Was im Ausland funktioniert, klappt in Deutschland offenbar nicht mehr: Bereits in der zweiten Woche nach seinem Erscheinen fällt Tokio Hotels "Humanoid" nach Berechnungen von Media Control hierzulande von der Poleposition auf Platz 25.

In Mexiko hingegen stehen Tokio Hotel mit ihrem mittlerweile …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    ... aber immerhin habe ich jetzt einen Miau-Ava *gg*... irgendwie muss ich gewissen Erwartungen ja gerecht werden...

  • Vor 11 Jahren

    @**kitty** (« @Fear_Of_Music (« **kitty**,

    husch husch, du musst dir aber jetz auch noch ganz schnell ein süßes schnuggeligges katzenbildchen-avatar hochladen

    :kiss: *miau* »):

    ... aber klar - und wenn ich auf Deinen fantasievollen Nick Rückschlüsse ziehe, dann weiß ich, warum Du zu einer Frage wie: "Wie setze ich mich sachlich mit einem anderen Musikgeschmack auseinander?" lieber keine Antwort gibst und Dich auf kindische Kommentare beschränkst.

    @mr_bad_guy (« @**kitty** («

    Es scheint schwer zu ertragen zu sein, wenn ein junger Mann, der sich so wenig wie Bill Kaulitz darum schert, wie die Leute auf sein Äußeres reagieren und dessen Androgynität bei vielen große Verunsicherung (oder soll ich schreiben ANGST) auslöst, soviel Erfolg hat. »):

    Wir wollen doch jetzt nicht albern werden... :D »):

    Wer ist hier albern? Allein die Kommentare des Users Nebolous bestätigen das, was ich geschrieben habe... für mich ist es ein Armutszeugnis, dass auch im Jahr 2009 noch Menschen diffamiert werden, nur weil sie anders sind als andere. Und Mr Bad Guy mag auch keine Sachdiskussion führen, sondern beschränkt sich lieber auf Killerphrasen. Es ist halt schwer, wenn einem die Argumente fehlen. Auf die bin ich noch immer gespannt. »):

    Entschuldigung, aber wenn du glaubst, die Plattenfirma würde den Jungs ein nennenswertes Mitspracherecht bezüglich Image, Styling oder Musikauswahl einräumen, bist du ganz schön naiv.

    Übrigens mußt du nicht in der 3. Person von mir reden. Eine derartige Form der Respektsbekundung ist seit längerem überholt.

  • Vor 11 Jahren

    Danke :D

    Wer den Weg der Band verfolgt hat, weiß, dass Bill und Tom Kaulitz lange vor 2005 ihren ganz eigenen Stil hatten. Mit 12 Jahren färbte sich Bill schon die Haare schwarz und trug Kajal... und Tom hatte damals bereits Dreads... nicht viel anders sahen sie aus, als sie mit 'Durch den Monsun' bekannt wurden - Stylisten hatten da nicht mehr viel zu tun.

    Und ihren ganz eigenen Stil verfolgen sie weiter. Du darfst ihnen ruhig ihren eigenen Kopf und Geschmack zutrauen. Wer sich vor Augen hält, wieviel Disziplin und Durchhaltevermögen es bedarf, im Alter zwischen 15 und 20 fast ohne Unterbrechung durch Europa und Amerika live zu touren, der wird nicht daran zweifeln, dass sich die Band nichts aufzwingen lässt, sondern nur das macht, wohinter sie selbst auch steht.

