"Wir sind Deutschlands Nummer Eins für Freiheit und Gerechtigkeit. Die JU wird immer sein. Komm mit und sei auch du dabei!", heißt es im "JU-Lied" von Dietrich Rudorff, das seit einigen Tagen im Internet kursiert. Der 31-jährige Berliner und stellvertretende Landesvorsitzende der Jungen Union Berlin …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    wie lächerlich im Wort Heimat zwanghaft nach was furchtbar negativem zu suchen.
    Ich muss übrigens auch nicht überall zu Hause sein, nur allen das Recht dazu geben ;)

    @Subversive1 («

    Nur wer keine Heimat hat, ist überall Zuhause. »):

  • Vor 11 Jahren

    @Subversive1 (« Ich weiß. Ich sollte vllt. doch lieber Vorlesungssäle oder den schwarzen Block aufsuchen - nicht Internetforen populärer Musikmagazine...

    Mein Fehler! ;)

    Aber locker Phrasen dreschen ohne ein Ziel auf das man hinaus will ist doch auf Dauer auch ziemlich öde, oder nicht? »):

    Mir ist die nächste weeds Folge tausendmal wichtiger als die tausendste Definitions Diskussion. Überhaupt sind Grundsatzdiskussionen längst überholt...

    Wenn du am Kern noch was ändern willst,soltest du dir eine Bazuka besorgen und nicht abends Grundsatzdiskussionen in Internetforen führen...denn locker Phrasen dreschen ohne ein Ziel auf das man hinaus will ist doch auf Dauer auch ziemlich öde, oder nicht?

  • Vor 11 Jahren

    @JaegerMeister85 (« wie lächerlich im Wort Heimat zwanghaft nach was furchtbar negativem zu suchen.
    Ich muss übrigens auch nicht überall zu Hause sein, nur allen das Recht dazu geben ;) »):

    ja, sehr zwanghaft... :rolleyes:

    ich würde das eher so sehen, dass sich die negativen Aspekte des Begriffs Heimat jedem kritischen Geiste förmlich aufdrängen.

    Oder meinste ich hab stundenlang darüber gebrütet wie ich den Begriff Heimat angreifen kann, nur weil die CDU ihn in nem Wahlkampfsong verwendet?

    Zu Deiner Aussage:

    Du musst nicht überall Zuhause sein. Hab ich das gesagt?

    Ich sagte Du kannst dies - sofern Du keine Heimat hast. Müssen tut keiner etwas...

    Du musst allen anderen das Recht einräumen überall zu Hasue sein zu dürfen? Jo, das sehe ich genauso - Unsere Politiker, vor allem die von der CDU, indes weniger. Da wird schon gerne mal ein Delinquent in seine "Heimat" abgeschoben:

    http://www.laut.de/vorlaut/news/2008/01/08…

  • Vor 11 Jahren

    @duce11 (« Wenn du am Kern noch was ändern willst,soltest du dir eine Bazuka besorgen und nicht abends Grundsatzdiskussionen in Internetforen führen...denn locker Phrasen dreschen ohne ein Ziel auf das man hinaus will ist doch auf Dauer auch ziemlich öde, oder nicht? »):

    Wieso, ich hab ein klares Ziel. Alte eingefahrene Konzepte aufweichen oder aufbrechen, sie in Frage stellen und neue entwicklen - stets unter der Prämisse anarchistischer Freiheit um auf lange Sicht mit gleichgesinnten eine echte Bewegung zu schaffen: Die Bewegung der Libertär-Sozialistischen Demokraten.

    Anti-Parlamentaristisch, Basisdemokratisch und bis auf die Knochen libertär. Ein bischen in der Tradition Bakunins, ein bischen unter dem Einfluss poststrukturalistischer Denker wie Foucault, Lyotard und Deleuze...

  • Vor 11 Jahren

    Darf ich mir an dieser Stelle die Frage erlauben ob es in einer Anarchie überhaupt möglich ist Konzepte zu entwickeln? Ist das nicht ein Widerspruch? Und das ist jetzt völlig ernst gemeint mich interessiert das.

  • Vor 11 Jahren

    Mehr als Hohn und Spot haben die Parteien auch nicht verdient.

