Was im Ausland funktioniert, klappt in Deutschland offenbar nicht mehr: Bereits in der zweiten Woche nach seinem Erscheinen fällt Tokio Hotels "Humanoid" nach Berechnungen von Media Control hierzulande von der Poleposition auf Platz 25.

In Mexiko hingegen stehen Tokio Hotel mit ihrem mittlerweile …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Das Feuilleton ist sowieso ein aufgeblasener Haufen Mist.

    Schon nach dem ersten Alben und auf der ersten großen Hype-Welle übte es sich in Gefälligkeit, als es von Tokio Hotel als "den neuen Beatles" sprach. Das stand in mehreren großen Magazinen.

    Schlechter Journalismus schreibt den Lesern nach dem Mund. Wenn 60% der Deutschen morgen anfangen würde, Faschismus wieder toll zu finden, würde sich der Stern, Spiegel, Welt, FAZ und Zeit mit dem Genie und der Größe Mussolinis beschäftigen, jede Wette.

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism («
    Schlechter Journalismus schreibt den Lesern nach dem Mund. Wenn 60% der Deutschen morgen anfangen würde, Faschismus wieder toll zu finden, würde sich der Stern, Spiegel, Welt, FAZ und Zeit mit dem Genie und der Größe Hitlers beschäftigen, jede Wette. »):

    selten so einen mist gelesen.

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism («
    Schlechter Journalismus schreibt den Lesern nach dem Mund. Wenn 60% der Deutschen morgen anfangen würde, Faschismus wieder toll zu finden, würde sich der Stern, Spiegel, Welt, FAZ und Zeit mit dem Genie und der Größe Hitlers beschäftigen, jede Wette. »):

    Ach nee, du! Nicht noch eine Hitler-Nazi-Diskussion :boring:

  • Vor 11 Jahren

    Ach, so eine kleine Nazi-Diskussion in einem TH-Thread hätte doch was..

  • Vor 11 Jahren

    Geht doch gar nicht um Hitler. Wollte nur klarstellen, daß man auf schlechten Journalismus, für den diese und noch viele weitere Klatschblätter stehen, nichts geben darf. Aber stimmt schon, ich hätte wissen müssen, daß alle bei dem Wort hysterisch herumgackern werden. Ich ersetze es kurzerhand mal mit "Mussolini"...

  • Vor 11 Jahren

    @Ragism («
    ... "den neuen Beatles" sprach. Das stand in mehreren großen Magazinen. »):

    .
    .
    .
    .
    :eek:

    ..wie ist der name dieser gottlosen deren tod ich in meine gebete einschließen muss??

  • Vor 11 Jahren

    spiegel hat den beatles-vergleich gebracht.allerdings hat der autor dann noch gleich von bill als zerbrechlichem vampirwesen geschrieben, was beim leisesten sonnenschein zu staub zerfällt. also, der war definitiv auf koks. :D ach ja und dann hat er bill mit audrey hepburn verglichen. das macht feuilletonisten so unglaublich glaubwürdig. :D

    aber dass der tom eine kreuzung zwischen predator und jonas-bruder sein soll, das ist an den locken herbei gezogen. er ist vielmehr die mischung zwischen miesmuschel und miesepeter :eek:

  • Vor 11 Jahren

    Tokio Hotel wurden mit Depeche Mode verglichen?! Ich krieg mich net mehr...

    Geht mal überhaupt gar nicht, finde ich.

  • Vor 11 Jahren

    ja schlimm. jetzt werden unsere deutschen hoffnungsträger fürs ganze leben mit irgendwelchen abgehalfterten synthie-pop-rentnern von der insel verglichen, die schon jenseits von alt und faltig sind und ab und an mal ne tour zwischen ihre prostataoperationen einschieben :o

  • Vor 11 Jahren

    Das ist doch mal wieder ein Armutszeugnis für Laut.de Foren: Da schreibt einer über schlechten Journalismus und alles was hängen bleibt ist der Nazivergleich. BIST DU JETZT ZUFRIEDEN SMUDO?!?

    Aber als ich die News gelesen habe und erfahren habe wie sich eine deutsche Gruppierung in Europa ausbreitet musste ich auch an eine gewisse Zeit denken :D

    An die ganzen "Erwachsenen" die sich jetzt mit Tokio Hotel anfreunden wollen: schwach Leute ganz schwach. Da bin ich ja froh dass Laut.de die Eier in der Hose hatte um einen Punkt zu geben

  • Vor 11 Jahren

    @Sancho (« Das ist doch mal wieder ein Armutszeugnis für Laut.de Foren: Da schreibt einer über schlechten Journalismus und alles was hängen bleibt ist der Nazivergleich. BIST DU JETZT ZUFRIEDEN SMUDO?!? »):

    Subversive oder wie der Knaller heisst, ist schuld. Der hat uns nachhaltig geprägt...

