Die Spannung, die immensen Erwartungen, die auf Tuomas und Nightwish in den letzten zwei Jahren gelastet haben dürfte, wird nun mit einem Mal weitgehend von ihnen abgefallen sein. "Dark Passion Play" ist veröffentlicht, die Welt da draußen weiß um die neue Sängerin, und die Zukunft scheint für …

Zurück zum Album
  • Vor 13 Jahren

    @Hulud (« Pipikackaband. »):

    was ist mit dir los
    muss es echt sein das du so einen beschissenen beitrag liefern musst
    wenn du etwas geistreiches sagen willst mach das aber wenn du nur so einen scheiß schreibst bitte verzieh dich
    das braucht hier echt niemand

    zum album

    ich finde es sehr gelungen
    die lieder sind wieder alle großartig geworden besonders gut gefällt mir "the poet and the pendulum"
    wieder einmal ein meisterstück
    anette verleiht den lieder eine noch nie vorher dagewesenen schönheit
    mir gefällt jetzt schon ihre stimme besser als die von tarja
    bin schon gespannt auf ihre interpretation der alten songs
    musikalisch ist wieder einmal alles top gelungen
    weiter so

  • Vor 13 Jahren

    Na das neue Album is echt nicht mein ding!

    1.ich hasse die neue sängerin

    2.das is garnet mehr der ichtige nightwish-sound

    Naja die in instrumentalversionen der lieder gehen noch einigermaßen...

    gruß

    Paavo-girl :phones: is listening to Apocalyptica > masters of puppets....

    JEAH^^

  • Vor 13 Jahren

    ich mag die neue...
    tarja war mir zu sehr oper

  • Vor 13 Jahren

    naja schon...aber ich fand tarja trotzdem besser...

    aber streiten wir uns dewegen net...

    ...naja lassen wir es jedenfalls net dazu noch kommen^^

    nicht wahr Miss Rammstein?!...

    gruß

    Paavo-girl

  • Vor 13 Jahren

    bwah..das neue album ist wiedermal sehr gut gelungen!
    Punkt um...mir gefällts..die alten sachen haben mir natürlich auch gefallen und "once" fand ich auch gut.
    "wishmaster" bleibt zwar unerreicht..aber der neue sound wirkt wie ne aufpolierung...und macht nightwish wieder interresant.
    nicht wie andere bands die 500 jahre das selbe machen..und das auch noch minder gut!(J.B.O)
    btw die neue stimme...hat was.

  • Vor 13 Jahren

    jedem den die neue stimme von anette nicht gefällt kann ich nur empfehlen die instrumental version des albums zu hören
    die ist echt gut
    mir gefällt es aber mit stimme besser

  • Vor 13 Jahren

    Hab ich richtig gehört? 'ne komplette Instrumental-Version des ganzen Albums?
    Was soll das denn bringen?
    Für die ganzen Leute, die den Weggang von Tarja nicht akzeptieren? Ich find Nightwish rein instrumental relativ bescheiden.

    Ich kann mit der neuen Sängerin auch nicht anfangen, was relativ gut passt, da ich mit der ganzen Band nicht sonderlich viel anfangen kann.

    Es gab ein oder zwei gute Songs, allerdings hat da nur Tarjas Stimme den Reiz ausgemacht.

    Nightwish wird wohl wieder in der Versenkung verschwinden. Was aber nicht zwangsläufig an der neuen Sängerin liegt.

  • Vor 13 Jahren

    Kommerziell gesehen könnte die neue Sängerin aber auch sehr gut sein, da ihre Stimme eher in Richtung mainstream geht.
    Was zwar einem echten Nightwish fan nicht gefallen wird aber für die Verkauszahlen sehr hilfreich sein könnte und so wird Nightwish wohl eher nicht in der Versenkung verschwienden. Aber wohl in Richtung mainstream driften.

  • Vor 13 Jahren

    Hm... doch... nettes Teil geworden... hat so seine Höhe- aber auch Schwachpunkte... aber das hatten die früheren Alben ja auch... Insgesamt muss ich sagen, dass es mir doch sehr sehr gut. geföllt... aber is ja zum Glück auch Geschmackssache...

    Da weiter vorn mal "I walk alone" von Tarja erwähnt wurde... da sieht man eigentlich sehr schön das Haupproblem bei Nightwish mit/ohne Tarja...

