Trent Reznor verschenkt fünf Songs des kommenden David Fincher-Films "The Social Network", dessen Soundtrack er komponierte.

World Wide Web (hns) - Am 28. September veröffentlicht NIN-Fronter Trent Reznor die Filmmusik zu David Finchers "The Social Network" zunächst in digitaler Form. Großzügig reinhören darf man jetzt dank eines Album-Samplers in fünf komplette Songs. Jener steht auf der Labelseite NullCo.com zum kostenlosen Download bereit.

Mit von der Partie ist Atticus Ross, Reznors Bandkollege bei How To Destroy Angels. Zusammen erschaffen sie recht düstere Klangwelten, die entfernt an die "The Fragile"-Phase der Nine Inch Nails erinnern. Die Songs stellen eine erfrischende Abwechslung zum Chor-Geseiere im Film-Trailer dar, wo ein Mädchenchor Radioheads "Creep" verwurstet.

500 Millionen Freunde

"The Social Network" ist die Verfilmung der Vision des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Der neueste Streich von Regisseur David Fincher basiert auf dem Buch "The Accidental Billionaires" von Ben Mezrich. Nach anfänglichen Zweifeln hatte sich Reznor dazu bereit erklärt, den Score des Films zu produzieren. Er verspricht: "Der Film ist verdammt gut. Und düster."

Hier der offizielle Trailer:

Fotos

Nine Inch Nails

Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | ©  (Fotograf: ) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Nine Inch Nails,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nine Inch Nails

"I hurt myself today, to see if I still feel." ("Hurt", 1994) Eine Zeile, die der große Johnny Cash siebzigjährig zu seiner Gitarre sang, die aber …

9 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Ich bin mal gespannt, wie der Film Spannung aufbauen will, wenns im Kern um einen Nerd mit der richtigen Idee geht. Klar hat der Knilch richtig Asche gemacht, aber seine Person finde ich extrem uninteressant.

  • Vor 11 Jahren

    @Dragnet (« Ich bin mal gespannt, wie der Film Spannung aufbauen will, wenns im Kern um einen Nerd mit der richtigen Idee geht. Klar hat der Knilch richtig Asche gemacht, aber seine Person finde ich extrem uninteressant. »):

    Naja immerhin hat es Fincher ja schon geschafft aus der Story um einen Mann in der Midlifecrisis ein filmisches Meisterwerk zu machen. (Ich meine jetzt Fight Club obwohl The Game genauso gemeint sein könnte).