  • Vor 11 Jahren

    @MarzipanFerkel (« ...jetzt werden unsere deutschen hoffnungsträger fürs ganze leben mit irgendwelchen abgehalfterten synthie-pop-rentnern von der insel verglichen... »):

    Hoffnungsträger?
    Na die Hoffnung gebe ich dann aber gerne auf.

    von der Insel kommt übrigens ziemlich gute Musik. :D

  • Vor 11 Jahren

    nanana...nu mal krümel ins brot: das wird hier ja nur gepostet, damit sich wieder alle über sie aufregen können. gibt klicks. weil, der journalistische kern ist quasi nicht vorhanden.

    aber man muss schon sagen: WIE sie vermarktet werden, das ist schon unheimlich :eek: so ziemlich alle zuschauerträchtigen fernsehsendungen. mich würde mal gerne interessieren, wie sie gebucht werden. samstagstermine bei rtl, wetten dass. da würden sich alle anderen deutschen bands alle finger und zehen danach lecken.

    und dann werden sie in frankreich und in den usa auch für alle tv-stationen gebucht. welche unheimliche macht steht hinter ihnen? :eek:

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« Deutsche Kritiker loben die Platte »):

    nicht alle!

  • Vor 11 Jahren

    Geht doch! :D
    An meinem trüben Montag endlich mal gute Nachrichten. Soll sich doch das Ausland mit Tokio Hotel beschäftigen. Wenigstens ist es bei uns dann nicht mehr so weit verbreitet und man muss sich nicht mehr an jeder Ecke mit irgendwelchen Skandälchen-Meldungen beriseln lassen.
    Freude! :wein: Hebt die Gläser!

  • Vor 11 Jahren

    du bist ja soooo naiv. wenn sie eine international durchvermarktete band sind, die überall promotermine bekommt und quasi in jeder zeitung auftaucht, dann STEIGT proportional ihre geschichten-dichte. hast du in letzter zeit winterschlaf gehalten? sie haben enorm zugenommen (also nicht vom gewicht her), aber in sachen berichterstattung: das merkst du ja allein schon, dass sie hier auch bei laut.de immer öfter auftauchen.

    irgendwann wirst du aufwachen und du siehst tokio hotel im fernsehen, du fährst bus und siehst, wie tokio hotel für cornflakes werben, dann arbeitest du und hörst tokio hotel im radio. und dann siehst du mädchen im tokio hotel-t-shirt auf der straße. dann siehst du ihre pappfiguren, die für tokio hotel brillen bei fielmann werben und dann ist deine einzige hoffnung der weltuntergang 2012. :eek:

  • Vor 11 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («
    Zitat (« Deutsche Kritiker loben die Platte »):

    nicht alle! »):

    Tokio Hotel überschwemmen mit ihrem neuen Album alle Musikkritiker Deutschlands. Alle Musikkritiker? Nein. Denn in einem kleinen aber feinen Internetforum bei Laut.de leistet ein gewiefter Anwalt immernoch Widerstand gegen schlechte Musik :D

    Go Ulf! ;)

  • Vor 11 Jahren

    @MarzipanFerkel (« irgendwann wirst du aufwachen und du siehst tokio hotel im fernsehen, du fährst bus und siehst, wie tokio hotel für cornflakes werben, dann arbeitest du und hörst tokio hotel im radio. und dann siehst du mädchen im tokio hotel-t-shirt auf der straße. dann siehst du ihre pappfiguren, die für tokio hotel brillen bei fielmann werben und dann ist deine einzige hoffnung der weltuntergang 2012. :eek: »):

    Hast DU Winterschlaf gehalten? Das ist doch schon seit Monsun so.

  • Vor 11 Jahren

    ja aber das argument war ja: wenn sie in mexiko sind, dann hört man nix mehr in deutschland. quasi die exil-theorie. aber wer in letzter zeit wetten dasss, mario bart, rtl überhaupt geschaut hat und dann noch alle klatschblätter gelesen hat und alle zeitungen dazu, der wurde förmlich ÜBERFAHREN. und das war bei monsum nicht so. da konnte man ganz gut leben, ohne von ihnen zu wissen. ihre mediale verbreiterung hat um das tausendfache zugenommen. :eek:

    sie sind unbesiegbar und werden jeden widerstand vernichten :eek: