Real Talk: Wie gestern angekündigt haben Tool heute pünktlich um 14 Uhr geliefert: "Fear Inoculum" dauert über zehn Minuten und ist der erste Tool-Song seit 2006. Ob der düstere und vielschichtige Comeback-Song den unendlich hohen Erwartungen der Tool-Army Stand hält, werden in Kürze die Kommentarspalten …

Zurück zur News
  • Vor 3 Monaten

    Also 10 von 85 min damit schonmal vorzüglich geraten!
    Nur dieses Deluxe Ding dürfen die sich gerne irgendwohin schieben! Bevor ich Tool über 2 Watt Boxen höre lauf‘ ich lieber mit nem Plastikrucksack durch die Gegend!

    • Vor 3 Monaten

      Vergiss den tollen 4" Screen nicht xD

    • Vor 3 Monaten

      Ich habs ja schon in der anderen News geschrieben: Es scheint wohl so, dass es keinen normalen CD-Release gibt, der nicht 99€ kostet (Limited Edition). Bisher gibt es nur zwei Arten des Albums: Digitaler Release und die teure Limited Edition. Von einer regulären CD-Version oder einer Vinyl-Version keine Spur.
      Ich hoffe, dass die Optionen die nächsten Tage noch kommen werden, ansonsten müsste ich traurigerweise die seelenlose digitale Version kaufen und sie mir dann auf CD brennen, damit ich sie auch im Auto hören kann.

    • Vor 3 Monaten

      Die Vinyl-Infos kommen "in Kürze", heißt es (habe ich auch gerade im Text ergänzt), über eine normale CD ist (noch) nichts bekannt.

    • Vor 3 Monaten

      EMP hat auch auf Facebook das hier geschrieben:

      "Wir haben ein paar Neuigkeiten! Es wird nach dem aktuellen Stand keine Vinyl Version geben, auch ist die Version hier (also die Limited Edition) die Standard Version, eine günstigere ist nicht geplant. Derzeit zeigen einige amerikanische Shops deutlich günstigere Preise, wir haben uns informiert und scheinbar ist dies ein Fehler und deren Preise werden bald angepasst."

      RCA Records gibt aber folgendes bekannt: "A vinyl release will be announced soon." Quelle: https://www.rcarecords.com/news/tools-fear…

    • Vor 3 Monaten

      BTW: Ist keine Werbung sondern ein gut gemeinter Tipp: Bei EMP kann man das Album für 79,99€ bestellen. Also 20€ günstiger als bei Amazon. Das ist schon ein gehöriger Unterschied. Das ist zwar immer noch sehr viel Geld für ein Album, aber hey... 20€ sind 20€ xD

    • Vor 3 Monaten

      Einfach mal ein paar Tage abwarten. Ist ja nicht auszuschließen, dass sie sich mit Informationen zu weiteren Releases einfach erst einmal zurückhalten, in der Hoffnung, dass dann mehr notgeile Fans die teure Box kaufen

    • Vor 3 Monaten

      Viagogo sei dank habe ich aber schon 150€ für eine Konzertkarte investiert. 100€ für ne CD erscheint mir im Zeitalter von Streaming-Optionen doch schon recht überzogen. Wird natürlich gekauft, aber vielleicht erst dann, wenn es eine vernünftige Variante zu kaufen gibt. Und ich denke schon, dass die kommen wird. (bei Radioheads In/Rainbows dachte damals auch keiner, dass das mal noch auf CD rauskommt.)

    • Vor 3 Monaten

      Da werden die zotteligen Fanbois gemolken. :lol:

    • Vor 3 Monaten

      bei der preisgestaltung würd ich mich als fan heftigst verarscht fühlen.
      kann da jeden verstehen, der zum loadusertum konvertiert.

    • Vor 3 Monaten

      Ok, laut EMP sollten die günstigeren Preise in amerikanischen Shop korrigiert werden. Die seien nämlich zu gering gewesen und sollen teurer werden. Jetzt mal gerade einen Blick geworfen. Ja es wurde korrigiert: Von 44,98$ RUNTER zu 37,67$. Was zur Hölle passiert da? Wieso wird es da sogar noch billiger?

    • Vor 3 Monaten

      Wie oft willst du die Scheisse hier noch schreiben? Lösch Dich!

    • Vor 3 Monaten

      Der Horror, der Horror! Gäbe es doch bloß eine andere Lösung, als sich über diesen offensichtlichen PR-Gag bzw. Stunt zu echauffieren und sich dann im nächsten Satz gleich der zuvor kritisierten Veröffentlichungspolitik zu unterwerfen... Wie z.B. Gleep vorschlug einfach noch ein paar Tage warten, bis die offizielle Veröffentlichung ansteht, aber ach, nein... Tragisch.

  • Vor 3 Monaten

    Ja. Irgendwie erwartbar - nicht wirklich aufregend, oder? Zumindest kein zweites "Chinese Democracy" und nix, was man sich krampfhaft schön reden muss (zumindest dem einen Song nach zu urteilen...)

  • Vor 3 Monaten

    Wunderbar! Auf diesem Level kriegt das keine andere Band hin.

  • Vor 3 Monaten

    99€?
    Bei Amazon in den USA kostet das Teil $44.98 mit Vorbesteller Preisgarantie...

    • Vor 3 Monaten

      Dazu hat sich EMP mal gemeldet:

      "Derzeit zeigen einige amerikanische Shops deutlich günstigere Preise, wir haben uns informiert und scheinbar ist dies ein Fehler und deren Preise werden bald angepasst."

  • Vor 3 Monaten

    Langweilig. Die Hälfte zum einschlafen und danach noch ein paar Riffs, die nicht wirklich reinknallen. Wirkt wie mit Handbremse. Dazu noch die beiden anderen Songs, die man schon kennt und die ähnlich langsam und ruhig sind, und ein wenig Ernüchterung macht sich breit.

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      Ok Husch und jetzt weg mit dir Husch Husch. Komm her Tabaluga führe diesen Mann bitte hinaus Husch jetzt

    • Vor 3 Monaten

      Naja, kann c452h schon verstehen. Beim Konzert in Berlin hab ich mich auch gefragt, wo die neuen Songs eigentlich hinführen sollen. Entweder sind die Songs zu lang oder Spannungsbogen fehlt. Teile sind echt super, aber mit Rosetta Stoned oder 10000 Days (Wings for Marie) oder selbst Reflection können sie bisher noch nicht mithalten. Ich geb ihnen aber die Chance. ;)

  • Vor 3 Monaten

    Gefällt mir leider nicht. Vielleicht geht's besser mit mehr Kontext. Als Single für mich unbrauchbar.

  • Vor 3 Monaten

    Meint ihr die 44 dollar version ist die gleiche??

    • Vor 3 Monaten

      Ja ist sie, aber das ist ein Fehler der noch ausgebügelt wird.

      Dazu hat sich EMP auf Facebook gemeldet:

      "Derzeit zeigen einige amerikanische Shops deutlich günstigere Preise, wir haben uns informiert und scheinbar ist dies ein Fehler und deren Preise werden bald angepasst."

    • Vor 3 Monaten

      Aber ich sehe gerade: Bei Amazon.com (also nicht .de) gibt es eine Pre-order Price Guarantee. Sprich: Wenn du da bestellst, wird immer der günstigste Preis seit dem Zeitpunkt der Bestellung garantiert. Also muss die 44,98 $ dir garantiert werden! Holy Shit... ich habe keine Kreditkarte!

  • Vor 3 Monaten

    Wird ein Hit in der "Prog-Gemeinde" und dass mit Wucht!!
    "Eat the Elephant" hat mich letztes Jahr begeistert....
    ... und jetzt Maynard mit seiner "Ursuppe" ... kann nur gut werden.

  • Vor 3 Monaten

    Weder düster, noch vielschichtig - sondern einfach langweilig!

  • Vor 3 Monaten

    Das Drumming hört sich an, als hätte man Oktopus-Carey durch Tausendfüßler-Carey ersetzt.

    MJK hat sich altersbedingt einen neuen Gesangstil zugelegt - ist okay.

    Dem Song fehlt zwar, wie mir scheint, das typische Tool-Moment, aber ist als Opener(?) schon ziemlich nice. Wird definitiv besser mit wiederholtem Hören.

