Das neue, eigentlich erst am 27. Februar erscheinende U2-Album "No Line On The Horizon" kursiert seit Mitte dieser Woche in den einschlägig bekannten Online-Tauschbörsen. Ein im Vorfeld wichtiger Releases inzwischen gewohnter Vorgang. Ob Dummheit, kriminelle Energie oder gezielte Promo-Arbeit ursächlich …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Das ganze ist doch eh Schwachsinn, weil überhaupt nicht bewiesen ist, dass es sich echt um das Album handelt, man könnte jeden quatsch so benannt haben.

  • Vor 11 Jahren

    Hm... Man kann auch einfach die recent tracks bearbeiten und die einzelnen Titel wieder löschen?! Das ist dann zwar sicherlich nicht endgültig gelöscht, aber immerhin nicht mehr so leicht einsehbar... Oder man stellt den Scrobbler eben aus, wenn man das Album hört ^^

  • Vor 11 Jahren

    die last.fm software erstellt aber einen fingerprint der gehörten titel und ist per default on. das dürfte die eine oder andere auswertung deiner daten ermöglichen.

  • Vor 11 Jahren

    ich versteh nich, wieso plötzlich so ein wind darum gemacht wird. ich mein anderen künstlern geht es doch genauso...und das nicht erst seit gestern...aber wenn die großen U2 ein album rausbringen wird plötzlich so ein hype darum gemacht. ich sag mal : wayne? dass es immer leaks gibt wenn renomierte künstler ein album veröffentlich weiß doch jeder.

    und, ganz ehrlich, wer so doof ist und sein musik-hörverhalten im internet öffentlich protokollieren lässt, ist selber schuld^^ wen geht das denn bitteschön was an? und was im endeffekt dabei rauskommt, sieht man ja jetzt...könnte mir gut vorstelln, dass JEDER last.fm nutzer regelmäßig durchleuchtet wird. und dann auf die straße gehn und gegen überwachung demonstrieren...tss...herzlichen glückwunsch^^

  • Vor 11 Jahren

    Das ist ja schrecklich
    Wir müssen was unternehmen!
    Wir müssen uns für die Schwachen und Wehrlosen einsetzen.
    Wir- die Freunde der Gerechtigkeit (dededeeedededededededeeeee) (Tschuldigung für diese Fanfare)

  • Vor 11 Jahren

    könnte es vielleicht sogar sein, das Last fm vonm Geheimdienst unterwandert wurde? Mir persönlich macht ja sowas immer ein wenig Angst.

  • Vor 11 Jahren

    "110. Wo ist Satanic666, wenn man ihn mal braucht?!"

    Junge... wo bist du? Sag' uns was wir machen sollen und wie wir das ganze zu sehen haben.

  • Vor 11 Jahren

    @m4nic86 (« und, ganz ehrlich, wer so doof ist und sein musik-hörverhalten im internet öffentlich protokollieren lässt, ist selber schuld^^ wen geht das denn bitteschön was an? und was im endeffekt dabei rauskommt, sieht man ja jetzt...könnte mir gut vorstelln, dass JEDER last.fm nutzer regelmäßig durchleuchtet wird. und dann auf die straße gehn und gegen überwachung demonstrieren...tss...herzlichen glückwunsch^^ »):

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem unsinnigen Post. Was ist so schlimm daran, mit lastfm zu hören? Dann wissen sie halt, was ich höre, na und? Wenn ich dadurch neue Bands kennenlerne, warum nicht? Das hat mit Doofheit nix am Hut.

    Außerdem, was wäre schlimm daran, wenn lastfm solche Fälle weitergibt? Das Wort "petzen" finde ich absolut unangebebracht. Musik illegal runterladen ist Diebstahl und den meldet man, ob im Geschäft, im Internet oder sonstwo. Das finde ich vollkommen legitim.

  • Vor 11 Jahren

    @ über mir lol wie du laberst hat er bestimmt nicht obama er meinte er is president

  • Vor 11 Jahren

    man kann ja auch noch die eine woche warten-oder nicht??? ich warte^^
    außerdem hab ich gehört die aufnahmen sollen nicht besonders gut sein.

  • Vor 11 Jahren

    ja klar, is ja U2 -aber das is geschmackssache...was ich sagen wollte is, dass es einfach schaade ist, dass jetzt, bei dem lieben hernn bono und seiner combo son gewese gemacht wird, während andere künstler genauso drunter leiden..aber schert sich keiner drum...

  • Vor 11 Jahren

    Also ich werde von heute an Last FM nicht mehr besuchen. Das sind ja Methoden wie bei der Stasi.

