Während Weezer an ihrem sechsten Album arbeiten, sucht Sänger Rivers Cuomo angeblich einen Verlag für seine Memoiren.

Los Angeles (al) - Rivers Cuomo von Weezer ist zur Zeit ein vielbeschäftigter Mann: Während er mit seiner Band an ihrem sechsten Studioalbum arbeitet, berichten diverse Medien, er suche gemeinsam mit David Viligano einen Publisher für seine Memoiren. Viligano hatte auf Geheiß von Courtney Love bereits die Tagebücher Kurt Cobains unter die Leute gebracht.

Neben Geschichten von seiner Band und seines Studiums sollen die Leser angeblich etwas über seine Kindheit in einem Ashram und seine selbstauferlegte Keuschheit erfahren.

Was es mit Cuomos Tagebüchern genau auf sich hat, liegt allerdings noch im Dunkeln. Dass er bereits auf der Suche nach einem Verlag sei, dementierte Cuomo jedenfalls umgehend auf seiner MySpace-Seite: "I am not shopping my 'memoirs'. I am working on an amazingly cool creative project that is just as much musical in nature as it is literary. It may or may not be released by a book publisher. It is not a "memoir".

Als Release-Termin für ihr neues Album geben die Musiker auf ihrer Homepage die zweite Hälfte des kommenden Jahres an.

Fotos

Weezer

Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Weezer,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Weezer

"Gäbe es irgendetwas, wofür du die Deftones auflösen würdest?" "Ja, wenn ich bei Weezer mitspielen dürfte, dann sofort!" (Chino Moreno in einem Interview) Es …

laut.de-Porträt Kurt Cobain

Kurt Cobain: Das Idol, der Mythos, die Ikone einer ganzen Generation. Wie auch bei anderen Rockstars ging die Mystifizierung seiner Person erst so richtig …

laut.de-Porträt Courtney Love

Blondes Gift oder nicht verstandene Rockerbraut? Courtney Love, die Witwe des verstorbenen Kultidols Kurt Cobain, Frontfrau der Gruppe Hole und hauptberuflich …

17 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    Rivers, alter Junge, spar Dir die Lächerlichkeit mit den Tagebüchern und beeil Dich mit der Platte!

  • Vor 13 Jahren

    genau, laut.de, wieder mal schlecht recherchiert! böse! böse! :alt:

    das nimmt hier alles nochmal ein schlimmes ende :rolleyes:

    vielleicht kann mir mal einer erklären, warum immer gleich auf die Red. eingeprügelt wird, wenn eine Gossip-meldung kolportiert wird, die sich als unwahr herausstellt? hat sich laut.de etwa den investigativen journalismus auf die fahne geschrieben?? nicht dass ich wüsste! ich muss doch mal ne lanze für die Red. brechen...

  • Vor 13 Jahren

    War oder nicht, das Veröffentlichen von Memoiren wird langsam zu ner Unsitte. :nerved:
    Wenn nach dem Tod irgendeiner bedeutenden Persönlichkeit jemand die Lebensgeschichte eben jener Person veröffentlichen will, OK, meinetwegen.
    Aber das jeder Bundeskanzler und jeder einigermaßen berühmte Sportler oder Musiker meint, durch die Veröffentlichung seiner "Autobiographie" Geld verdienen zu müssen und der Welt zu zeigen, wie bemerkenswert das eigene Leben ist, geht mir auf ´n Sack. :mad:
    Lasst´s bitte bleiben!

  • Vor 13 Jahren

    @ anonymous
    bitte nich falsch verstehen. die band weezer sagt mir natürlich schon was auch wenn ich für die musik bisher nicht so viel übrig hatte. Jedoch merk ich mir kaum die namen der mitglieder von bands, die mich eher weniger interessieren.

    edit:ich bin vierzehn mach mich im internet aber immer älter, da ich so mehr feunde finde

  • Vor 13 Jahren

    Ich oute mich mal: ich hätte das Buch gekauft. Hab mich sehr für Pinkerton begeistert und die Interviews mit Herrn Cuomo sind auch immer Klasse. Der Mann hatte meines Erachtens immer interessante Sachen zu sagen. Interesse meinerseits wäre auf jeden fall geweckt (=
    @Anonymous (« ...wobei es sich dabei um ein von Herrn Cuomo selbst dementiertes Gerücht handelt, siehe http://www.riverscuomo.com unter "Clarifications, Corrections, and Supplemental Materials". »):

    In der News selber ist doch genau der Text zitiert. Bin ich jetzt vercheckt oder einfach zu doof für eure Logik? ^^

  • Vor 13 Jahren

    vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber ich glaube die meldung wurde zwischenzeitlich überarbeitet...ich habe die so nicht in erinnerung