Der gemeine YouTube-Nutzer wird sich heute Morgen darüber gewundert haben, dass die tägliche Dosis an audiovisueller Kost spärlicher als sonst ausfällt. Grund dafür sind die gescheiterten Verhandlungen zwischen YouTube und der GEMA, der Rechtevertretung deutscher Künstler. Wie schon im Rechtsstreit …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @juggler (« LeBaxx: Die einzigen, die von der GEMA profitieren, sind doch Labels wie Sony oder Typen wie Dieter Bohlen. »):

    bullshit
    @juggler («
    Als kleines Label/kleine Band hat man nicht immer das Geld sowas im voraus zu zahlen. »):

    Dann melde deine Band nicht bei der GEMA an.
    @juggler («
    Und außerdem: Wenn sich eine Band dazu entscheidet, etwas frei zur Verfügung zu stellen, wieso verbietet ihr die GEMA das? »):

    aja, vielleicht weil die GEMA von der Band selbst bauftragt wurde, als Inkassounternehmen die anfallenden Vergütungen uneingeschränkt einzutreiben?

    aber wie ich schon gesagt habe, die GEMA sollte wirklich ihr System überdenken und es ihren Künstlern einfacher machen, selbst bestimmen zu können wo geld eingetrieben werden soll und wo nicht.

  • Vor 12 Jahren

    Du hast doch in Deutschland fast keine Möglichkeit eine CD zu verkaufen oder Konzerte zu geben ohne Mitglied bei der GEMA zu sein. Zwangsmitgliedschaft und quasi Schutzgelderpressung. (Wer nicht freiwillig zahlt, zahlt gezwungenermaßen so viel, dass es finanziell den Tod der Band bedeutet.)

  • Vor 12 Jahren

    @juggler (« @Sancho (« Ich finde es echt scheisse dieses Konzept mal wieder mit der Gier der Plattenfirmen zu zerstören. »):
    Wieso Gier der Plattenfirmen? Die haben doch das Video kostenlos online gestellt.
    Die GEMA will das Geld. Unter dem Vorwand, es dann weiter zugeben. Aber da YouTube eine Spitenwerbeplattform ist, haben die Plattenfirmen vielleicht gar kein Interesse n dem Geld.

    Oder wie erklärst du dir die Tatsache, dass dort große und kleine Labels Profile haben - seit Jahren - obwohl sie kein Geld für einen Klick bekommen? »):

    Ok ich hätte vielleicht Industrie oder direkt Gema schreiben sollen. Und trotzdem sind die Plattenfirmen nicht besser. Allein die scheisse die sie bei Guitar Hero abziehen...

  • Vor 12 Jahren

    @juggler (« @Clifford C. Cooper (« Also, ich glaub, GEMA und die Plattenfirmen pinkeln sich selbst ans Bein. »):

    Vor allem die GEMA pisst allen ans Bein.

    Wenn Plattenfirmen oder manchmal auch Bands selber Profile auf Youtube stellen unter den alten Bedingungen, dass sie KEIN Geld bekommen, dann ist das doch ihre Entscheidung.

    Wenn jetzt die GEMA kommt und will Geld, mit dem Ergebnis, dass die Videos nicht mehr zu sehen sind, sind doch in erster Linie die Künstler die Gearschten, weil sie ihre Werbeplattform verlieren.

    Wo bitte vertritt denn die GEMA in diesem Fall noch die Rechte der Künstler? »):

    Das Problem das die Rechte der Künstler oft eigentlich die Rechte der Plattenfirmen sind.
    Das heisst die Künstler wollen vvlt gar nicht zur Gema aber die Plattenfirma will das von denn Künstlern erworbene geistige Gut natürlich sichern.

  • Vor 12 Jahren

    von wegen aprilscherz...
    wollte mir gerade das musicvideo lamb of god - redneck auf youtube ansehen und dann stand da:

    "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar."

    Burn, GEMA burn. :bomb:

  • Vor 12 Jahren

    Hausaufgaben nicht GEMAcht.

    Soll natürlich keine Anspielung sein.

  • Vor 12 Jahren

    @electrocute (« Hausaufgaben nicht GEMAcht.

    Soll natürlich keine Anspielung sein. »):

    :tumble:

  • Vor 12 Jahren

    Lastfm haben zurückgerudert.

    Genauso wird die GEMA zurückrudern.

    Da YouTube so hohe Gebühren nicht aufbringen kann, wird es keine Videos mehr geben. Die Plattenfirmen haben keine Werbeplattform mehr und verkaufen weniger CDs.

    Aber soweit lassen sie es gar nicht erst kommen und steigen der GEMA aufs Dach.

  • Vor 12 Jahren

    @juggler (« LeBaxx: Die einzigen, die von der GEMA profitieren, sind doch Labels wie Sony oder Typen wie Dieter Bohlen.
    Als kleines Label/kleine Band hat man nicht immer das Geld sowas im voraus zu zahlen.

    Und außerdem: Wenn sich eine Band dazu entscheidet, etwas frei zur Verfügung zu stellen, wieso verbietet ihr die GEMA das?

    Die GEMA ist nichts weiter als eine staatlich geduldete Mafia. »):

    Tut sie nicht. Mit der Gema hat blos derjenige Komponist zu tun, der sein Zeug da anmeldet.

  • Vor 12 Jahren

    es geht nicht darum, ob youtube (google) das könnte, sie wollen es nicht. sie kommen auch so auf ihre nutzerzahlen, denn dann schauen sich die leute halt andere videos an und saugen die mp3s oder videos schwarz. damit wollen sie den rechteverwertern nur zeigen, dass sie nicht so abhängig sind wie z.b. radios. wenn die nämlich keine musik spielen dürfen, ist für die ende im gelände.

    und musikvideos waren immer werbung. die haben aber in den 80ern/90ern mit bekommen, dass man sogar mit werbung noch geld verdienen kann. was müssen das für zeiten gewesen sein und warum bin ich so spät geboren :eek:

  • Vor 12 Jahren

    @juggler (« Du hast doch in Deutschland fast keine Möglichkeit eine CD zu verkaufen oder Konzerte zu geben ohne Mitglied bei der GEMA zu sein. Zwangsmitgliedschaft und quasi Schutzgelderpressung. (Wer nicht freiwillig zahlt, zahlt gezwungenermaßen so viel, dass es finanziell den Tod der Band bedeutet.) »):

    das eine hat doch mit dem anderen nix zu tun. wer verlangt denn deiner ansicht nach einen nachweis über eine mitgliedschaft der an der CD beteiligten komponisten bei der GEMA, damit er dir die Scheibe abnimmt?

    ich habs schon sehr oft umgekehrt erlebt, daß man als GEMA Band nicht genommen wurde, da der veranstalter nichts an die GEMA zahlen wollte und das war nicht das besetzte haus am südbahnhof.

  • Vor 12 Jahren

    Erstmal "beschäftigt" die Gema niemanden. Die wird beschäftigt, und zwar von Komponisten. Desweitern arbeitet die Gema auch mit Rechteverwertungsgesellschaften anderer Staaten zusammen und vertritt in Deutschland die Rechte derer Klienten.

  • Vor 12 Jahren

    Gestern abend gabs in der Tagesschau allerdings noch den Hinweis, dass beide Parteien an einer Einigung interessiert sind.

    Also keine Sorge: Ihr werdet bald wieder eure Silbermond und Alex Christensen Videos sehen können...

    :lol:

  • Vor 12 Jahren

    @WayneInteressierts (« Gestern abend gabs in der Tagesschau allerdings noch den Hinweis, dass beide Parteien an einer Einigung interessiert sind.

    Also keine Sorge: Ihr werded bald wieder eure Silbermond und Alex Christensen Videos sehen können...

    :lol: »):

    Ich lach mich tot.
    Naja ein Stück mehr Zensur, was solls.

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« @MannBeißtHund (« von wegen aprilscherz...
    wollte mir gerade das musicvideo lamb of god - redneck auf youtube ansehen und dann stand da:

    "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar."

    Burn, GEMA burn. :bomb: »):
    eh? http://www.youtube.com/watch?v=qydGu7fR504 geht wunderbar »):

    ja stimmt, hast recht. das video das ich nicht sehen konnte war die uncensored-version.
    wenn du lamb of god redneck bei youtube eingibst kommt als erstes video in der liste die uncensored, die ich mir auch eigentlich ansehen wollte...
    und das geht halt nicht.

  • Vor 12 Jahren

    Es hieß ja auch, dass zuerst die Videos, die von Plattenfirmen und Bands hochgeladen wurden, gesperrt werden und dann die Kopien der Fans. Dauert also ein paar Tage. Und alle Videos findet YouTube eh nicht.

  • Vor 12 Jahren

    ich wiederhole:

    FUCK THE INDUSTRY