  • Vor 11 Jahren

    Auch wenn mich meine Wiederholungen allmählich selber nerven:

    RAUBKOPIEREN IST KEIN DIEBSTAHL!

    Es ist auch kein Verbrechen, sondern ein geringeres "Vergehen". Der Begriff "Raub" ist ebenfalls vollkommen unangebracht. Unfassbar, wieviele Menschen der Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" glauben schenken.

    Mehr zum Thema:
    http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-priv…

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism (« Auch wenn mich meine Wiederholungen allmählich selber nerven:

    RAUBKOPIEREN IST KEIN DIEBSTAHL!

    Es ist auch kein Verbrechen, sondern ein geringeres "Vergehen". Der Begriff "Raub" ist ebenfalls vollkommen unangebracht. Unfassbar, wieviele Menschen der Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" glauben schenken.

    Mehr zum Thema:
    http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-priv… »):

    das ist so kack-dumm, dich sollten sie gleich als ersten einsperren.
    idiot :conknerv:

  • Vor 11 Jahren

    @jens2901 (« @m4nic86 (« und, ganz ehrlich, wer so doof ist und sein musik-hörverhalten im internet öffentlich protokollieren lässt, ist selber schuld^^ wen geht das denn bitteschön was an? und was im endeffekt dabei rauskommt, sieht man ja jetzt...könnte mir gut vorstelln, dass JEDER last.fm nutzer regelmäßig durchleuchtet wird. und dann auf die straße gehn und gegen überwachung demonstrieren...tss...herzlichen glückwunsch^^ »):

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem unsinnigen Post. Was ist so schlimm daran, mit lastfm zu hören? Dann wissen sie halt, was ich höre, na und? Wenn ich dadurch neue Bands kennenlerne, warum nicht? Das hat mit Doofheit nix am Hut.

    Außerdem, was wäre schlimm daran, wenn lastfm solche Fälle weitergibt? Das Wort "petzen" finde ich absolut unangebebracht. Musik illegal runterladen ist Diebstahl und den meldet man, ob im Geschäft, im Internet oder sonstwo. Das finde ich vollkommen legitim. »):

    Schon mal überlegt, Deinen Namen in "Sklavenmoral" zu ändern, Schäuble?

  • Vor 11 Jahren

    wenn man leute gleich persöhnlich angreifen muss ist es einfach nur arm. könnt ihr vllt mal mit dem schwachsinn aufhören und sachlich zu dem thema schreiben?

    also ich glaube nicht an eine weitergabe der daten und welche daten überhaupt man gibt da nicht wirklich viel preis...

  • Vor 11 Jahren

    Im Internet gilt leider das Gewohnheitsrecht. "Oh, die mp3 ist da, also kann ich mir sie nehmen." Wenn diese Art des Diebstahls, oder wie man es auch immer nennen will, verfolgt wird, sind plötzlich alle angepisst. Weil der Staat in Gewohnheiten reinpfuscht. Für viele ist eine mp3 lediglich Data, wie ein jpg, ein Dokument und, und, und. Den Künstler schätzt dabei niemand wert. Außerdem möchte ich den sehen, der gerne für 0,0 Euro arbeiten geht. Künstler müssen entlohnt werden. Genauso wie andere Menschen auch.

  • Vor 11 Jahren

    @smetchmo (« @Ragism (« Auch wenn mich meine Wiederholungen allmählich selber nerven:

    RAUBKOPIEREN IST KEIN DIEBSTAHL!

    Es ist auch kein Verbrechen, sondern ein geringeres "Vergehen". Der Begriff "Raub" ist ebenfalls vollkommen unangebracht. Unfassbar, wieviele Menschen der Kampagne "Raubkopierer sind Verbrecher" glauben schenken.

    Mehr zum Thema:
    http://www.fabiankeil.de/raubkopie-vs-priv… »):

    das ist so kack-dumm, dich sollten sie gleich als ersten einsperren.
    idiot :conknerv: »):

    Oh, jetzt hast du mich aber vom Gegenteil überzeugt. Stark :D

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism («

    Oh, jetzt hast du mich aber vom Gegenteil überzeugt. Stark :D »):

    ich WILL dich gar nicht vom gegenteil überzeugen, was sollte mir das bringen? ich beschimpf dich nur um mich danach besser zu fühlen :trusty:

  • Vor 11 Jahren

    Achso. Schön, daß ich dir helfen konnte. Und jetzt ab ins Bettchen, es ist schon spät und morgen früh ist Krabbelgruppe.