Nach der überraschenden Nachricht von Whitney Houstons Tod schießen die Gerüchte ins Kraut. Sind Drogen und Alkohol Schuld am Ableben der 48-jährigen Sängerin? Fest steht mittlerweile, dass Houston in der Badewanne ihrer Hotelsuite tot aufgefunden wurde und sich Wasser in ihrer Lunge befand. Noch …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    Es interessiert doch einen Scheiss, was Justin Bieber, Rihanna und Mr Facebook dazu sagen...

  • Vor 8 Jahren

    warum schreiben die alle auf deutsch

  • Vor 8 Jahren

    Rihanna: "Keine Worte! Nur Tränen!"

    Ich lese 4 Wörter... ich bezweifle, dass Justin Bieber wusste wer Whitney Houston überhaupt war.

    Und überhaupt immer diese super ehrlichen Trauerbekundungen die man über Twitter mit der ganzen Welt teilen muss.

  • Vor 8 Jahren

    seelenlos, unkreativ, langweilig und einfach nur noch geschmacklos.

    nach dem 100 Promitod lesen sich diese RIP bekundungen wie ein GZSZ Drehbuch.

  • Vor 8 Jahren

    Es ist immer traurig, wenn jemand unter solchen Umständen stirbt.
    Aber das macht die Musik von Whitney Houston noch keinen Deut besser als sie vor ihrem Tod war!
    Und wer zuvor kein Fan von ihrer Musik war, soll und muss es bitte gefälligst auch jetzt nicht werden!
    Ich meinerseits wäre also froh, wenn musikalisch nichts mehr neues zusätzlich zum allseits bekannten von WH herauskommen würde - und ich befürchte beides:
    Dass wir von den Medien in nächster Zeit mit den alten Schinken und vielleicht auch noch irgendwelchen "neuen" Remixes oder Unveröffentlichtem zugemüllt werden.
    Deshalb meine Meinung:
    R.I.P. - und lasset auch uns damit in Frieden!

  • Vor 8 Jahren

    "Ich lese 4 Wörter... ich bezweifle, dass Justin Bieber wusste wer Whitney Houston überhaupt war."

    Klar, weil ja niemand weiss wer Whitney Houston ist.

    Seit wann sind Beileidsbezeugungen geschmackslos? Die meisten der Zitierten kannten die Houston persönlich.

  • Vor 8 Jahren

    @Prometheus77 (« "Ich lese 4 Wörter... ich bezweifle, dass Justin Bieber wusste wer Whitney Houston überhaupt war."

    Klar, weil ja niemand weiss wer Whitney Houston ist.

    ... »):

    Ach der is doch grade mal 12, da kommt der Manager ins Zimmer und sagt "Hey JB setzt ma ne trendy RIP Twittermeldung ab, damit du auf laut.de und Co. zitiert werden kannst."

    Und plötzlich sind alle Fans von ihr und trauern ganz viel dolle, obwohl sich vorher dick über ihre verpatzten Tourauftritte usw. lustig gemacht wurde... immer das gleiche.

  • Vor 8 Jahren

    Was für eine kaltherzige Welt.
    Kein Wort über Michael Skibbe. :(

  • Vor 8 Jahren

    Klar, dass Rihanna keine Worte hat. Kann mir nicht vorstellen, dass diese Frau fähig ist einen ganzen Satz zu schreiben.

  • Vor 8 Jahren

    Witzig: Zu Lebzeiten kräht kaum ein Hahn mehr nach ihr...und plötzlich sind alle ach-so-aufrichtig geschockt. Fast nimmt man an, dass diese Promis der Welt unter allen Umständen beweisen wollen, dass Geld und Ruhm sie nicht stumpf und dumm gemacht hat...

  • Vor 8 Jahren

    @jenzo1981 (« Was für eine kaltherzige Welt.
    Kein Wort über Michael Skibbe. :( »):

    Was hat der denn so für Musik gemacht?

  • Vor 8 Jahren

    @SithlordDK (« @Prometheus77 (« "Ich lese 4 Wörter... ich bezweifle, dass Justin Bieber wusste wer Whitney Houston überhaupt war."

    Klar, weil ja niemand weiss wer Whitney Houston ist.

    ... »):

    Ach der is doch grade mal 12, da kommt der Manager ins Zimmer und sagt "Hey JB setzt ma ne trendy RIP Twittermeldung ab, damit du auf laut.de und Co. zitiert werden kannst."

    Und plötzlich sind alle Fans von ihr und trauern ganz viel dolle, obwohl sich vorher dick über ihre verpatzten Tourauftritte usw. lustig gemacht wurde... immer das gleiche. »):

    der Satz klingt eher danach, als ob der Manager selbst getwittert hätte, statt erst noch den komplizierten Umweg über das Bürschchen zu gehen...

  • Vor 8 Jahren

    ..wahrscheinlich wusste sie gar nicht, wie viele Freunde sie (noch) hatte...

  • Vor 8 Jahren

    twitter ist der neue fluch der menschheit (noch vor facebook)

  • Vor 8 Jahren

    @MannBeißtHund (« @jenzo1981 (« Was für eine kaltherzige Welt.
    Kein Wort über Michael Skibbe. :( »):

    Was hat der denn so für Musik gemacht? »):

    Man geht davon aus, daß er nach vielen Trainingseinheiten als Spieler Gassenhauer wie "Wir machen durch bis morgen Früh und singen 'bumsfallera'" intonierte und mehrfach, ich betone mehrfach "König Fußball regiert die Welt" anstimmte.

  • Vor 8 Jahren

    Sorry Leute, aber die Frau, ihre Musik und ihr Tod sind mir ziemlich schnuppe. Die war für mich schon seit jeher einer der Fixpunkte aus dieser heilen Hollywood/Pop/Glamour-Welt der 90er, mit der ich noch nie etwas anfangen konnte, in einem Zug seien genannt Kevin Costner, Mariah Carey, Richard Gere, Julia Roberts und der Rest der Roter-Teppich-Abwetzer von damals.

  • Vor 8 Jahren

    lächerlich... ein haufen deppen posten dass es sie nicht inetessiert was ein haufen promideppen posten....

    Houston, we got a problem!

    ...und Fan oder nicht, bei einer Beileidsbekundung tut das ja wohl nichts zur Sache, das kann man ja wohl differenzieren! warum sich jedoch nicht mühe machen einen artikel, der einen nicht interssiert, zu lesen und dann zu kommentieren dass es einen nicht interessiert ist mir auch schleierhaft ( ich mein, headline "Whitney Houston tot" - wenns mich net juckt klick ich doch net druff, was sollen noch groß drin stehen, mehr als tot ist selten )...