  • Vor 11 Jahren

    Ich glaub auch gar nicht, daß die sich was aufzwingen lassen. Für die Kohle und die Annehmlichkeiten (und von wegen Disziplin: Gut...erstaunlich gut spielen können die für ihr Alter, was zumindest darauf hindeutet, daß sie üben. Aber ansonsten gibts wohl kaum was witzigeres als in dem Alter Rockstar zu spielen...:D )

    Und außerdem: Recherchier mal auf der Gema Website, wer da so alles an der Urheberschaft ihrer Stücke beteiligt ist, und zwar sowohl was text, als auch was komposition betrifft:
    Da wären als erstes mal ihre Produzenten (die zugegebener Maßen an den Maßstäben kommerzieller Popmusik gemessen hervorragende Arbeit leisten und viel Wissen über unterschiedlichste Genres mit ihren Stücken beweisen)
    Dann kommen die Typen von denen die Produzenten kopiert haben (geklaut kann man ja nicht sagen, wird ja alles korrekt abgerechnet)
    und irgendwo tauchen dann natürlich auch noch die Kaulitzbrüder auf, damit die nicht lügen müssen, wenn sie sagen sie hätten "mitgeschrieben".

    Übrigens hab ich nichts dagegen, die Musik gut zu finden. Aber die Realität ist, daß Tokio Hotel durch und durch ein Produkt der Musikindustrie sind.

  • Vor 11 Jahren

    @**kitty** (« ... aber immerhin habe ich jetzt einen Miau-Ava *gg*... irgendwie muss ich gewissen Erwartungen ja gerecht werden... »):

    :kiss: :kiss:

    *miau* *schnurrrr*

    :wein:

    [size=5:dc49a7daa3]
    ps: wo ist lautuser wenn man ihn ausnahmsweise mal braucht?[/size:dc49a7daa3]

  • Vor 11 Jahren

    @Gosu (« @**kitty** («
    Es ist halt schwer, wenn einem die Argumente fehlen. Auf die bin ich noch immer gespannt. »):

    Auf die kannste hier lange warten, Kitty. Hier kommt höchstens mal ein: "Tokio Hotel ist doch eh scheiße" oder so was in der Art.

    Erwarte hier bloß nicht zu viel. Vernünftige Aussagen TH betreffend, die durchaus negativ sein können, die man aber akzeptieren kann, sind hier so selten, wie Pinguine am Nordpol :D »):

    Fühle mich gerade zutiefst getroffen.
    Was ist daran so schwer zu akzeptieren, das man die Musik langweilig findet?:D
    Ansonsten mehr als "die Musik ist Klasse" kommt ja auch nicht.

  • Vor 11 Jahren

    @mr_bad_guy («

    Und außerdem: Recherchier mal auf der Gema Website, wer da so alles an der Urheberschaft ihrer Stücke beteiligt ist, und zwar sowohl was text, als auch was komposition betrifft:
    Da wären als erstes mal ihre Produzenten (die zugegebener Maßen an den Maßstäben kommerzieller Popmusik gemessen hervorragende Arbeit leisten und viel Wissen über unterschiedlichste Genres mit ihren Stücken beweisen)
    Dann kommen die Typen von denen die Produzenten kopiert haben (geklaut kann man ja nicht sagen, wird ja alles korrekt abgerechnet)
    und irgendwo tauchen dann natürlich auch noch die Kaulitzbrüder auf, damit die nicht lügen müssen, wenn sie sagen sie hätten "mitgeschrieben". »):

    Glaube mir, so etwas haben wir schon vor dir getan, du erzählst hier wahrlich nichts Neues. Wir hinterleuchten die musikalischen Tätigkeiten der Jungs bestimmt mehr, als du oder glaubst du im Ernst, dass wir nur das Albumcover vollsabbern, wenn wir die Musik hören?

    Die Jungs haben schon in sehr frühen Jahren und vor der Zusammenarbeit mit ihrem Produzententeam eigene Stücke für ihr Devilish Album geschrieben (die nicht in der Gema auftauchen) und zwischendurch auch immer wieder. Sie sind bei fast jedem Titel an der Komposition beteiligt, auf dem neuen Album sogar bei jeder Produktion, wobei von Bill hauptsächlich die Textideen kommen und Tom an der instrumentalen Seite der Komposition mitwirkt. Neuerdings sind die beiden auch die Co-Produzenten ihrer Titel.
    Und außerdem: wo bitte, steht geschrieben, dass eine gute Band all ihre Titel ausschließlich selbst komponieren muss? Kommt es denn darauf wirklich an? Mir persönlich jedenfalls kommt es eher auf eine glaubwürdige und mitreißende Interpretation an, als darauf, wer denn nun alles am Ursprung beteiligt ist. Aber darüber mag nun jeder denken, wie er will.

