Nach zwei gefeierten EPs wagt sich FKA Twigs nun an die Veröffentlichung ihres ersten Longplayers. Minimalistische Klick-Sounds in Verbindung mit ihrer mädchenhaft-hohen Stimme machen die ausgebildete Tänzerin zu einem der spannendsten R&B-Newcomer des Augenblicks. Die ästhetisch-visuell ansprechenden …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    Das erste Alex Clare-Album war unerwartet gut, werde mal reinhören.

    An den allgegenwärtigen Various Artists werde ich auch wieder nicht vorbeikommen, krasser Output von den Jungs...meine Lieblingsband fjeden!

  • Vor 6 Jahren

    ...ich bin gespant auf die FKK-Twigs.

  • Vor 6 Jahren

    Deine Lakeien? die gibs noch? auch so eine Band, die im Erfolgssoog von Oomph! groß geworden ist aber nicht bei weitem deren Größe erreicht hat!

    • Vor 6 Jahren

      dir sollte man hart in die fresse treten :mad:
      Deine Lakaien>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>oomph

    • Vor 6 Jahren

      Ich nehm schon mal Anlauf...

    • Vor 6 Jahren

      gründung oomph: 1989
      gründung lakaien: 1985
      über musikalische relevanz müssen wir gar nicht erst anfangen.
      aber oomphie war halt schon immer ein gehirnamputierter troll, der meint, lustig zu sein.
      er irrt ja auch in der annahme, oompfh machen irgendwas musikalisch relevantes.

    • Vor 6 Jahren

      Nein, er irrt in gar keiner Annahme, weil die Person hinter dem Account "oomphie" sehr wahrscheinlich gar nichts mit seiner Onlinefigur zu tun hat. Ich halte es einfach für gänzlich ausgeschlossen, dass jemand wirklich so zurückgeblieben sein kann.

      Ein Mensch, der wirklich die Ansicht vertritt, Oomph hätten auch nur einen Funken Relevanz, wäre überhaupt nicht lebensfähig. Er würde, wenn er nicht gerade auf laut.de über Oomph schriebe, seine Wände mit Fäkalien beschmieren, Insekten auf einer Pinnwand sammeln und sich aus den Hautschuppen, die er sich vom Oberschenkel kratzt, eine Maske basteln, mit welcher er in einer dunklen Ecke seines Zimmers jene Bibelverse, in denen der Herr als strafender Gott auftritt, zitieren und nach einem knappen Monat verhungern würde.

    • Vor 6 Jahren

      oomphie fasziniert mich. der hält die nummer scho solang durch, dass mir manchmal zweifel darann kommen, obs überhaupt ne clownerei ist.
      daher mal ne frage an die alteingesessenen, war er denn scho immer so oder gabs da ein schlüsselereignis welches dieses verhalten in ihm auslöste ?

    • Vor 6 Jahren

      Er verkraftet den Tod von Dero eben nicht....

    • Vor 6 Jahren

      [Zitat Morpho: Ich halte es einfach für gänzlich ausgeschlossen, dass jemand wirklich so zurückgeblieben sein kann.]

      du bist noch nicht so alt, oder?
      du brauchst dir doch nur die onkelz-threads, die [TRAGE HIER EINEN DSDSoderwasauchimmer TEILNEHMER EIN]-fanbois'n'girls-postings nach der plattenrezi ansehen, dich in der city auf eine bank setzen und leute beobachten oder aussagen von politikern anhören und du weisst: the brainzombie-apocalyps started a long time ago.

    • Vor 6 Jahren

      @derHerrvonWelt:
      oohmphie war schon immer gehirngelähmt.
      das schlüsselereignis seines verhaltens war vermutlich seine geburt. und die abtreibungsversuche seiner mutter 6 monate später.

    • Vor 6 Jahren

      @Paranoid Android,

      die Onkelz haben immerhin einen gewissen Status in der deutschen Musiklandschaft erreicht, ob man sie nun mag oder nicht. Castingshowteilnehmer ziehen auch immer nur die ersten paar Monate nach ihrem Sieg die Lobhudelei hinter sich her. Das resultiert dann einfach aus der aktuellen Euphorie der Fans.
      Die Straßenpropheten etc sind mir als Kölner ebenfalls bestens bekannt. Das ist dann neben Beklopptheit evtl noch mit psychischen Erkrankungen zu erklären.

      Oomph hingegen besitzen absolut keine Relevanz, hatten 1998 das erste Album, das es auch in die Charts geschafft hat und vorher nicht einen Erfolg vorzuweisen (womit ich nicht sagen will, dass Erfolg mit Qualität gleichzusetzen ist) und sind erst 2004 über Platz 20 hinausgekommen (Platz 2 für "Wahrheit oder Pflicht").
      Ich meine nicht mal, dass es generell getrollt ist, wenn sich jemand als extremer Fan dieser Band präsentiert, aber sie in jedem Kommentar als die absoluten Heilsbringer der internationalen Musikgeschichte hinzustellen, die alle weiteren Bands geprägt haben, ist einfach zu viel des Guten.