    Nightwish ohne Tarja fehlt sicher ein wichtiger Teil... manche würden sagen "der Wichtigste"... aber nichtsdestotrotz is Nightwish ohne Tarja immer noch Nightwish... hört man ja schön an den Instrumentalteilen...

    Tarja ohne Nightwish ist auch nicht schlecht... aber an "I walk alone" sieht, öhm hört man, dass die gute Stimme von Tarja alleine eben so auch nicht sehr viel her macht... der Song ist nicht schlecht, aber ohne die Finessen der Songschreiberei von Tuomas fehlt auch diesem Song so einiges... aber er hat halt Tarjas Stimme...

    Also... eigentlich wollte ich nur sagen: Jute Pladde...

    CU

  • Vor 13 Jahren

    "..."Dark Passion Play" zum absoluten Spitzenalbum gemacht, an dem sich alle anderen Bands messen müssen, die in ähnlichen, musikalischen Gewässern fischen wie die Finnen..." - nun ganz schön fett aufgetragen vom Laut-Michel.
    Ich gehöre nun wirklich nicht der enttäuschten Tarja Fraktion an (dieses gejodel war mir zuviel Oper) empfinde diese Platte aber irgendwie ganz nett (die Herrn waren bemüht...) bis Langweilig.
    Maßstab in diesen "musikalischen Gewässern" ist für mich immer noch WT und auch LC.
    Mag sein das nach dem hier empfohlenen "Kettenhören" auch das ein oder andere NW Stück den Weg ins Ohr findet, doch das funktioniert ja auch mit "Mamor Stein und Eisen bricht" - Qualität setzt sich sofort durch!

  • Vor 13 Jahren

    Within Temptation sind ganz ok, aber musikalisch wie auch gesanglich weit hinter Nightwish. Sogar gesanglich weit hinter Anette, von Tarja mal ganz zu schweigen!

  • Vor 13 Jahren

    Das neue Album ist wirklich gut geworden :D -die Stimme von Anette paßt zu den Songs gut dazu. Nightwish sind weiterhin Spitze-was ich von Tarjas Songs(siehe Tarjas Website) nicht mehr so behaupten kann.Ihre Stimme ist zwar noch toll-aber den Songs fehlt die Raffinesse von NW!

  • Vor 13 Jahren

    3er Platin in Finnland
    Gold in Schweden
    Gold in Deutschland
    Gold in der Schweiz
    Gold in Österreich

    Ich glaube nicht, dass Nightwish wieder "in der Versenkung verschwinden" wird.

    Ansonsten in meinen Ohren eine weitere hervorragende Nightwish Platte (auch schon beim ersten Hörerlebnis).

  • Vor 13 Jahren

    @himself (« die band, die ewig scheiße ist. »):

    Du vergasest das "Meiner Meinung nach handelt es sich bei Nightwish um"
    Einfach sowas zu posten is irgendwie arm. Aber muss ich trotzdem immer wieder und überall lesen ;)

  • Vor 13 Jahren

    @Assm0le (« Within Temptation sind ganz ok, aber musikalisch wie auch gesanglich weit hinter Nightwish. Sogar gesanglich weit hinter Anette, von Tarja mal ganz zu schweigen! »):

    Tja soweit liegen eben Geschmack auseinander , m.E. müssen sich NW sammt Anette ganz hinten anstellen , und Tarja mag ja ne tolle klassische Ausbildung haben usw , aber muß ich deshalb diese Stimme/Stimmfarbe mögen??
    WT ist "in diesen Gewässern" für mich der Maßstab.
    Bei denen stimmt einfach alles , der Sound, die Stimme , das drumherum! Man sieht selten in diesen Starrummel noch Leute die so natürlich, so "Mensch" geblieben sind wie Sharon, was man im DVD/CD Set "The silent force tour" samt Bonus/Backstagematerial gut sehen kann.

    Man darf ruhig streiten ob nun deren "The Heart Of Everything" das beste ihrer Alben ist , aber gottseidank kam es schon lange VOR der neuen NW Scheibe raus, das keiner wieder WT des Plagiat beschuldigen kann.

    Ich erkenne bei Nightwish jedenfalls keine klare Linie. Es ist ein Sammelsurium an Titeln geworden , wobei man ständig Anleihen an andere Bands erkennt. Es kommt z.T. genauso rockiger daher wie es WT vorgemacht haben (viele Bekannte sagten es klänge ja wie WT...), man hört etwas "orientalisches" wie bei LC und dann noch etwas Celtic usw usf - ich finde das NW , und DAS ist keine Geschmacksfrage, doch recht fleißig bei anderen geplündert haben!

