Für die Stieg Larsson-Verfilmung "Verblendung" liefert der Nine Inch Nails-Fronter den Soundtrack. Erste Tracks gibts hier.

Los Angeles (lau) - "Wir haben gelacht, wir haben geweint, wir haben den Verstand verloren und in dem Prozess einige der schönsten und verstörendsten Stücke unserer Karriere gemacht. Das Resultat ist ein ausgedehntes dreistündiges Opus." Diese großen Worte verliert Trent Reznor auf der Nine Inch Nails-Homepage. Er spricht vom Soundtrack zum Film "Girl With The Dragon Tattoo", zu Deutsch "Verblendung", der am 12.01.2012 in den Kinos anlaufen wird.

Sechs Tracks von Reznors zweitem Streich im Stream

Daniel Craig mimt da den Hobbyermittler Mikael Blomkvist, der einen längst verjährten Fall in die Aktualität hievt und damit nicht nur sein eigenes Leben riskiert. Der Film basiert auf einem Teil von Stieg Larssons Millenniumtriologie, die nach äußerst erfolgreicher Fernsehverfilmung nun ein weiteres Mal mit anderer Besetzung in die Kinos kommt.

Den Soundtrack dafür liefert Trent Reznor, der 2010 mit seiner Untermalung für "The Social Network" sogar einen Oscar einfuhr - und sich gegen alte Filmmusikhasen wie Hans Zimmer ("Inception") durchsetzte. Sechs Tracks seines zweiten Streichs gibts nun auf Soundcloud im Stream.

Fotos

Nine Inch Nails

Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | ©  (Fotograf: ) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nine Inch Nails

"I hurt myself today, to see if I still feel." ("Hurt", 1994) Eine Zeile, die der große Johnny Cash siebzigjährig zu seiner Gitarre sang, die aber …

laut.de-Porträt Hans Zimmer

Können ein Oscar, zig Grammys und Golden Globes und noch mehr Nominierungen dafür irren? Sicher nicht! Jedenfalls nicht bei dem Mann mit dem schlichten …

5 Kommentare