      So Kommentare, wie "Dero würde dies und jenes nie tun und der hat's ja auch überhaupt nicht nötig, weil er sowieso besser ist, als die Latschen des Messias" sind nicht mal mehr mit Schizophrenie zu rechtfertigen.

    • Vor 6 Jahren

      Ich wette, oomphie sitzt jeden Tag morgens 5 min vor diesem Thread und ist dann den ganzen Tag glücklich, weil es tatsächlich Tölpel im Internet gibt, die ihm seine Troll-Scheisse auch noch abkaufen! :D

    • Vor 6 Jahren

      Und dann geht er strahlend vor Freude zu McFit und pumpt seine 140 auffer Bank. Nachmittags steht Krav Maga aufm Plan damit er Abends fit für seinen Job als Durchlasser ist.

      Wenn er nach einer Nacht voller Zurechtweisungen, ausgesprochener Hausverbote und Guillotine Chokes morgens nach Hause kommt, postet er erstmal, dass Dero es im Vergleich zu Rammstein überhaupt nicht nötig hat (was auch immer) und fällt grinsend in den Schlaf der Gerechten.

  • Vor 6 Jahren

    August wird eh teuer (und lieb), aber in Twigs und die Lakaien wird trotzdem auch mal reingehört.

    • Vor 6 Jahren

      ja, auf die Twigs freu ich mich auch....(und vor allem was die anhaben); aber - Lakaien weist du schon, dass die nur im Erfolgssoge einer wesentlich wichtigeren Band ein bisserl bekannt wurden? siehe meinen Beitrag oben.

  • Vor 6 Jahren

    Schon wieder nix von Belang dabei für mich. Bleibt höchstens abzuwarten, wie egal die neue Emil Bulls wird.

  • Vor 6 Jahren

    wie sind eigentlich the gaslight anthem? die wurde/werden als "folk punk" oder "punk rock" gelablet :suspect: machen die wirklich folk punk? die referenz mit social distortion klingt schon mal nicht schlecht. sollte man tga im auge behalten?

    • Vor 6 Jahren

      Wenn man Lust auf fünftklassige Springsteenkopien hat, dann unbedingt. Dazu noch ein Kreationisten als Sänger, fertig ist die Traumkapelle der Jungen Union und anderer Spießer.

    • Vor 6 Jahren

      ist zwar eine dieser typischen hypekapellen, "sink or swim" oder " the 59 sound " fand ich aber ganz ok.wirklich gespannt auf neues material bin ich allerdings auch nicht, dafür wars letzte album einfach zu zahm.

    • Vor 6 Jahren

      ihh hype kapellen :suspect: aber ich riskier ein ohr
      @herrvonwelt hast du die neue flat broke auf dem schirm?

    • Vor 6 Jahren

      öhm, nein.kenn ich ehrlich gesagt auch gar nicht.ist auch net so wirklich mein metier. höre halt social distortion ganz gerne , von daher mein interesse an ähnlich gelagerten bands.

    • Vor 6 Jahren

      die beiden ersten alben von denen (sink or swin/'59 sound) sind sehr gute indierock-alben. kann ich uneingeschränkt empfehlen. ab american slang wurde es aber ziemlich langweilig.

    • Vor 6 Jahren

      ok. sind die denn auch entartet und degeneriert? ich höre bevorzugt entartete, verkommene und degenerierte tonkunst
      @HvW
      hör dir mal four corners von flat broke an. angeblich geiler skate und streetpunkt mix

    • Vor 6 Jahren

      wenn du social distortion magst, kannst du mit den von mir genannten alben der GA nicht viel verkehrt machen.

    • Vor 6 Jahren

      ich LIEBE social distortion und werde mal reinhören. merci vielmals!!!

    • Vor 6 Jahren

      @torque
      werd ich mir am we mal geben .

    • Vor 6 Jahren

      @ torque

      hab mal reingehört, solides album, mir fehlen allerdings für streetpunk bissi die großen hymnen die zum mitgröhlen einladen, und ich persönlich hab es gern nochn tacken asiger :D
      falls du sowas gerne mal zwischendurch hörst, kann ich the bruisers,noi!se,the old firm casuals oder bishops green empfehlen.
      und natürlich blood for blood, eigentlich ne hc band aber ihr letztes album "outlaw anthems" schlägt nen bissi aus der art, lupenreiner streetcore würd ich behaupten,auf jdf nen brett von nem album, laut, prollig,hart und mit ultimativen mitgröhlfaktor ausgestattet, so mag ich es :-)

  • Vor 6 Jahren

    Wieso haben Honeyblood hier kein Profil und keine Review. Tolles Debut !