    • Vor 3 Monaten

      Danke, absolut korrekt. Nach manchen Reaktionen hier denke ich, die Leute haben einen leicht komplexeren QOTSA-Song zum Mitgröhlen erwartet. Tool war schon immer eine Band, bei der man wirklich aktiv zuhören muß. Und wenn man das bei dieser Nummer macht, wird man absolut weggeblasen. Carey ist nicht von dieser Welt, und überhaupt haben alle viere noch nie auf diesem Niveau gespielt.

      Na ja. Schätze, die Kritischen werden noch ein paar Durchläufe brauchen, um das zu bemerken.

    • Vor 3 Monaten

      Hm, die Bass-Parts finde ich noch nicht so mindblowing, aber vielleicht fehlt mir da das Ohr für.

  • Vor 3 Monaten

    Ich werde langsam bescheuert. Jetzt ist in einem schweizer Versandhandel eine Standard-Edition für 17,49€ aufgetaucht. ALSO WAS DENN NUN? Es herrscht wirklich totale Verwirrung, was den Release angeht! Da gibt es drei fundamentale Fragen:
    - Gibt es eine Standard-Edition oder nicht? Überall gibt es keine nur hier (https://www.cede.de/de/music/?view=detail&…)
    - Wird es eine Vinyl-Version geben? EMP sagt nein, RCA Records sagt ja, aber später.
    -Was ist mit den Preisen? Bei Amazon.com (also USA) ist der Preis von 44.98$ auf 36,67$ sogar noch gesunken. Und wir reden hier von der Limited Edition, die in EU nur zwischen 79$-100$ zu kaufen gibt. EMP meinte gestern erst noch, dass die Preise in den USA falsch wären und teurer angepasst werden. Nix da, ist sogar noch billiger geworden.

    Also gerade gibt es gigantische Verwirrung was den Release angeht. Was ist nun richtig und was ist falsch. Ich tick hier gleich noch aus xD

    • Vor 3 Monaten

      Glaub mir: Das bist du längst. Und nimmt mensch alle Indizien der letzten Jahre zusammen, in denen Maynard seinen Fans offensichtlich vorführen wollte, dass sie in ihrem bedingungslosen Fandom zur Band zu genau der braven, steuer- und melkbaren Masse werden, die in vielen seiner Texte der 90er Jahre kritisiert wurde, dann bist du hier und jetzt so was wie der finale Beleg.

    • Vor 3 Monaten

      Hä? Ich hab doch noch gar nichts bestellt. Ich werde mir definitv kein Album für 80€-100€ kaufen (auch wenn es mit Sicherheit einen netten Sammlerwert haben wird). Ich bin hier doch völlig kritisch was das Ganze anbelangt. Also ich glaube du hast mich echt nicht verstanden.

    • Vor 3 Monaten

      Souli neigt zum Überdrama. Popcorn steht schon warm.

  • Vor 3 Monaten

    Keine Ahnung wer bei Spotify sich befindet? Jedenfalls klingt der neue Song gerade am Anfang reichlich rauschig. Da scheint das für Tool noch "neue" Medium Stream noch nicht richtig zu funktionieren. Ansonsten gibt es am neuen Material nichts aus zu setzen, falls man seine Erwartungen etwas im Zaum hält, geht das völlig in Ordnung und setzt sich vom letzten Release (10000 Days) durch Eingängigkeit deutlich ab. Mögen viele der alten Fans nicht umbedingt mit gehen wollen, mir ist es recht. Wenn das die Entwicklung ist, why not? Stillstand ist der Liebestod......

  • Vor 3 Monaten

    Nach einem Tag Hören immer noch ein stinkend langweiliges Konglomerat aus Tool-Versatzstücken.

    • Vor 3 Monaten

      Du solltest dir ein paar deiner alten Drogen gönnen, scheinst frühzeitig sehr Alt zu werden. :D

    • Vor 3 Monaten

      Problem ist, dass ich seit Tool zu viel anderes Zeug gehört habe und da haut mich so leicht nichts mehr vom Hocker wie damals.

    • Vor 3 Monaten

      ..."alte Drogen"...? lieber was frisches....!
      zu Tool....

    • Vor 3 Monaten

      Viele haben es versucht, aber seit Tool habe ich ehtlich gesagt nichts mehr gehört, was auch nur in die nähe davon kommt. Dabei bin ich nun wirklich kein ausgewiesener Fan der Band.

