Die Leidenschaft, mit der sich Nine Inch Nails-Sänger Trent Reznor über Kollegen aus dem Musikgeschäft auslässt, macht scheinbar auch vor einem ehemaligen Schützling nicht halt: Nachdem sich zuerst Chris Cornell, Prince und Rivers Cuomo seinen Stänkereien ausgesetzt sahen, bezeichnete Reznor jetzt …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @Cyclonos («

    Slipknot die musikalische Klasse abzusprechen zeugt entweder von Unkenntnis oder von Vorurteilen. Man kann sie natürlich scheisse finden weil man mit der Musik im ganzen nichts anfangen kann aber sie sind schon lange nicht mehr die Amokknüppler die sie auf den ersten beiden Platten waren. Seit der "Vol.3 (The Subliminal Verses)" haben sie erstaunlich ausgefeilte Melodieführungen und auf der "All hope is gone" hören sie sich manchmal sogar eher wie Alice in chains an.
    Manson ist da schon anders. Dem ist nach Holy wood nie wieder was vernünftiges eingefallen. Währende Slpiknot immer mehr an Klasse gewinnen , baut Manson von Album zu Album immer weiter ab. »):

    Ich spreche ihnen nicht die musikalischen Fähigkeiten / Klasse ab (obwohl es nicht meine Musik ist), sondern rede von dem peinlichen Auftreten.

  • Vor 12 Jahren

    @Cyclonos (« @lautuser (« @Lucky_Bastard (« slipknot haben anfangs ihre masken genutzt umd ihre identität zu verbergen, um sich ein wenig privatleben zu bewahren. wenn sie jetz die masken einfach weglegen würden, wäre das doch iwie komisch und es würde so wirken, als ob sie sich selbst nicht treu bleiben würden. »):

    Die Idee war von vornherein bescheuert, ganz einfach.. (äh, nur meine Meinung.) »):

    Sido war sie offensichtlich nicht zu bescheuert. »):

    Auch er musste von mir Häme für das Masken-Ding einstecken, obwohl es bei ihm schon anders gelagert ist und wohl seine zwei Seiten repräsentieren sollte - er hat das lange nicht so intensiv gemacht wie Slipknot und Manson von Stunde eins bis heute.

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« Also ich hab den Artikel vor 2 Tagen mal gründlich durchgelesen und wie die Laut-Redaktion diese News hier schreibt, so hat das Herr Reznor eigentlich gar nie gesagt. Vielmehr erzählte er, dass wärend den Aufnahmen zu Antichrist Superstar Manson der cleverste Kopf im ganzen Raum war und sich durch diese Cleverness gegen seinen Mentor richtete, ihm hinterhältig in den Rücken stach und sich so eigenständig machte. Er sagt, dass die Drogen aber seiner Kreativität schadeten und er jetzt ein "dümmlicher Clown" ist. Aber er sagt auch, dass er hofft, dass Manson sich von den Drogen losreissen könne.

    Was in der laut.de News steht, hat er natürlich auch gesagt, aber es ist so umgeschnipselt, dass es als reiner Angriff auf Manson aufgegriffen werden könnte.

    Das ganze hier: http://www.echoingthesound.org/phpbbx/view… »):

    COol! Danke

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Cyclonos (« @lautuser (« @Lucky_Bastard (« slipknot haben anfangs ihre masken genutzt umd ihre identität zu verbergen, um sich ein wenig privatleben zu bewahren. wenn sie jetz die masken einfach weglegen würden, wäre das doch iwie komisch und es würde so wirken, als ob sie sich selbst nicht treu bleiben würden. »):

    Die Idee war von vornherein bescheuert, ganz einfach.. (äh, nur meine Meinung.) »):

    Sido war sie offensichtlich nicht zu bescheuert. »):

    Auch er musste von mir Häme für das Masken-Ding einstecken, obwohl es bei ihm schon anders gelagert ist und wohl seine zwei Seiten repräsentieren sollte - er hat das lange nicht so intensiv gemacht wie Slipknot und Manson von Stunde eins bis heute. »):

    Das ist doch völliger Blödsinn.

