Entsetzen in Wacken: Ein junger Mann aus Süddeutschland starb am Samstag auf der Ladefläche seines Autoanhängers im Schlaf. Todesursache ist offenbar eine Kohlenmonoxid-Vergiftung, wie die Polizei heute mitteilte.

Der Mann hatte sich im Campingbereich gegen 16 Uhr auf dem Anhänger zum Schlafen …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    Ah, zum Kotzen ist das! Ich hab auch nen "jungen Mann aus Süddeutschland" zum Kumpel, der grad auf Wacken ist und wie immer nich an sein Handy geht ... -.-
    Diese Deppen mit ihren irgendwohin gestellten Aggregaten ... Klar können Unfälle immer passieren, aber die Fahrlässigkeit, mit der die Dinger oft gehandhabt werden ... , das geht mir jedes Jahr und überall auf den Sack

  • Vor 8 Jahren

    scheinbar hat der liebe gott etwas gegen unsere langhaarigen freunde

  • Vor 8 Jahren

    @Dagobertfuck (« scheinbar hat der liebe gott etwas gegen unsere langhaarigen freunde »):

    das wussten einige schon länger, siehe zweite meldung: http://kreuz.net/article.15487.html

  • Vor 8 Jahren

    Oh mann... jetzt fängt die Scheisse hier auch noch an... alle LeFloid geguckt, was?

  • Vor 8 Jahren

    was fürn ding? der kommentar von der seite bezieht sich aufs full force, hat nur grad so gut zu dagoberts zynischem kommentar gepasst.

  • Vor 8 Jahren

    Klingt jetzt aber erstmal so, als wäre da entweder der, der das Auto geparkt hat oder der, der das Aggregat aufgestellt hat, ziemlich fahrlässig gewesen, je nachdem, was zuerst da stand. Aber gut, auf einem Festival ist Sicherheit beim Aufbau halt leider unter den Teilnehmern meistens so gut wie das letzte, woran man denkt. Am Ende ist es einfach nur ein verdammt tragischer Unfall. Nur stürzt sich natürlich die Presse immer gerne auf solche Sachen, weil es sich so wunderbar reißerisch darstellen lässt.

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs (« @Dagobertfuck (« scheinbar hat der liebe gott etwas gegen unsere langhaarigen freunde »):

    das wussten einige schon länger, siehe zweite meldung: http://kreuz.net/article.15487.html »):

    Was ist das für ein Scheiß? Man hat das Gefühl, dass der Schreiberling es gar bedauert, dass niemand beim WFF gestorben ist. Arschloch.

  • Vor 8 Jahren

    @FastDeath (« @speedymcs (« @Dagobertfuck (« scheinbar hat der liebe gott etwas gegen unsere langhaarigen freunde »):

    das wussten einige schon länger, siehe zweite meldung: http://kreuz.net/article.15487.html »):

    Was ist das für ein Scheiß? Man hat das Gefühl, dass der Schreiberling es gar bedauert, dass niemand beim WFF gestorben ist. Arschloch. »):

    Kann ich so nur unterschreiben. Der fanatische Schreiberling soll uns dann außerdem mal erklären, warum ich so viele Google-Treffer mit "katholische Kirche Blitzschlag" bekomm.

  • Vor 8 Jahren

    Das ist doch ne Fakeseite? Oder? Oder nicht?
    Boah, das ist die krankeste Webseite die ich seit langem gesehen haben.

  • Vor 8 Jahren

    @speedymcs (« @Dagobertfuck (« scheinbar hat der liebe gott etwas gegen unsere langhaarigen freunde »):

    das wussten einige schon länger, siehe zweite meldung: http://kreuz.net/article.15487.html »):

    hehe, dem Schreiberling wurde wohl auch die nötige Nächstenliebe zuteil. Was für Spinner, aber jeder darf seine Meinung haben.

    Tja, Unfälle passieren - tragisch, aber wahr.

  • Vor 8 Jahren

    jo sieht so aus.. das war zwar keine naturgewalt aber man kann eigentlich auch nicht sagen "eigene dummheit", wenn man sich schon auf nem auto pennen legt hat man vermutlich eh keinen klaren kopf. und dem typen der den generator hingestellt hat kann man auch keinen vorwurf machen.. dumm gelaufen. die armen kumpel die ihn so gefunden haben..
    diese kreuz.net seite besteht wohl nur aus einer kleinen ansammlung von spinnern, steht jedenfalls zu hoffen. unglaublich gegen was die alles hetzen (und in welcher form), da würde sich so manches tea-party-mitglied vermutlich für schämen. vielleicht sollte unser rachsüchtige gott ihnen mal ehrfurcht vor dem leben einflößen.

  • Vor 8 Jahren

    Wahnsinnig kranker Scheiss auf der Seite.. Zu dem Unfall: Wirklich sehr tragisch, da hofft man immer, dass man nicht selbst mal in so eine Situation gerät, ob jetzt als Opfer oder "Täter"..