Gerne und meistens auch zu Recht brüstet sich der Spiegel als Institution für hervorragende Recherchen. Auch wenn die Absatzzahlen durchaus stimmen, wird in Hamburg nach immer neuen Vertriebswegen gesucht.

Einer der neuesten, sowohl in Print als auch online aggressiv beworbenen Produkte aus dem …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    Wie erwähnt, er ist unschuldig, weil es keine Straftat gab. Er ist eben nicht nur juristisch nicht schuldig...kein "aus Mangel an Beweisen" sondern ein "keine Straftat vorhanden". Freispruch erster Klasse, nicht zweiter Klasse.
    Ich weiß ja was du sagen willst, aber ich finds hier einfach völlig fehl am Platze als Bsp. gegenüber jemanden, der wegen etwas anderem angeklagt ist in über 100Fällen...Das Michael Jackson ein Image-Problem hat, sollte nun nicht ausreichen um ihn hier als Gleichnis zu wählen. Damit wird man der Sache nicht gerecht.
    Die Unschuldsvermutung bei jemanden, der wegen 100fachen Kindesmissbrauch vor Gericht soll, weil es mehrere Opfer gibt, die aussagen wollen und dieser jemand dann auch noch untertaucht und flieht, ist doch etwas völlig anderes.

  • Vor 12 Jahren

    Jein. Ein Gericht hat festgestellt, dass Michael Jackson keine Straftat begangen hat. das heißt natürlich nicht, dass es vielleicht nicht doch so war. Viele Leute würden es ihm zutauen, und die Verdächtigungen gibt es schon länger. Es gab auch einige Vergleiche, bevor es zu einem Verfahren kam, wenn ich mich nicht irre.

    Im Fall der Unschuldsvermutung ist einfach bisher noch kein Gericht dazu gekommen, festzustellen, ob der Verdächtige eine Straftat begangen hat, oder nicht. Selbst bei deutlichen Hinweisen gilt er bis zur Verurteilung als unschuldig.

    Was ich persönlich glaube, oder nicht spielt dabei keine Rolle. Das meine ich mit "juristisch unschuldig".

    Ich persönlich traue es sowohl Jacko als auch Oliver Shanti zu. Allerdings weiß ich es nicht, ich war schließlich nicht dabei. Darum muss ich mich auf den offiziellen Status verlassen.

  • Vor 12 Jahren

    @BzR («
    Jein. Ein Gericht hat festgestellt, dass Michael Jackson keine Straftat begangen hat. das heißt natürlich nicht, dass es vielleicht nicht doch so war. Viele Leute würden es ihm zutauen, und die Verdächtigungen gibt es schon länger. »):

    Was du und die Bild jemanden zutrauen, macht denjenigen aber nicht zum Straftäter bzw Kinderschänder. Es gilt sich an Fakten zu orientieren und ein rechtstaatliches Gericht zu achten. Mehr oder weniger verlang ich gar nicht.
    @BzR («
    Es gab auch einige Vergleiche, bevor es zu einem Verfahren kam, wenn ich mich nicht irre. »):

    1. Ein Vergleich ist kein Schuldeingeständnis. 2. Sind früher angebliche "Fälle/Opfer" von der Staatsanwalt vorgeladen worden und waren am Ende entlasten für Herrn Jackson.
    @BzR («
    Im Fall der Unschuldsvermutung ist einfach bisher noch kein Gericht dazu gekommen, festzustellen, ob der Verdächtige eine Straftat begangen hat, oder nicht. Selbst bei deutlichen Hinweisen gilt er bis zur Verurteilung als unschuldig. »):

    Er gilt als Verdächtig. :cool: Wenn dieser Verdacht aber nicht erhärtet wird bzw. wiederlegt wird bzw. entlastet wird, ist dieser jemand erstklassig freizusprechen. So war es bei Michael Jackson...es war kein "Aus Zweifel für den Angeklagten".
    @BzR («
    Ich persönlich traue es sowohl Jacko als auch Oliver Shanti zu. Allerdings weiß ich es nicht, ich war schließlich nicht dabei. Darum muss ich mich auf den offiziellen Status verlassen. »):

    Ich weise dich gerne nochmal darauf hin, dass Michael Jackson nie in seinem Leben wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht stand.