    Zuerst war die Sache mit den Masken bei Slipknot ein guter Marketing-Gag, bzw. eine Form von Gesamtkunstwerk, ähnlich wie bei Manson. Gerade diese Meldung zeigt das ja wieder, da Reznor Manson ja völlig Lügen straft (in seiner Bio ist er zu dem Zeitpunkt schon die gesamte Zeit total böse auf Drogen und raucht Knochen,...) => Die gesamte Figur "Manson" war nie Brian Warner sondern immer ein Kunstobjekt (inzwischen hat sie ihn vielleicht eingeholt). Weder Slipknot noch Manson wären sonst heute da, wo sie sind. (Und die Anonymität hat sicher auch Vorteile)

    Zweitens finde ich es ziemlich bescheuert, wenn sich ein hip-Hop-Fan über Schockrock aufregt. Es geht dabei nicht um musikalische Aspekte, auch Godflesh und Big Black hatten Drum-Computer. Es geht darum, dass sich Hip-Hop seit den 90ern über dieses völlig bescheuerte Gangsta-Ding definiert und verkauft. Also wenn Du kein Problem mit der Verherrlichung von Gewalt und Drogen und mit der Verächtlichmachung von Frauen und Schwulen hast, dann frag ich mich, was Dein Problem mit geschminkten Rock-Bands ist. Beides sind Marketing-Images, nur eins davon find ich weitaus weniger dümmlich und blöde, rate mal welches...

  • Vor 12 Jahren

    Meine Fresse nochmal!

    Hört die Musik, wenn ihr sie gut findet oder hört sie nicht, wenn sie euch nicht gefällt!

    Vergesst doch dabei einfach das Aussehen der Bandmitglieder! Ihr müsst die ja nicht heiraten oder ständig anglotzen. Wen stört das Image, wenn die Musik knallt? Keinen gesunden Menschen, würde ich sagen.

  • Vor 12 Jahren

    @egos (« @lautuser (« @Cyclonos (« @lautuser (« @Lucky_Bastard (« slipknot haben anfangs ihre masken genutzt umd ihre identität zu verbergen, um sich ein wenig privatleben zu bewahren. wenn sie jetz die masken einfach weglegen würden, wäre das doch iwie komisch und es würde so wirken, als ob sie sich selbst nicht treu bleiben würden. »):

    Die Idee war von vornherein bescheuert, ganz einfach.. (äh, nur meine Meinung.) »):

    Sido war sie offensichtlich nicht zu bescheuert. »):

    Auch er musste von mir Häme für das Masken-Ding einstecken, obwohl es bei ihm schon anders gelagert ist und wohl seine zwei Seiten repräsentieren sollte - er hat das lange nicht so intensiv gemacht wie Slipknot und Manson von Stunde eins bis heute. »):

    Das ist doch völliger Blödsinn.

    Zuerst war die Sache mit den Masken bei Slipknot ein guter Marketing-Gag, bzw. eine Form von Gesamtkunstwerk, ähnlich wie bei Manson. Gerade diese Meldung zeigt das ja wieder, da Reznor Manson ja völlig Lügen straft (in seiner Bio ist er zu dem Zeitpunkt schon die gesamte Zeit total böse auf Drogen und raucht Knochen,...) => Die gesamte Figur "Manson" war nie Brian Warner sondern immer ein Kunstobjekt (inzwischen hat sie ihn vielleicht eingeholt). Weder Slipknot noch Manson wären sonst heute da, wo sie sind. (Und die Anonymität hat sicher auch Vorteile)

    Zweitens finde ich es ziemlich bescheuert, wenn sich ein hip-Hop-Fan über Schockrock aufregt. Es geht dabei nicht um musikalische Aspekte, auch Godflesh und Big Black hatten Drum-Computer. Es geht darum, dass sich Hip-Hop seit den 90ern über dieses völlig bescheuerte Gangsta-Ding definiert und verkauft. Also wenn Du kein Problem mit der Verherrlichung von Gewalt und Drogen und mit der Verächtlichmachung von Frauen und Schwulen hast, dann frag ich mich, was Dein Problem mit geschminkten Rock-Bands ist. Beides sind Marketing-Images, nur eins davon find ich weitaus weniger dümmlich und blöde, rate mal welches... »):

    Du redest von dem Bild von HipHop in der Öffentlichkeit, MTV & Co - das hat aber nur eine verschwindet geringe Schnittmenge mit dem wirklichen HipHop, Szeneferne Menschen übersehen das gerne.

    Ich habe kein Problem mit geschminkten Rock-Bands, finds nur albern - das ist alles.

  • Vor 12 Jahren

    @Svartsot (« Meine Fresse nochmal!

    Hört die Musik, wenn ihr sie gut findet oder hört sie nicht, wenn sie euch nicht gefällt!

    Vergesst doch dabei einfach das Aussehen der Bandmitglieder! Ihr müsst die ja nicht heiraten oder ständig anglotzen. Wen stört das Image, wenn die Musik knallt? Keinen gesunden Menschen, würde ich sagen. »):

    Mich stört das teilweise schon, wie soll ich so Geisterbahn-Typen ernst nehmen? Da habe ich doch schon keinen Bock mehr mich mit deren Musik und Texten zu beschäftigen, wenn die meinen es nötig zu haben kleine Kinder zu erschrecken.

    Da höre ich lieber Slayer.

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Svartsot (« Meine Fresse nochmal!

