Außerdem ab Freitag in den Plattenläden: Ali Bumaye, FFS, Of Monsters And Men, Rocky Votolato & Chuck Ragan, Måns Zelmerlöw u.v.m.

Konstanz (laut) - Über den Drang zur Promotion der Vox-Sendung "Sing Meinen Song" haben wir uns ja schon zur Genüge ausgelassen. Jeder Teilnehmer hat neue Platten am Start, da darf natürlich auch eine kleine Best-Of-Sammlung zur Sendung nicht fehlen. Die Auswahl an Coverversionen von Catterfeld, Naidoo und Co. dürfte wohl wenig Überraschendes bieten, dafür sind sich die teilnehmenden Pop-Sternchen einfach zu ähnlich. Auf eine Neuintonierung von Bouranis Hit "Nur In Meinem Kopf" im schon seit den Neunzigern nervtötenden Prinzen-Singsang können wir getrost verzichten.

"Voll süß aber!" Vom Hashtag zum Hit: Ali Bumaye motivierte der überrschende Erfolg seiner Spaß-Single wohl dazu, weiter Musik zu machen. Der Berliner ist Rapfans seit seinem Auftritt in Shindys "Stress Ohne Grund"-Video ein Begriff. So bedrohlich, wie er im Clip mit Benzinkanister bewaffnet wirken mag, ist er aber gar nicht: Das Neuköllner Schwergewicht hat mit Gangsterrap nicht viel am Hut und setzt statt Körperkult und Muskelspielen auf "Fette Unterhaltung".

Das Rezept: Viel Selbstironie, wenig Imagepflege. Der Arafat-Cousin ist seit Jahren mit Bushido befreundet und hat über den Ersguterjunge-Boss Shindy kennengelernt. Der liefert mit Djorkaeff und Beatzarre die Produktionen und stand Ali auch beim Texten mit Rat und Tat zur Seite. Bushido und Shindy zieren nicht nur das Cover von "Fette Unterhaltung", sie liefern natürlich auch mehrere Featureparts ab. Eko Fresh gibt sich ebenfalls die Ehre. Klingt eigentlich nach einer runden Sache.

Severino Seeger heißt die neue Kuh im Bohlen-Stall. Keine Frage, auch er wird vom DSDS-Oberbauer, dank Knebelvertrag kräftig gemolken, bis das Superstar-Euter nichts mehr hergibt. Das Prozedere ist jedes Jahr dasselbe: Ein neuer Superstar, ein im Vorfeld von Dieter Bohlen lieblos produziertes Popalbum, ein kurzer Moment im Chartruhm. Spannend dabei ist nur, wie lange es dauert, bis Severino wieder in der Versenkung verschwindet.

Die letzten Jahre lehrten uns: Die Halbwertszeit der "Superstars" wird immer kürzer. Das liegt zum einen sicher an den stetig sinkenden Einschaltquoten der Castingshow. Andererseits scheiden halbwegs brauchbare Gesangstalente, wie in der aktuellen Staffel Antonio Gerardi, vorzeitig aus. Für Severino gilt: So viel Kohle abgreifen wie möglich. Die kann er, angesichts des Betrugs-Prozesses gegen ihn, wahrscheinlich gut für anfallende Anwaltskosten gebrauchen.

Matt Bellamy hat was gegen Spotify. Der Muse-Frontmann steuert dem Streaminghype ganz einfach entgegen: Ein Konzeptalbum muss her. "Drones" heißt die siebte Platte der britischen Prog-Rocker. Vier bereits veröffentlichte Vorabsingles machen deutlich, wohin die Reise geht. Nach dem überambitionierten "The 2nd Law" erwartet uns auf "Drones" der altbekannte Muse-Sound: Verzerrte Basslines und stotternde Beats, die zwischendurch von effektträchtigen Elektro-Samples gefüttert werden. Die dystopische Geschichte erklärt Bellamy selbst am besten: "Dieses Album folgt dem Weg eines Menschen, vom Verlassenwerden und dem Verlust der Hoffnung über die Indoktrinierung vom System, um ihn zu einer menschlichen Drohne zu machen, bis zur schlussendlichen Lossagung von den Unterdrückern". Als Produzent fungierte mit AC/DC-Opa Matt Lange einer von der alten Schule.