    • Vor 3 Monaten

      ich empfehle das mini album "söhne des teufels" von der tod und die landsknechte ♥

    • Vor 3 Monaten

      @c452h, das kann ich nachvollziehen. Geht mir ähnlich, in 13 Jahren war vieles auch im Gitarrenbereich zu hören, was eigene Duftmarken gesetzt hat. Insbesondere AEnima u. Lateralus haben allerdings auch tiefe Krater in die Rock/Metal Szene getretten, sind schwer wieder zu zu schütten. Deshalb aktuell wohl auch der Hype, die Hoffnung so einen Einschlag nochmal erleben zu dürfen.

      @Robert4, ich glaub nicht ernsthaft das c452h Drogen nimmt oder nehmen muss, um Tool oder überhaupt gute Musik geniesen zu können.

    • Vor 3 Monaten

      "„Tool ist genau das, wonach es sich anhört: Es ist ein großer Schwanz. Es ist ein Schraubenschlüssel. Es ist ein Verb, ein aktiver Prozess der Suche, des Grabens, werden wir benutzt, sind wir die Schaufel, das Streichholz, der LSD-Blotter, Dein Werkzeug; benutze uns als einen Katalysator in Deinem Prozess auf der Suche nach dem, was Du auch immer suchen magst, oder was auch immer Du erreichen willst.“

      – Maynard James Keenan: Interview 1994"

      Nochmal zu den Drogen, ich bevorzuge eindeutig den Schwanz, auch sehr groß natürlich! :D

    • Vor 3 Monaten

      Na, dann gönn dir!

    • Vor 3 Monaten

      Keine wirklich große Überraschung allerdings frag‘ ich mich wie genau du das ausleben kannst?
      Sugardaddys haben meist mehr zu bieten als 600€ Frührente?!

    • Vor 3 Monaten

      "allerdings frag‘ ich mich wie genau du das ausleben kannst?"

      So Sugardaddys haben es an sich, das ihr Vermögen bei der Frühverentung noch da ist. Einige haben in Immobilien (2-3 Appartments in den richtigen Städten etc.) investiert, auch mittelgroße Boote (günstig im Unterhalt und dann verchartert) sind eine gute Anlagemöglichkeit. Autos, insbesondere Youngtimer (verleihen z.b. für Hochzeiten), gut geflegt ebenfalls.

      Jedenfalls deutlich besser als Erdhöhlen ständig gegen die Feuchtigkeit mit frischen Lehm abzudichten. :D

  • Vor 3 Monaten

    Ist kein Song, der sich beim ersten Hördurchgang erschließt. Braucht mehrere Durchläufe und wächst bei jedem Mal.
    "Single" ist auch der falsche Begriff, war doch klar, dass Tool keine 4Min Single mit Strophe und Refrain rausbringt.

  • Vor 3 Monaten

    Ich will am Songwriting gar nicht rummeckern. Das ist grundsolide und von mir eher erwartet. Ich finde man hätte es Soundtechnisch definierter abmischen können. Die Drums sind nicht so druckvoll wie sie sein könnten. Ich hoffe einer versteht was ich meine. Da wird ne Menge Power nicht genutzt, die dem Song mehr Tiefe verliehen hätten.

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    Meine These ist, dass dieser Song nur eine Promo Verarsche ist. Weder der Song, noch die beiden aus dem Liveset werden sich auf dem neuen Album wiederfinden. Der neue Song ist stark, aber doch alles andere als innovativ. Es glaubt doch keiner, dass das deren Anspruch ist, nach so vielen Jahren mit einem Song zu kommen, bei dem sie sich nur selbst zitieren.

    • Vor 3 Monaten

      Genau alles nur ein Promo Stunt. Es kommt gar kein Album ????

    • Vor 3 Monaten

      Naja Maynard wäre das zuzutrauen, aber den anderen eher nicht. Glaube ich.

    • Vor 3 Monaten

      ich glaub erst das ein Album kommt, wenn ichs in den Händen hab!

    • Vor 3 Monaten

      das gleiche haben doch bei vicarious damals auch alle gesagt

    • Vor 3 Monaten

      Ich wäre echt enttäuscht, wenn das neue Album so klingt. Ist keine Frage der Qualität, aber von Tool erwartet man doch mehr Weiterentwicklung. Ich hätte sonst kein neues Album gebraucht.