  • Vor 12 Jahren

    Ja, Shanti wohl bisher auch noch nicht, oder? :D

  • Vor 12 Jahren

    Nachtrag:@Fuschimotze («

    Was du und die Bild jemanden zutrauen, macht denjenigen aber nicht zum Straftäter bzw Kinderschänder. Es gilt sich an Fakten zu orientieren und ein rechtstaatliches Gericht zu achten. Mehr oder weniger verlang ich gar nicht. »):

    Stimme 100% zu. Das gilt aber eben selbst für Leute wie Oliver Shanti. Genau aus dem Grund ist der Vergleich gar nicht so verkehrt.

  • Vor 12 Jahren

    @BzR (« Nachtrag:@Fuschimotze («

    Was du und die Bild jemanden zutrauen, macht denjenigen aber nicht zum Straftäter bzw Kinderschänder. Es gilt sich an Fakten zu orientieren und ein rechtstaatliches Gericht zu achten. Mehr oder weniger verlang ich gar nicht. »):

    Stimme 100% zu. Das gilt aber eben selbst für Leute wie Oliver Shanti. Genau aus dem Grund ist der Vergleich gar nicht so verkehrt. »):

    Lach* Das machst du doch absichtlich? :D Shanti wird soll wegen mutmaßlichem mehrfachen Kindesmissbrauch vor Gericht und flüchtet( Was ihn belastet). Michael Jackson stand nie wegen Kindesmissbrauch vor Gericht und belastete sich auch nie selbst durch sein Handeln. WO also ist der Vergleich gar nicht so verkehrt? :???:

  • Vor 12 Jahren

    »):

    Michael Jackson stand nie wegen Kindesmissbrauch vor Gericht und belastete sich auch nie selbst durch sein Handeln. WO also ist der Vergleich gar nicht so verkehrt? :???: »):

    Er stand deswegen nie vor Gericht?? Das stimmt nicht er stand sehr wohl vor Gericht schau dir mal den Link zum Spiegel von 2003 an:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,2788…

    Und sich die Kinder ins Bett zu sich zu holen ist doch wohl eine selbst belastung. Dies ist durch mehrere Aussagen von Kinder belegt... Also nichts behaupten was nicht stimmt...

  • Vor 12 Jahren

    Nachtrag: Verurteilt wurde er nie aber angeklagt 1993 und 2003.

  • Vor 12 Jahren

    @Swingmaster Jazz («

    Er stand deswegen nie vor Gericht?? Das stimmt nicht er stand sehr wohl vor Gericht schau dir mal den Link zum Spiegel von 2003 an:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,2788… »):

    Mööp* Nur weils im Spiegel steht wirds nicht richtiger.:D Google mal die korrekte Anklage.
    @Swingmaster Jazz («
    Und sich die Kinder ins Bett zu sich zu holen ist doch wohl eine selbst belastung. Dies ist durch mehrere Aussagen von Kinder belegt... Also nichts behaupten was nicht stimmt... »):

    Das ist falsch. Er hat sich nicht Kinder ins Bett geholt...lol* Kinder schliefen in seinem Schlafzimmer mit Erlaubnis ihrer Eltern und es ist auch nicht durch mehrere Aussagen von Kinder belegt was du sagst, sondern ein Junge, der ihm vorher noch im Fernsehen verteidigte, belastete ihn danach wegen angeblicher sexueller Belästigung...nicht Missbrauch. Warum das? Nun ganz einfach, weil Missbrauch klar geregelt ist und belegbar ist...sexuelle Belästigung ist Auslegungssache und kann schon meine hand auf der Brust einer 10jährigen sein...
    Und weiterhin wurde Michael Jackson 1993 nicht angeklagt. Es gab keine Straf-Anklage 1993. Es gab nur die Androhung eines Zivilprozesses, der aussergerichtlich geregelt wurde...Für eine Strafanzeige gab es zu wenige Hinweise/Indizien. Deswegen hat dieser damalige Staatsanwalt das ganze ja dann nochmal mit 10 Jahren Anlauf probiert und trotzdem am Ende nichts in seinen Händen gehabt. Wie man sieht: Die beiden Fälle sind völlig unbrauchbar für einen Vergleich.

  • Vor 12 Jahren

    *Gary Glitter aus der Mottenkiste hol*

  • Vor 10 Jahren

    superdupertester haha
    Zitat (« [b:b412d775fa][i:b412d775fa][/b:b412d775fa][/i:b412d775fa][u]sdvbsdbsdbsbdfbsdbsd[/b][/b]