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« Darf ich mir an dieser Stelle die Frage erlauben ob es in einer Anarchie überhaupt möglich ist Konzepte zu entwickeln? Ist das nicht ein Widerspruch? Und das ist jetzt völlig ernst gemeint mich interessiert das. »):

    Anarchie ist doch selbst ein Konzept: Das Konzept der Herrschaftslosigkeit

    Du kannst in einer Anarchie also jegliche Struktur/Organisation realisieren, solange es dem Anspruch auf Herrschaftsfreiheit nicht widerspricht.

    Allerdings sehe ich Anarchie auch nicht als einen erreichbaren absoluten Zustand an, sondern lediglich als eine Maxime der man möglichst nahe kommen sollte.

    Aber ich hab hier in der Bar schon so viel über Anarchie lamentiert - benutz einfach mal die forums-suche...

    Alternativ kannste dich auf Wikipedia durch einschlägige Artikel durcharbeiten. Der hier wär 'n Anfang:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Libert%C3%A4r…

  • Vor 11 Jahren

    @Subversive1 (« @Sancho («
    Ihr seid blind vor Haß
    Dumm wie Brot
    Ihr habt verschissen
    Eure Führer sind tot »):

    Nicht-Faschisten haben keine Führer... »):

    Wo haben diese ganzen Links-Hipsters dann bloß auf einmal diesen Geistesblitz her, ein und dasselbe Shirt mit Ché-Motiv zu tragen...?

  • Vor 11 Jahren

    Links-Hipster != Nicht-Faschist

    Und an anderer Stelle hatten wir auch schon:

    Nicht-Faschist != Anti-Faschist

    Noch Fragen?

  • Vor 11 Jahren

    Oh Mann...

    Zu dir habe ich echt keine Fragen mehr.

  • Vor 11 Jahren

    Aber schön, dass wir darüber gesprochen haben...

    ;)

  • Vor 11 Jahren

    Wir könnten uns auch hinsetzen und ein wenig Prosa in Punkrock verfassen, was wir dann ganz aus Liebe zum menschlichen Denken auf Festlichkeiten unters Volk bringen.

  • Vor 11 Jahren

    Ne kleine Jamsession im Proberaum von 'nem Kumpel könn wa gern mal starten. Kannste singen?

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« Zum Thema Politiksongs hab ich grad das hier gefunden. Find ich persönlich ziemlich witzig^^

    http://www.youtube.com/watch?v=Ph-vHNUBUdc »):

    Dein Post hier is bissl in unserem Gequatsche untergegangen, aber ja, der Mann bringt da etwas auf den Punkt das mir ebenfalls sehr am Herzen liegt - Und ich bin auch definitiv der Meinung das die SPD die größte Verräterpartei überhaupt ist.

    Genau das hatten wir auch vorgestern schon an dieser Stelle:

    http://forum.laut.de/viewtopic.php?p=21851…

    Die SPD ist der Meuchler der Sozialdemokratie...

    Seit spätestens 1914 unwählbar.

  • Vor 11 Jahren

    @Subversive1 (« Ne kleine Jamsession im Proberaum von 'nem Kumpel könn wa gern mal starten. Kannste singen? »):

    Konnte ich mal. Für Punkrock sollte es fast noch reichen... :D

  • Vor 11 Jahren

    @Subversive1 («
    Was soll man denn sonst als Wahlhilfe nehmen? »):

    Vor einigen Jahren haben etliche Firmen und auch Parteien Spiele (Adventures, kleine Jump N Runs) als Werbeaktion rausgebracht, sowas spricht viel mehr an.

  • Vor 11 Jahren

    Boa wie die "Diskussionen" hier in einem Musik(!)forum jedesmal ausarten müssen ist echt nicht mehr feierlich. Traut ihr euch mit eurem pseudointelektuellen Geschwafel nicht in echte Politikforen oder woran liegt das?

  • Vor 11 Jahren

    Genau! Zurück zu politischen Songs, die rechtzeitig zur Wahl rauskommen:

    http://www.youtube.com/watch?v=O-vLeCOlHFY

  • Vor 11 Jahren

    Sowohl Nachts als auch Tags gibts nur Murks anstatt Marx :D :D :D

  • Vor 11 Jahren

    Deutschland kann mir eine blasen.