    • Vor 3 Monaten

      Naja, Aenima - Lateralus - 10000 Days. Die Weiterentwicklung hält sich da doch in Grenzen.
      Meiner Meinung nach hatten sie 2 Phasen, Prae- und Post-Aenima.
      Zum Song: Musikalisch eigentlich genau das, was man von Tool kennt und auch hören möchte. Gesang schwankt zwischen großartig und beinahe peinlich. Maynard stört mich teilweise, ich hoffe auf viele Instrumentalparts.

      Die Hoax-Theorien gabs schon 2006 en masse und keine hat sich bewahrheitet. Der Song sowie die beiden sperrigen Live-Songs werden Teil der Platte sein, somit schon 3 von 7 Songs bekannt.

      Ich find das neue Logo und Cover auch hässlich, aber das gehört zu Tool ja auch irgendwie dazu.

    • Vor 3 Monaten

      "Meiner Meinung nach hatten sie 2 Phasen, Prae- und Post-Aenima."

      Das sind aber drei.

    • Vor 3 Monaten

      Ja, sehe ich ähnlich. Aber anderen Bands wirft man Stagnation vor. 10000 Days war geil, aber ich hatte schon das Gefühl, noch so ne Platte muss ich nicht haben, dann lieber ganz Schluss machen.

    • Vor 3 Monaten

      Wenn man nichts neues hinzuzufügen hat, dann sollte man es bleiben lassen. Zumindest bei dem Anspruch, den Tool verkörpert.

    • Vor 3 Monaten

      Ja, das stimmt. Abwarten. Bin ja erst spät 2001 eingestiegen und Lateralus hat mich einfach umgehauen, von Anfang an. 10000 Days hatte es da schon viel schwerer aber im Nachhinein fügt es sich gut ein in den Tool-Katalog und ich höre es immer wieder gern.

  • Vor 3 Monaten

    Geil, wie viele mal wieder auf die Spaßvögel hereinfallen.

    • Vor 3 Monaten

      Wie meinst du das?

    • Vor 3 Monaten

      Na, mit der Limited Special Edition mit 2-Watt-Speakern, Mini-Display, keinem normalen CD- oder Vinyl-Release, ansonsten nur Streaning usw. Das ist absolut Getrolle. Die müssten schon ein Furzkissen dazulegen, um den Witz noch eindeutiger zu machen.

    • Vor 3 Monaten

      Hrm, also ich hoffe, dass es ein großer Joke ist, aber ich kann mir nicht denken, dass man so einen großen Aufwand betreibt, nur um eine Trollaktion durchzuziehen. Ich meine, man muss den Kram ja mit der Plattenfirma, den Publishern und den Versandhäusern durchklamüsern. Also wenn das ein Joke ist, dann werden die Versandhäuser aber toben - eventuell kommen da auch rechtliche Probleme dazwischen, wenn z.B. Amazon sagt: "Ok, ihr habt eure Fans verarscht, aber wir hier bei uns entstehen gerade ganz andere Probleme!" Also in der Summe wäre ich mir an deiner Stelle nicht so sicher, dass das reines Getrolle ist.

      Wir wissen ja auch gar nicht, was da auf dem Bildschirm und den Boxen laufen soll. Da steht nur "exklusives Material". Seit Lateralus macht Tool sehr experimentelle Covers. Lateralus hatte dieses Folienschicht-Ding und 10000 Days hatte diese 3D-Bilder mit montierter Brille. Wenn das jetzt eine Hülle ist, die man senkrecht aufstellen kann und dort der Bildschirm drin ist, der wie bei den Liveshows ganz nette Animationen abspielt und durch die Boxen auch noch irgendwelche Geräusche und/oder Musik abspielt... Das hätte einen schon ganz geilen Effekt in der heimischen Vitrine. Aber 80€-100€ würde ich für den Kram definitiv nicht ausgeben. Also im Endeffekt kann ich mir diese Version schon vorstellen. Ob das aber die einzige CD-Version bleibt, ist ne gute Frage. Ich warte einfach mal ab, was der Monat noch so bringt und ob da noch neue Informationen zu kommen.

  • Vor 3 Monaten

    ich hörs mir nicht an.
    möchte das im Kontext des Albums dann hören. Also Ohren zu. ^^