mir nach, wenn ich in Zukunft nicht mehr auf Personen wie Sie reagiere. Ich gehe sehr gerne auf sachliche Kritik ein, allerdings kann ich diese in keinem Ihrer Beiträge erkennen.

  • Vor 11 Jahren

    um mal die gemüter zu beruhigen, darf man ruhig auch mal ne andere sehr schön geschriebene ( ;) ) rezension lesen.
    das erquickt die sinne ungemein.

    http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=18758…

  • Vor 11 Jahren

    wenn es den herren inno und wombi nichts ausmachte, würde ich gerne in ein paar kurzen worten ne charakeristik von olli banjo bekommen, da ich erstens im hiphop nicht so zuhause bin und zweitens glaube, daß dieserkünstler interessant sein dürfte.

  • Vor 11 Jahren

    Pff manmanman du fragst immer sachen.
    Das ist wie oft bei dem HipHop Ding, von außen irgendwie bisschen schwer zu durchschauen und zu erklären find ich, aber ich versuch mal so das aus meiner sicht essentielle zusammen zufassen.
    Olli Banjo, Rapper aus Aschaffenburg, eigentlich schon relativ lange bei, was so Freestyle Jams und ähnliches angeht speziell im Rhein Main Gebiet bzw Süd Hessen (Aschaffenburg ist ja praktishc hessen).

    Lässt sich relativ schwer in irgendwelche Image Kategorieen einordnen, irgendeiner meinte hier zu ihm letztens er "rappe halt nur" das triffts eigentlich ganz gut, also es ist wenig Image und so drumrum und lässt sich halt nicht in diese die zwei "klassischen Sparten (Studenten/Backpack vs. Gangster/Straßenrap)" zwängen. Ist relativ flexibel hat mit Sido oder B-Tight genauso n Feature gemacht wie mit Curse oder F.R.. Ist n relativ flow-bezognerner Rapper (wie man das jetzt einschätzt/beurteilt bleibt ja jedem selbst überlassen, aber Banjo selbst legt da glaube ich schon ziemlich viel Wert drauf). Und ist Inhaltlich deutlich vielfältiger als z.B. Savas oder Azad, bei denen textlich/inhaltlich nicht so die riesen Variation da ist.
    ein paar willkürliche (aber relativ repräsentative) Youtube beispiele:
    http://www.youtube.com/watch?v=YwOb42qcjWs
    http://www.youtube.com/watch?v=f_RP5lrb1vI
    http://www.youtube.com/watch?v=61AUOh6W1TA
    http://www.youtube.com/watch?v=IiWwlFn2ygM
    http://www.youtube.com/watch?v=j0PgRPW-Yz8

    ist natürlich die einschätzung eines fans :)

  • Vor 11 Jahren

    dank dir :)

    selbst als unbestrittener musikpapst hat man eben seine achillesferse :D

  • Vor 11 Jahren

    @Wombaz (« ich finde übrigends, dass man groupie verhalten nicht in stärkerem maße, als bei anderen Künstlern bei Fans von Banjo feststellen kann. »):
    Mag ja sein, daß ich etwas übertreibe, nur ist es mir in letzter Zeit stark aufgefallen, nicht nur hier, sondern auch in anderen Foren. Immer Sätze wie "Wer gegen Banjo ist, ist gegen deutschen Rap" oder "Wer ihn nicht feiert, hat keine Ahnung" oder eben "Bushido feiern, aber Banjo nicht mögen. Armes Deutschland!" usw. Viele fühlen sich gleich zum Klugscheißen berufen, nur weil sie Banjo gut finden (Früher wars nicht so, es ist mir erst in den letzten paar Monaten aufgefallen). Aber damit meine ich nicht Leute wie dich, du bist ja auch in der Lage zu sagen, daß nicht jeder einzelne Track auf Sparring 3 total reinhaut, und laberst auch nicht davon, es wäre Albenqualität oder hätte gar ne neue Messlatte für Deutschrap gelegt. Es ist und bleibt ein gutes Mixtape, das aber auch eindeutig ein paar Schwächen vorweist. Zumindest habe ich schon lange keine Bushido-/Sido-/Massiv-Fans gesehen, die mit so einem Elan behaupten, ihr Idol wäre unbestritten der beste Deutschrapper, und wer was anderes behauptet, hätte keine Ahnung von der Materie. Es ist halt störend, wenn alle hier oder in anderen Foren schon allergisch auf Banjo-Groupies reagieren. Aber egal, hab schon mehr dazu geschrieben als ich eigentlich vorhatte. Wenn du es anders siehst, deine Sache.

    @Anwalt: So ists brav, wirklich sehr interessanter Künstler ;) Habe der Beschreibung von wombaz wenig hinzuzufügen