Mit 69 Jahren kooperierte er mit Metallica, mit 71 lobte er Kanye Wests "Yeezus"-Album. Auch im hohen Alter sorgte Lou Reed immer wieder für Überraschungen. Für Eingeweihte keine Neuheit: Reed war ein Grenzgänger, mindestens so streitbar wie brilliant, eine Rock-Ikone und der unangefochtene NYC …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    Igitt, das Bild von der Klotaucher-Szene aus Train Spotting hätte nicht sein müssen ;)

    Ich glaube, Miley meint das so ernst wie bei Biebers Beileids-Twitter-Ergüssen.

  • Vor 6 Jahren

    ich finde jim jarmusch zwar großartig. aber den spruch hat er von brian eno geklaut. berühmtes eno-zitat über vu, allerdings mit 30.000 exemplaren als angabe...

    • Vor 6 Jahren

      Dachte ich mir auch. Genauso wie diverse Leute, von denen ich mir ziemlich sicher bin, dass sie keine einzige Platte von Lou Reed im Schrank haben, aber dann "RIP Lou Reed" und einen Youtube-Link zu Perfect Day oder Wild Side posten...

    • Vor 6 Jahren

      wobei Perfect Day in Trainspotting schon geil is^^

      ich bin auch nicht so der Lou Reed Fan. Ich glaub einfach mal, dasser ein grosser Musiker war, daher find ichs auch Schade. Geht mir aber lange nicht so Nahe wie z.B. Lord.
      So ehrlich darf man ja auch sein. Ich kauf der Miley das einfach nicht ab.

    • Vor 6 Jahren

      Absolut unautenthisch wie ein G ohne tannengrünen Hoddie von Fruity!

    • Vor 6 Jahren

      Konnte ja bis vor kurzem auch nicht all zu viel anfangen. Außer Perfect Day, Walk on The Wild Side und VU + Nico kannte ich nicht wirklich was von Reed. Hab erst letzte Woche mal wieder besagtes Album rausgekramt und mich intensiver mit The Velvet Underground und den ganzen Solosachen der einzelnen Mitglieder befasst und finde es daher schon irgendwie ironisch, dass er ausgerechnet jetzt den Löffel abgibt.
      Miley Cyrus und die Biberfresse würden auch die Warholsche Banane aufm T-Shirt tragen und auf die Frage nach ihrem Lieblings Velvet-Song nur verdutzt fragen: "Who?"

  • Vor 6 Jahren

    er war einer mit charisma, ein musiker mit ecken.
    "transformer" unvergesslich, "pale blue eyes" ebenso.
    velvet underground heute ein geheimtipp für leute, die das unbequeme mögen.

    miley sehr unpassend. einmal von laut.de, zum anderen von ihr her. solche konstrukte der popwelt sollten ein keine erwähnung finden; umso schneller sind sie vergessen.

    r.i.p. lou reed

  • Vor 6 Jahren

    Mileys "Kommi" ist eine Blaupause für die dummen, unreflektierten Facebook- und Twitter-meinungen von Halbwüchsigen, die erstens weder Schreiben gelernt haben und zweitens erst viel zu spät darüber nachdenken, wenn sie erst ein paar Buchstaben aneinander gereiht haben.

    Das schlimmste ist, dass sie den Tod zu ihren eigenen Marketingzwcken nutzt. Im Sinne von "Hey, ich kann auch eine Legende huldigen. Schaut her! Ich mache auch mit."

    Das macht mich noch kränker als die Tatsache, dass die Kleine wohl noch nie etwas von Reed oder guter, ehrlicher Musik im Allgemeinen gehört hat.

    • Vor 6 Jahren

      genau.
      Letzter Absatz lässt sich zwar kaum verifizieren, allerdings ist ihre Tätigkeit (ihre eigene ... "musik" oder nennen wir es "ihr eigenes Machwerk") eigentlich Indiz genug, dass sie sich 1:1 mit den Vorsingern von DSDS einhreihen könnte, welche total Stolz behaupten dass sie "mit den No Angels zur Musik gefunden haben".......

    • Vor 6 Jahren

      da habt ihr zwar recht. aus pragmatischen gründen - und weil es nie leicht ist mit den menschen - bin ich jedoch schon froh, wenn ein dreckiges dutzend ihrer milliarden fans evtl über miley zu lou gelangt und es macht auf einmal booom...

    • Vor 6 Jahren

      @Anwalt ...klar, und ab morgen gibts dann im neuen EMP ne ganze Doppelseite mit Lou Reed-Fanartikeln. Das selbe Phänomen wie beim guten Johnny Cash. ;)

    • Vor 6 Jahren

      @Jana bockt:
      Sagen wir's mal so: Papa Billy Ray ist doch nun wirklich lang genug im Showgeschäft, daß er sich vielleicht auch mal mit Lou Reed gemeinsam das Näschen gepudert hat ... so ganz ausschließen möchte ich jedenfalls nicht, daß ihr Lou Reed vor der Todesmeldung schon mal über den Weg gelaufen ist ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 6 Jahren

      ich schließe aus, dass er billie ray auch nur deie hand gegeben hätte :D

    • Vor 6 Jahren

      wieso? er stand ja auch mit metallica auf der bühne ...

    • Vor 6 Jahren

      JEDER der sich wirklich mal ein Velvet Underground album gegeben hat würde NIE die musik produzieren die Miley so macht

  • Vor 6 Jahren

    was ich wirklich bemerkenswert finde, dass auch leute die nichts mit musik zu tun haben (zb samuel l jackson) ihn huldigen.

    • Vor 6 Jahren

      ???
      Beruflich hab ich zwar auch nix mit Musik zu tun, interessiere mich aber trotzdem dafür. Auch der ein oder andere Schauspieler dürfte sich insgeheim für Musik interessieren...

    • Vor 6 Jahren

      Ja klar. Kommen die meisten huldigen aber von personen vom selben fach. Wenn ein m jackson stirbt,ist klar dass aus jedem bereich huldigungen kommen. Aber lou reed ist ja wohl eher eine underground ikone. Daher bemerkenswert (wie oben erwaehnt.

    • Vor 6 Jahren

      Ok, aber Samuel L. Jackson ist ja tatsächlich nur 6 Jahre jünger als Lou - wenn er also sagt, die Musik von Reed (bzw. V. Underground) sei die Musik seiner Generation, dann kann man ihm seine Wertschätzung gegenüber diesem Künstler schon abnehmen.

    • Vor 6 Jahren

      Klar, Samuel ist da authentisch. Genau wie wir alle hier. Und Lou Reed ist sicher keine Underground Ikone, sondern absolut weltbekannt in Kunst und Kultur, halt nur eher weniger im kommerziellen Bereich.

    • Vor 6 Jahren

      ... wie Miley (who-wants-to-fuck-me-next) Cyros

  • Vor 6 Jahren

    *shit ich weiss gar nicht wie ich reagieren soll wenn hier dave grohls name stehen wuerde. Gleiches gilt fuer jack white und der zufaellig oben genannte kanye west.kla gibt es noch weitere helden..
    Aber besonders diese drei personen haben mich nicht nur musikalisch sondern auch menschlich beeindruckt und gepraegt. Hoffe nur dass sich deren tot lange herausziehen wird. An ihrer stelle soll lieber miley cyrus sterben.

    • Vor 6 Jahren

      Glaub mir, du wirst es überleben - so wie ich das Dahinscheiden meiner Idole Ol' Dirty Bastard und Elliott Smith. Auch, wenn es immer wieder wehtun wird, wenn man daran erinnert wird.

    • Vor 6 Jahren

      Mir bereitet jetzt schon der Tag, an dem Jimmy Page das Zeitliche segnen wird, Magenkrämpfe. Wird nächstes Jahr auch schon 70.

  • Vor 6 Jahren

    Denk seit drei Tagen daran wieviele Tütchen der Mann mir versüßt hat. Einfach eine feine Zeit damals.

  • Vor 6 Jahren

    wieso wurde mein heuchlerischer Tweet nicht auf die liste genommen, sondern MIleys?