Außerdem ab Freitag im Plattenladen: Scooter, Prince, LaBrassBanda, Dream Theater, Jamie T, The Drums, Oasis, Weezer, Wise Guys etc.

Konstanz (lsp) - Element Of Crime-Sänger Sven Regener ließ unlängst verlauten: "Wir machen keine Musik, die man im 1-Euro-Shop verschenkt" und bezog sich dabei auf die Langspielplatte "Lieblingsfarben und Tiere". Daher werde auch kein Stream der zehn Songs im Internet vorab angeboten. Schaut man sich so auf der Homepage der Berliner Band um, gewinnt man den Eindruck, dass EOC mit dem Web 2.0 noch nicht so ganz warm geworden sind.

Den Clip zum ersten Single-Track "Lieblingsfarben und Tiere" kündigte man ironisch wie folgt an: "Das ist endlich mal Multimedia, wie man es sich in den 90ern vorgestellt hat: Ein Bild - aber wenn man draufdrückt, -klickt oder jedenfalls die kleine virtuelle Hand in Aktion tritt, dann geht ein Film los, mit Musik, und das ist dann auch noch ein Lied von den Elements. It's magic!!!"

Weniger dem Stream abgeneigt zeigt sich dagegen Prince: Nach den öffentlich ausgetragenen Querelen mit der Plattenfirma Warner und der resultierenden Trennung kehrt Prince nach fünf Jahren Funkstille und der Versöhnung mit dem Label-Riesen gleich im Doppelpack zurück. So präsentiert der Sänger diese Woche neben seiner Solo-LP "Art Official Age" auch "Plectrumelectrum" als Kollaboration mit der Band 3rdEyeGirl. Ersteres wurde dagegen von dem Multiinstrumentalisten komplett selbst komponiert und produziert.

"Also haben wir begonnen, die gleiche Scheiße in den Texten zu erzählen, die wir sowieso den ganzen Tag labern oder machen", erinnert sich Keule an die musikalischen Anfänge der 257ers aus Essen. Damit trifft er den Nagel auf den Kopf: Wer auf tiefsinnige, gefühlvolle Texte steht, sollte von "Boomshakkalakka" definitiv die Finger lassen. Stattdessen regiert der Wahnsinn und nichts als der Wahnsinn die Musik von Mike, Keule und Shneezin. Die eigene Beklopptheit ist Dreh- und Angelpunkt und wird mit humorvollen Rap-Parts zur Schau gestellt. AKK!

"How Much Is The Fish?" Diesen Scooter-Shout kennt wohl auch der letzte Hinterwäldler. Dabei sollte man das Trio nicht darauf reduzieren, immerhin können H.P. Baxxter samt Anhang schon auf 17 Studioplatten zurückblicken - "The Fifth Chapter" eingerechnet. Mit Phil Speiser wird besetzungstechnisch das fünfte Kapitel der Bandgeschichte eingeläutet, nachdem Gründungsmitglied Rick J. Jordan Scooter den Rücken gekehrt hat. Wer sich die Limited Deluxe-Version des Longplayers zulegt, kann sich auf ein besonderes Gimmick freuen: Mit der Scooter-Shout Box "kann der Fan sein Umfeld mit den besten Shouts von Mastermind H. P. Baxxter auf Knopfdruck begeistern."

Frisch aus den Postkörben der laut.de-Redaktion ins Radio:

Alle Neuveröffentlichungen am 26. September:

257ers Boomshakkalakka
ABBA Live At Wembley Arena (3LP/2CD)
Achim Petry Mittendrin
Alexa Feser Gold Von Morgen
ASP Per Aspera Ad Aspera
Audiowolf Lighting The Fuse
Audrey Horne Pure Heavy
Bang Bang Star CollisionAnarchy Of Lights
Batida Dois
Bollmer Bollmer
Brad Paisley Moonshine In The Trunk
Bürger Lars Dietrich Dietrichs Demokratische Republik
Christopher Owens A New Testament
Circus Neon Mauersegler
Colbie Caillat Gypsy Heart
Crimson Death Social Born Killer
Dad Rocks! Year Of The Flash
Daedelus The Light Brigade
Die On Stage Hostage Calm
Dirk Darmstaedter Before We Leave
Dream Theater Breaking The Fourth Wall (Live DVD/Blu-Ray)
Duke Robillard Calling All Blues!
Electric Wizard Time To Die
Electric Youth Innerworld
Element Of Crime Lieblingsfarben Und Tiere
Enchant The Great Divide
Evergrey Hymns For The Broken
Fever The Ghost Crab In Honey
Flying Colors Second Nature
Genesis R-KIVE (3CD)
Gerard Way Hesistant Alien
Germein Sisters Because You Breathe
Gormathon Following The Beast
Hooray For Earth Racy
Jaded Heart Fight The System
Jamie T Carry On The Grudge
Jazzkantine Ohne Stecker
Jeff The Brotherhood Dig The Classics EP
Joanne Shaw Taylor The Dirty Truth
Joe Jackson Steppin' Out – The A&M Years 1979-89
Kasper Bjorke After Forever
Kastelruther Spatzen Eine Brücke Ins Glück
Kimkoi Kimkoi
King Tuff Black Moon Spell
Klaus Major Heuser Band 57
LaBrassBanda Kiah Royal
Levellers Greatest Hits
Lisa-Marie Fischer Holding On
Lucinda Williams Down Where The Spirit Meets The Bone
Lyriel Skin And Bones
Marianne Faithfull Give My Love To London
Martin Carr The Breaks
Mike Lepind Mike Lepond’s Silent Assasins
Monkeeman Lo-Fi
Mr. Big ... The Stories We Could Tell
Neurotox Pulslos
Nightbringer Ego Dominus Tuus
Oasis (What's The Story) Morning Glory (Boxset)
Oliver Schröder Liedgitarrist
Peter Schilling DNA
Popa Chubby I’m Feelin’ Lucky
Prince Art Official Age
Prince ft. 3rdeyegirl Plectrumelectrum
Robin Gibb 50 St. Catherine's Drive
Said Hoodrich
SBTRKT Wonder Where We Land
Scooter The Fifth Chapter
Sean Finn We Are One
She Keeps Bees Eight Houses
Sick Of It All Last Act Of Defiance
Slowness How To Keep From Falling Off A Mountain
Stam1na SLK
Stoppok Popschutz
The Asteroid #4 The Asteroid #4
The Drums Encyclopedia
The History Of Apple Pie Feel Something
Till Brönner The Movie Album
Tom Rohr Schwerkraft
Tos Home
Various Artists Bravo Hits Vol. 87
Various Artists Der 7bte Zwerg - Das Album
Various Artists Kuschellounge
Various Artists Q-Base 2014
Various Artists Strange & Dangerous Times
Veras Kabinett Ungetüm
Weezer Everything Will Be Alright In The End
Wise Guys Achterbahn

Fotos

Element Of Crime, Scooter und 257ers

Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Element Of Crime, Scooter und 257ers,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt 257ers

"Wir haben Schwänze, wir haben Ninjas, wir haben Spinat." Nö, der Variantenreichtum der 257ers lässt wirklich kaum Wünsche offen. An der Einigkeit …

laut.de-Porträt Prince

Wenn jemand nach dem Unterschied zwischen Soul und Funk fragt, genügen als Demonstration zwei Songs: "Let's Stay Together" von Al Green - und "Sexy Motherfucker".

laut.de-Porträt Element Of Crime

Mitte der Achziger in West-Berlin: Alle reden vom New Wave, fünf Jungs wollen Teil dieser Jugendbewegung sein. Sven Regener (Gesang, Gitarre, Trompete), …

laut.de-Porträt Scooter

"Get off your shirts and wait for further instructions." Ob geliebt oder gehasst, mit ihrem Erfolgsrezept - eingängige, bekannte Melodien auf einfachen …

15 Kommentare mit 27 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    definitiv der mächtige elektrische zauberer ! soia habsch iwie kein bock drauf, weezer kann man ja mal reinhören.

  • Vor 4 Jahren

    Weezer.. weiß ich nicht was ich davon halten soll. Damals, wie im ersten Kommentar schon erwähnt, ganz gerne gehört..

    Oasis (What's The Story) Morning Glory (Boxset): Wat is dat für ein Set? Wat heißt dat?

    Sick of it all muss ich heutzutage wirklich nicht mehr haben.

    Und Prince, reguläres neues Album? Man horcht auf!

    • Vor 4 Jahren

      Soweit ich weiß bringen die jetzt Schritt für Schritt mindestens bis "Be Here Now" die Oasis-Alben nochmal remastered und mit Demo-Versionen, Live-Aufnahmen, B-Seiten usw. aufgepeppt auf den Markt.
      Hab' da aber auch nur mal nebenbei was zu gelesen, weiß nicht genau.

    • Vor 4 Jahren

      Och, also ich freu mich über ein neues Sick of it All Album. Da weiß man, was einen erwartet und Spaß macht's auch. Death to Tyrants war nochmal ein richtiges Brett und auch Based on a True Story war ordentlich. Vorbote zu The Last Act Of Defiance: http://www.blabbermouth.net/news/sick-of-i…

    • Vor 4 Jahren

      Schnuddel: Aha, klingt nett. Für mich wohl ein must have! Werde bei Zeiten mal berichten was ich davon halte, kommt auf die Liste

      Atom: Ja, schon recht, Sick of it all werden wahrscheinlich klingen wie immer, ähnlich wie Bad Religion, schlecht ist das nie. Aber ich hab langsam genug von dem NY-Hardcore-Geschrei.. ;)

    • Vor 4 Jahren

      och, wenns gut gemacht ist, immer gern nyhc.nur glaub ich daran im falle soia nicht.für mich kam da einfach nach "scratch the surface" nichts mehr aufregendes,solider durschnitt eben.
      live sind die allerdings immer noch ne riesenparty, kann ich nur empfehlen.

    • Vor 4 Jahren

      Das kann ich bestätigen, SOIA sind live Bombe, spielen ja auch seit, keine Ahnung, 20 Jahren jedes erdenkliche Festival auf diesem Planeten..