    Hört die Musik, wenn ihr sie gut findet oder hört sie nicht, wenn sie euch nicht gefällt!

    Vergesst doch dabei einfach das Aussehen der Bandmitglieder! Ihr müsst die ja nicht heiraten oder ständig anglotzen. Wen stört das Image, wenn die Musik knallt? Keinen gesunden Menschen, würde ich sagen. »):

    Mich stört das teilweise schon, wie soll ich so Geisterbahn-Typen ernst nehmen? Da habe ich doch schon keinen Bock mehr mich mit deren Musik und Texten zu beschäftigen, wenn die meinen es nötig zu haben kleine Kinder zu erschrecken.

    Da höre ich lieber Slayer. »):

    Ich mag Slipknot auch nicht, aber höre einige Bands mit Corpsepaint, Satanisten-Image und dementsprechender Show.

    Na und? Solange die Musik gut ist...

  • Vor 12 Jahren

    @depecheCode (« @Anonymous (« trent reznor nervt ebenfalls, glaubt auch er hätte den heiligen musikgral gefunden

    würde gut zu lauti passen »):

    hm ich finde hingegen dass reznor zum pantheon der wirklichen pop-genies gehört.
    aber da geht es wohl nicht nur um musik-geschmäcker sondern auch um sympathien, die rockstars des kalibers reznor von aussenstehenden eh nie erhalten..

    dabei tun ehrliche musiker, die sagen was sie denken, auch wenns manchen net in den kram passt, doch so gut... oder wollen wir nur die adam levines & daniel schuhmachers? »):

    Ich behaupt ja nicht er soll sich nicht äußern, kann ja sagen was er will, da kann ihm keiner den Mund verbieten, ist ja auch ok so.
    Ich hab nur eben auch geäußert was ich über Trent denke.

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @wayfarer (« Nehmer mal Pink Floyds The Wall und lassen die berühmte Live Show mal aussen vor, immer noch ein sehr gutes Album.
    Die Bühneshow war aber schon eine Sache für sich und hat der ganzen Sache noch die Krone aufgesetzt. Revolutionäre Idee damals.

    Egal der Begriff Gesamtkunstwerk interessiert hier eh keinen. Also bashen wir lieber fröhlich weiter. »):

    Du willst doch nicht Pink Floyd mit Slipknot vergleichen? Das ist doch ein komplett anderer Anspruch.

    Gruselmasken sind kein Anspruch, das ist billige Provo für Kids die Ihre Vorstadt-Eltern schocken wollen.. »):

    Wer hat dich eigentlich ermächtigt zu urteilen was Kunst ist und was nicht?

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Cyclonos («

    Slipknot die musikalische Klasse abzusprechen zeugt entweder von Unkenntnis oder von Vorurteilen. Man kann sie natürlich scheisse finden weil man mit der Musik im ganzen nichts anfangen kann aber sie sind schon lange nicht mehr die Amokknüppler die sie auf den ersten beiden Platten waren. Seit der "Vol.3 (The Subliminal Verses)" haben sie erstaunlich ausgefeilte Melodieführungen und auf der "All hope is gone" hören sie sich manchmal sogar eher wie Alice in chains an.
    Manson ist da schon anders. Dem ist nach Holy wood nie wieder was vernünftiges eingefallen. Währende Slpiknot immer mehr an Klasse gewinnen , baut Manson von Album zu Album immer weiter ab. »):

    Ich spreche ihnen nicht die musikalischen Fähigkeiten / Klasse ab (obwohl es nicht meine Musik ist), sondern rede von dem peinlichen Auftreten. »):

    Ich war schon auf vielen Konzerten und Slipknot rangieren bei mir beim Thema Show ziemlich weit oben.

  • Vor 12 Jahren

    @Shlumpf! («

    Wer hat dich eigentlich ermächtigt zu urteilen was Kunst ist und was nicht? »):

    Kunst? Ich rede hier von Geisterbahn-Masken.. Da hat wohl jeder seine eigene Auffassung von Kunst..

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Svartsot (« Meine Fresse nochmal!

    Hört die Musik, wenn ihr sie gut findet oder hört sie nicht, wenn sie euch nicht gefällt!

    Vergesst doch dabei einfach das Aussehen der Bandmitglieder! Ihr müsst die ja nicht heiraten oder ständig anglotzen. Wen stört das Image, wenn die Musik knallt? Keinen gesunden Menschen, würde ich sagen. »):

    Mich stört das teilweise schon, wie soll ich so Geisterbahn-Typen ernst nehmen? Da habe ich doch schon keinen Bock mehr mich mit deren Musik und Texten zu beschäftigen, wenn die meinen es nötig zu haben kleine Kinder zu erschrecken.