  • Vor 13 Jahren

    @Artas (« 3er Platin in Finnland
    Gold in Schweden
    Gold in Deutschland
    Gold in der Schweiz
    Gold in Österreich

    Ich glaube nicht, dass Nightwish wieder "in der Versenkung verschwinden" wird.

    Ansonsten in meinen Ohren eine weitere hervorragende Nightwish Platte (auch schon beim ersten Hörerlebnis). »):

    Ja und dann noch überoberplatin in Alaska... :D
    Wieviel gold usw hat denn unserer Jeep-fahrender Umweltaktivist Gröneschreier ergrölt??
    Ich gönn ja jeder (guten) Band erfolg , aber mainstream bedeutet nicht immer Qualität!
    Zudem erscheint mir NW einfach überbewertet. In dem Genre gibt es interessanteres!

    Aber "in der Versenkung" werden die sicher nicht verschwinden , auch wenn ein paar Tarja-Freaks deren Arien jetzt per Soloalbum hören müssen.
    Wer im Mainstream schwimmt, ist eben immer oben... :wusrtham:

  • Vor 13 Jahren

    Ich kann der CD-Kritik nur zustimmen. Wie schon einige vor mir schrieben, muss man sich erst an Anette's neuen Sound gewöhnen, doch inzwischen muss ich sagen: Anette ist zwar gesanglich nicht annähernd so voluminös wie Tarja, aber dennoch hat ihre Stimme etwas Wunderschönes, etwas Eigenes. Und das ist meiner Meinung nach auch gut so. Was wäre, wenn wir eine exakte Kopie von Tarja bekommen hätten? Ich hätte es langweilig gefunden.

    Die Songs sind wie immer spitze. Mir kommt es so vor als hätte sich die Band ein Stück weiter nach hinten geschoben und das Orchester noch weiter in den Mittelpunkt gestellt. Es gibt einige sehr interessante "Wagnisse" und jede Menge Abwechslung zu hören. Die Songs sind im Allgemeinen heller und freundlicher geworden, was ich eindeutig auf die neue Stimme zurückführen würde. Besonders gefällt mir der erste Track "The Poet And The Pendulum" - Dieses musikalisch in mehrere Teile gesplittete Meisterwerk hat es wirklich in sich. Grandios setzt Thoumas das Orchester ein und wirft den Hörer von einer Woge in die Andere.

    Mein Fazit: Man muss sich für die neue Stimme öffnen. Wer es wagt, bekommt ein grandioses Werk zu hören.

    [Edit] Achso. Ich finde nicht, dass NW Mainstream geworden ist. Amaranth ist vielleicht ein bisschen in die Richtung gegangen, aber der Rest ist und bleibt NW.

    Außerdem werden die Leute, die sich nicht mit der Musik beschäftigen, die sie hören, eh nicht den wirklichen Zauber verstehen. NW Fans brauchen also keine Angst zu haben, Mainstreamer zu sein :)

  • Vor 13 Jahren

    Also mir ist gerade "Amaranth" durch meine Playlist gerutscht ... und würde ich nicht alle the gathering-Alben in- und auswendig kennen, hätte ich jetzt grübeln müssen, ob ich nicht einen Song übersehen habe ... naja, nicht songtechnisch - aber Anettes Stimme ist Annekes doch sehr verwandt ... und halt! Wieso zur Hölle steht Anneke auf der gathering-Website unter "Previous Members"?! Wieso sagt mir das keiner? Wieso tut sie das?

    *Apathisch auf "Antworten" klickend*

  • Vor 13 Jahren

    Anneke hat sich vor einer ganzen Weile schon von The Gathering getrennt. Neues von ihr gibt es mit der Band "Agua de Annique".

    Tim

  • Vor 13 Jahren

    @TimyT (« Anneke hat sich vor einer ganzen Weile schon von The Gathering getrennt. Neues von ihr gibt es mit der Band "Agua de Annique".

    Tim »):

    Da macht man sich selbständig und die Welt zieht an einem vorbei ...!

    Wer mich als "lame" oder "nicht würdig" bezeichnen möchte, darf das jetzt gerne tun ...

    Die Frau die mich treu durch alle feuchten Träume begleitet hat auf Solopfaden ...

    Tausend Dank, meine Tränen sind getrocknet!