Außerdem ab Freitag neu: Giovanni Zarrella, Deep Purple, Milonair, Shakespears Sister etc.

Konstanz (jvö) - Die schwedische Power-Metal-Band Sabaton liefert wieder. Nach dreijähriger Abstinenz kommt diese Woche mit "The Great War" ihr neuntes Werk auf den Markt. Textlich bleibt alles beim Alten: Krieg als alles umschweifender Themenkomplex. Erschreckend genau 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs beginnen die Studioaufnahmen zum "The Last Stand"-Nachfolger. Als "ein bisschen düsterer" im Vergleich zum Vorgänger beschreibt Sänger Joakim Brodén die Platte - ist ja auch ein düsteres Thema.

Mit "Hin Und Weg" kehrt auch Xavier Naidoo zurück in die CD-Regale. Zwischen Fernsehauftritten und kontroversen Politikaussagen findet der Wahl-Mannheimer Zeit für seine achte Solo-Platte und tobt sich wieder einmal in weinerlichen R'n'B-Gefilden aus. "Welt" heißt die erste Single, auf der er sich zusammen mit Rapper Kontra K über die Sturheit und Ignoranz der Gesellschaft echauffiert.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Diese Woche unter anderem mit The Regrettes, Mini Mansions, Oscar Lang, Bat For Lashes, Matt Corby & Tash Sultana, Palace, Rocko Schamoni etc. - checkt hier die Top 20 der Woche sowie alle Neueinsteiger.

---------------------------------------------

Nun ist es also soweit: Die Flaming Lips veröffentlichen ein Musical. "King's Mouth" beinhaltet zwölf neue Songs, zusammengehalten von Erzähler Mick Jones (The Clash). Laut Wayne Coyne versprüht das Werk jene "kindlichen Qualitäten", die auch die Lips-Konzerte befeuern.

Tanzbaren Schlager liefert Talkshow-Gesicht Giovanni Zarrella, älteren Semestern noch als Bro'Sis-Mitglied im Gedächtnis. "La Vita È Bella" beinhaltet 16 Pop-Schlager in seiner Geburtssprache Italienisch. Als krassen Vorgeschmack auf die Platte covert Giovanni Wolfgang Petrys "Wahnsinn" mit italienischer Übersetzung ("Dammi") und featured Pietro Lombardi in "Senza Te (Ohne Dich)".

Alle Neuerscheinungen am 19. Juli:

Brian Eno – Apollo: Atmospheres And Soundtracks
Caspar Brötzmann – Koksofen (Remastered)
Crown The Empire – Sudden Sky
Deep Purple – Live In Newcastle 2001
Deutsche Laichen - Deutsche Laichen
Freya Ridings – Freya Ridings
Froth – Duress
Gaia – Moons Of Jupiter
Giovanni Zarrella – La Vita È Bella
Good Riddance - Thoughts And Prayers
Gregory Isaacs – Mr. Isaacs Ed Deluxe
Ider – Emotional Education
Inspectah Deck (Wu-Tang Clan) – Chamber No.9
James Brown – Hey America (Remastered)
John Van Deusen - I Am Origami PT 3. - A Catacomb Hymn
Julian David – Ohne Limit
Laura Jurd – Stepping Back, Jumping In
Marathonmann – Die Angst Sitzt Neben Dir
Mike Love – 12 Sides Of Summer
Milonair – G.T.A. (Gangster Ticken Anders)
Nas - The Lost Tapes II
Nifra – Follow Me
Nockis – Für Ewig
Ordo Rosarius Equilibrio – Menage a Quatre EP
Pelican – Nighttime Stories
Re-Flex – The Politics Of Dancing
Sabaton – The Great War
Scott Stapp – The Space Between The Shadows
Shakespears Sister – Singles Party (1988-2019)
Sum 41 – Order In Decline
The Aristocrats – You Know…What?
The Flaming Lips - King's Mouth
The Quiet Temple – The Quiet Temple
Various Artists – Rookies & Kings – Vol.2
Various Artists – The Lion King (Original Film-Soundtrack)
Various Artists – Tomorrowland 2019 – 15 Years Compilation
Xavier Naidoo – Hin Und Weg

Fotos

Xavier Naidoo und Sabaton

Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele) Xavier Naidoo und Sabaton,  | © laut.de (Fotograf: Michael Edele)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Sabaton

Sabaton formieren sich 1999 im hohen Norden. Genauer gesagt in Schweden, wo man guten klassischen Heavy Metal ohnehin erwartet. Zu Beginn begeben sich …

laut.de-Porträt Flaming Lips

Nach einer Party mit viel Alkohol und derbem Drogenkonsum formieren sich Mark Coyne und Michael Ivins 1983 zum Kern einer außergewöhnlichen Kombo. Die …

laut.de-Porträt Xavier Naidoo

Nur wenige deutsche Musiker polarisieren so sehr wie Xavier Naidoo. Schon bei den ersten Karriereschritten und seinem millionenfach verkauften Debüt …

laut.de-Porträt Sum 41

"Come on, have fun with us! You want to join the party? You're invited!" Das ist die Botschaft von Drummer Stevo32 an euch. Alles klar? Sum 41 machen …

2 Kommentare