    Da höre ich lieber Slayer. »):

    Slayer haben auch ein konstruiertes "evil image" und wenn du dir mal ganz frühe Promobilder von denen anschaust, dann merkst du das sie beim Thema Auftreten Slipknoit nicht unbedingt was vorraus haben.

  • Vor 12 Jahren

    Stop!

    Slayer stehen über allem, da wird nicht diskutiert.

    Man stellt auch nicht einen Calibra neben einen 911er und sagt "beide haben 4 Räder".

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« @Shlumpf! («

    Wer hat dich eigentlich ermächtigt zu urteilen was Kunst ist und was nicht? »):

    Kunst? Ich rede hier von Geisterbahn-Masken.. Da hat wohl jeder seine eigene Auffassung von Kunst.. »):

    und picasso wirfst du wohl vor er hätte nur clownsmasken gemalt?

    Und wenn Kerry King Armbänder trägt auf denen man bequem ein Schwein aufspießen und grillen könnet ist das weniger geisterbahnreif?
    Gehört eben zum Gesamtbild----->über Kunst lässt sich nicht streiten

  • Vor 12 Jahren

    @lautuser (« Stop!

    Slayer stehen über allem, da wird nicht diskutiert.

    Man stellt auch nicht einen Calibra neben einen 911er und sagt "beide haben 4 Räder". »):

    Diese Nummer mit der "heiligen Kuh Slayer" ist doch sogar schon bei den extremsten Metalfans schon lange durch. Die haben ihre Verdienste aber die grösste Band des Universums sind sie wahrlich nicht. Die haben auch schon Mist abgeliefert (God hates us all z.b )und haben ihr Heil jetzt wieder in der kompletten Rückbesinnung auf "alte Werte" gesucht weil ihnen eigentlich nichts mehr einfällt.

    Mir gefällt zwar die "Christ illusion" aber eigentlich ist es schon ziemlich billig die Uhr ein paar Jahrzehnte zurück zu stellen um auch die "früher war alles besser" FRaktion noch bedienen zu können. "Künstlerisch" kann man das zumindest nicht nennen.

    Slipknot hatten zumindest den Verdienst ziemlich harte Musik in den Charts weit oben zu parken als man solche Musik schon fast tot erklären wollte.

    Edit: Der Unterschied zwischen 911 und Calibra ist das man im Calibra hinten wesentlich komfortabler sitzt. :D

  • Vor 12 Jahren

    @Cyclonos (« @lautuser (« Stop!

    Slayer stehen über allem, da wird nicht diskutiert.

    Man stellt auch nicht einen Calibra neben einen 911er und sagt "beide haben 4 Räder". »):

    Diese Nummer mit der "heiligen Kuh Slayer" ist doch sogar schon bei den extremsten Metalfans schon lange durch. Die haben ihre Verdienste aber die grösste Band des Universums sind sie wahrlich nicht. Die haben auch schon Mist abgeliefert (God hates us all z.b )und haben ihr Heil jetzt wieder in der kompletten Rückbesinnung auf "alte Werte" gesucht weil ihnen eigentlich nichts mehr einfällt.

    Mir gefällt zwar die "Christ illusion" aber eigentlich ist es schon ziemlich billig die Uhr ein paar Jahrzehnte zurück zu stellen um auch die "früher war alles besser" FRaktion noch bedienen zu können. "Künstlerisch" kann man das zumindest nicht nennen.

    Slipknot hatten zumindest den Verdienst ziemlich harte Musik in den Charts weit oben zu parken als man solche Musik schon fast tot erklären wollte.

    Edit: Der Unterschied zwischen 911 und Calibra ist das man im Calibra hinten wesentlich komfortabler sitzt. :D »):

    "God hates us all" war super und zu unrecht verkannt, meiner Meinung nach.

    Charts sind irrelevant - es ist kein Verdienst dort stattzufinden.

    Ob "man" diese oder jene Musik für tot erklärt ist irrelevant - wer ist "man"??

    Bei der Opel-Rückbank hast Du natürlich recht.. ;)

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« Auch Reznor hat seine kreativität schon sehr lange, sehr erschöpft. »):

    Welche kreativität mal bitte ???

  • Vor 12 Jahren

    @ineXx («

    Tut mir leid dir das zu sagen aber der Junge is schon seit langer Zeit als extrem talentierter Musiker bei Millionen von Leuten bekannt. »):

    Jeder Schlagzeuger mit Erfahrung und Hirn wird dir bestätigen, dass der Typ prinzipiell nur ne hochstilisierte Pfeife ist. Schnelligkeit ist nicht der kreative Zenit des Schlagzeugspiels.

  • Vor 12 Jahren

    @runner70 (« @Anonymous (« Auch Reznor hat seine kreativität schon sehr lange, sehr erschöpft. »):

    Welche kreativität mal bitte ??? »):

    Der Runner mal wieder..