Das Publikum hat gewählt. Am Freitag präsentiert Johannes B. Kerner in der Reihe "Unsere Besten" die Top 50 der beliebtesten Musikstars.

Mainz (drei) - Wer ist der beliebteste Musiker Deutschlands? Ist es Bach, Bushido oder doch Tokio Hotel? Diese drängende Frage beantwortet Johannes B. Kerner am Freitag, wenn er ab 21:15 die ZDF-Show "Unsere Besten - Musikstars aller Zeiten" moderiert und die Top 50 der Bestenliste präsentiert.

Bis zum 14. Oktober konnte das ZDF-Publikum per Online-Voting seine Favoriten wählen. In der Liste der Nominierten standen Modern Talking neben Mozart oder Nena neben Nicole zur Auswahl. Eine bunte Mischung also, das Ergebnis will Kerner am Freitag zusammen mit seinen Studiogästen kommentieren.

Unter den Gästen finden sich unter anderem Udo Jürgens, Peter Maffay, Howard Carpendale, Katja Ebstein, Rosenstolz, Roger Cicero oder Tokio Hotel. Außer Cicero standen diese Musiker auch alle zur Wahl, ein erster Hinweis auf mögliche Ergebnisse.

In Anbetracht der Altersstruktur der ZDF-Zuschauer dürfen sich sicherlich auch gestandene Recken wie Jürgens oder Carpendale Chancen auf vordere Plätze ausrechnen. Doch auch wenn Tokio Hotel auf Platz eins landen oder zumindest weit vorne, dürfte das kaum jemand überraschen, die Treue ihrer Teenie-Fangemeinde ist hinlänglich bekannt.

Bei derartigen Publikumsabstimmungen geht es schließlich weniger um historische Leistungen, sondern vielmehr um aktuelle Beliebtheit: Nur wer es schafft, seine Fans zu mobilisieren, hat Chancen auf den Sieg. Anders ist wohl kaum zu erklären, dass bei der ZDF-Suche nach dem "Größten Deutschen" Daniel Küblböck im Jahr 2003 vor Mozart und Grönemeyer auf Rang 16 gewählt wurde.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Tokio Hotel

In Tokio gibt es viele Hotels. Sonderbare sogar. Hotels, in die so viele Menschen wie möglich hinein gequetscht werden, dass sie in kleinen Röhren schlafen …

laut.de-Porträt Daniel Küblböck

2002/03 sucht Deutschland erstmals den Superstar. Und bekommt Alexander. Der 17-jährige Daniel Küblböck aus Eggenfelden in Bayern schafft es aber immerhin …

44 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    @franklin (« Wer zur Hölle ist Ute Freudenberg? (Nr. 36) :suspect: »):

    Ist eine bekannte Sängerin aus der ehemaligen DDR.

  • Vor 13 Jahren

    @Terror Train (« Jau, Kraftwerk, die hab ich ja ganz außenvor gelassen. Die hätten es auf jeden Fall verdient, jedenfalls mehr als Maffay. »):

    Über das "mehr verdient" kann man sich an dieser Stelle sicherlich streiten. Peter Maffay hat sicherlich keine Sachen vorgelegt, die so bahnbrechend waren/sind wie die von Kraftwerk, andererseits hat er auch einige Alben im Repertoire, die qualitativ im oberen Viertel des Deutschrocks anzusiedeln sind, und das zu einem Zeitpunkt, als es diesen Begriff eigentlich noch gar nicht gab.
    So sehr man sich auch über ihn das Maul zerreißen mag - gewisse Verdienste kann man ihm nicht absprechen (auch wenn ich persönlich ihn auch nicht unter den Top Ten verzeichnen würde).

    Gruß
    Skywise

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« @mumble-mojo (« [...]den Bach runtergegangen ist... »):
    Jo der Johann Sebastian hat schon dääääärbe die freshen Stylez gekickt damals, Präludium und Fuge Nr. 1 in C-Dur, BWV 846 zieht mir gerade die Schuhe aus.......... :joint: »):

    shit ich such seit ewigkeiten die fuge c-moll die ich irgendwann mal gehört hab