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio:

Alle Neuerscheinungen am 5. Juni:

A$ap Rocky - A.L.L.A. (physisch)
Ali Bumaye - Fette Unterhaltung
Annemarie Eilfeld - Neonlicht
Ashtar - Ilmasaari
Bender & Schillinger - It's About Time
Berge - Vor Uns Die Sinnflut
Black Book Lodge - Entering Another Measure
Black Rebel Motorcycle Club - Live In Paris
British Sea Power - The Decline Of British Sea Power
Cgeryl Green - Kokon
Chainsheart - Leaving Planet Hell
Charlie Haden und Gonzalo Rubalcaba - Tokyo Adagio
Clara Louise - Erde
ComixXx - The Great Escape
Daughn Gibson - Carnation
Dawes - All Your Favorite Bands
Dawn Of Midi - Dysomnia
Demon Head - Ride The Wilderness
DJ Vadim & Sena - Grow Slow
Drauf & Dran - Black & White
Fabian Reichelt & Raycox Jr. - Circle
FFS (Franz Ferdinand & Sparks) - FFS
Frogbelly And Symphony - Blue Bright Ow Sleep
Galantis - Pharmacy
Going Away Party - Going Away Party
Gorgoroth - Instinctus Bestialis
Hollow Haze - Memories Of An Ancient Time
House Of Lords - Indestructible
James Brandon Lewis - Days Of Free Man
Jenny Hval - Apocalypse, Girl
Joco - Horizon
John Lennon - Lennon (Limited 8-LP Boxset)
John Metcalfe - The Appearance Of Colour
Kölsch - 1983
Kommunity FK - Three Image & Three Myth
Kopecky - Drug For The Modern Age
Leftfield - Alternative Light Source
Mandolin Orange - Such Jubilee
Måns Zelmerlöw - Perfectly Damaged
Mia Julia - Frech, Laut, Sexy!
Miaoux Miaoux - School Of Velocity
Michael Giacchino - Jurassic World
Mother's Cake - Love The Filth
Muse - Drones
Muzak - Oxymoron
Of Monsters And Men - Beneath The Skin
Olga From The Toy Dolls - Olgacoustic
ONBC - Crash, Burn & Cry
Opez - Dead Dance
Pandora's Bliss - Amarchord
Pete Townshend - Classic Quadrophenia
Pilz - Beef
PINS - Wild Nights
Prinzhown Dance School - Home Economics
Reptile Youth - Away (EP)
Reverend Shine Snake Oil Co. - Totems & Familiars
Rocky Votolato & Ragan Chuck - Kindred Spirit
Rolo Tomassi - Grievances
Ryan Adams - Ten Songs From Live At Carnegie Hall
Schmutzki - BÄM
Scotch - Greatest Hits & Remixes
Severino - Severino
Stephan Bodzin - Powers Of Ten
The Bad Plus Joshua Redman - The Bad Plus Joshua Redman
The Deslondes - The Deslondes
The Great Faults - Trust Me
The Iron Lung Quintet - Whispers & Roars
The Rolling Stones - Sticky Fingers
Tremonti - Cauterize
Trista - Get Well Soon
Various Artists - Kontor Sunset Chill 2015
Various Artists - Sing Meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 2
Various Artists - The Dome, Vol. 74
Wolve Spirit - Free

Fotos

Muse

Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Muse,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Severino Seeger

"Ich strebe schon mein Leben lang danach, auf der großen Bühne zu stehen", lässt sich Severino Seeger über seine hochtrabenden Zukunftspläne aus.

laut.de-Porträt Muse

Mit Muse hat die englische Musiklandschaft seit 1999 einen neuen Stern am Himmel. Die drei Jungs aus Devon sind wütend, melancholisch, depressiv und …

laut.de-Porträt Ali Bumaye

Bankdrücken und Eiweißshakes? Kannst du vergessen. Ali Bumaye steht auf Kalorienbomben und macht aus dieser Vorliebe auch keinen Hehl. Im Gegenteil: …

9 Kommentare mit 5 Antworten