Gestern jährte sich der Todestag von XXXTentacion. Kodak Black und Billie Eilish ehrten den Verstorbenen, Twitter-User verspotteten ihn. Bald kommt die Doku.

Plantation/Pompano Beach (dok) - Am 18. Juni 2018 wurde der damals 20-jährige Rapper Jahseh Dwayne Ricardo Onfroy alias XXXTentacion in Deerfield Beach, Florida auf offener Straße erschossen, nachdem er einen Motorradladen besucht hatte. Zum gestrigen Todestag haben die Nachlassverwalter des Soundcloud-Rappers eine Dokumentation mit dem Namen "XXXTentacion" angekündigt, die, dem Trailer zufolge, auch die dunklen Seiten im Leben des Amerikaners beleuchtet.

Ein Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht. Unter dem Trailer zur Dokumentation steht lediglich ein knappes "coming soon".

Kodak Black

Kodak Black veröffentlichte gestern sein neues, XXXTentacion gewidmetes Video zu "Malcolm X.X.X.". Malcolm X war nicht nur Freiheitskämpfer, sondern auch Wortführer der Nation Of Islam, die nicht eben für ihren Einsatz für die Rechte der Frau bekannt war. Dennoch wirkt es etwas fragwürdig, einen Menschen mit Gewaltpotential gegenüber Frauen in die Nähe des Freiheitskämpfers Malcolm X zu bringen.

Auch Billie Eilish wurde in den Kommentaren wieder scharf kritisiert, nachdem sie gestern auf Instagram mit der Botschaft: "Miss you. Hope you’re okay up there. Long live you." an XXXTentacion erinnerte. Schon für einen Tribute-Song, den sie im Oktober zu Ehren des Rappers veröffentlicht hatte, erntete sie viel Kritik. Sie antwortete damals, dass sie sich für ihre Trauer nicht rechtfertigen wolle.

Twitter-Nutzer machen sich lustig über XXXTentacion

Derweil "feiern" auf Twitter einige Nutzer den Todestag des Rappers und machen sich unter dem Hashtags #xxxtinctgala2019 und #xxxtinctparty2019 in despektierlichem Tonfall über ihn lustig.

Ein Nutzer schreibt: "Ayy, der frauenschlagende **** verrottet mittlerweile seit einem Jahr in der Hölle." Ein Nutzerin kommentiert: "Xxxtinct auf seinem Weg in die Hölle".

Wieder eine andere Nutzerin tanzt sich hämisch freuend vor dem Grab des 20-jährigen.

Fotos

Billie Eilish

Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Billie Eilish,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Lil Wayne Hommage an XXXTentacion

Lil Wayne veröffentlicht mit "Don't Cry" eine Hommage an den verstorbenen Rapper XXXTentacion. Auch dessen Mixtape "Members Only Vol. 4" ist heute erschienen.

laut.de-Porträt XXXTentacion

Soundcloud-Rap ist ein Begriff, der Enthusiasten von Hip Hop der alten Schule aufstößt wie einem guten Christen das Nekronomikon. Wenn die lose definierte …

laut.de-Porträt Kodak Black

Die Welt amüsiert sich in den 2010ern zwar mächtig über den Tanzstil von Kanadas Premiumrapper Drake, seinem Riecher vertraut sie aber trotzdem jederzeit.

laut.de-Porträt Billie Eilish

Billie Eilish war prädestiniert, ein Star zu sein. So sehr, dass es niemand überraschen sollte, dass sie 2018 mit gerade 16 Jahren bereits Tourneen …

3 Kommentare mit 6 Antworten