    Zitat (« Übrigens hab ich nichts dagegen, die Musik gut zu finden. Aber die Realität ist, daß Tokio Hotel durch und durch ein Produkt der Musikindustrie sind. »):

    Schon wieder so eine abgedroschene Phrase... :alt:

    Schade, wahrscheinlich hast du die Reportage "100% Tokio Hotel" verpasst, die neulich im Fernsehen kam. Die war dahingehend sehr aufschlußreich. Da wurde ihr ganzer Weg von der kleinen Schülerband, die durch die Clubs tingelt, ihre Entdeckung, ihr erster geplatzter Plattenvertrag und schließlich ihr Durchbruch und ihre Entwicklung bis heute aufgezeichnet.

    Das "Produkt" ist jedenfalls ein sehr gelungenes.^^

    @ Kitty: Gratulation zum Ava :lol:

    @ Wayfahrer: Okay, das akzeptier ich, aber du könntest es noch etwas eleganter fomulieren :D

  • Vor 11 Jahren

    @Gosu («

    Die Jungs haben schon in sehr frühen Jahren und vor der Zusammenarbeit mit ihrem Produzententeam eigene Stücke für ihr Devilish Album geschrieben (die nicht in der Gema auftauchen) und zwischendurch auch immer wieder. Sie sind bei fast jedem Titel an der Komposition beteiligt, auf dem neuen Album sogar bei jeder Produktion, wobei von Bill hauptsächlich die Textideen kommen und Tom an der instrumentalen Seite der Komposition mitwirkt. Neuerdings sind die beiden auch die Co-Produzenten ihrer Titel. »):
    Jaja...ich will dir deinen Spaß ja nicht nehmen...@Gosu («
    Und außerdem: wo bitte, steht geschrieben, dass eine gute Band all ihre Titel ausschließlich selbst komponieren muss? Kommt es denn darauf wirklich an? Mir persönlich jedenfalls kommt es eher auf eine glaubwürdige und mitreißende Interpretation an, als darauf, wer denn nun alles am Ursprung beteiligt ist. Aber darüber mag nun jeder denken, wie er will. »):

    Aber irgendwas sollte eine Band schon mit ihren Alben zu tun haben, oder?

    Zitat (« Übrigens hab ich nichts dagegen, die Musik gut zu finden. Aber die Realität ist, daß Tokio Hotel durch und durch ein Produkt der Musikindustrie sind. »):

    Schon wieder so eine abgedroschene Phrase... :alt:

    Schade, wahrscheinlich hast du die Reportage "100% Tokio Hotel" verpasst, die neulich im Fernsehen kam. Die war dahingehend sehr aufschlußreich. Da wurde ihr ganzer Weg von der kleinen Schülerband, die durch die Clubs tingelt, ihre Entdeckung, ihr erster geplatzter Plattenvertrag und schließlich ihr Durchbruch und ihre Entwicklung bis heute aufgezeichnet. »):
    Joa...der Propagandakram interessiert mich auch herzlich wenig.@Gosu («
    Das "Produkt" ist jedenfalls ein sehr gelungenes.^^ »):

    Ja. ABer mit "künstlerisch" und mit "eigene Vorstellungen durchsetzen" hats trotzdem nicht das Geringste zu tun.

  • Vor 11 Jahren

    @mr_bad_guy (« Jaja...ich will dir deinen Spaß ja nicht nehmen... »):

    Oooch, das könntest du auch gar nicht, das kann nur die Band selber, indem sie mich nicht mehr mit ihren Live-Auftritten begeistert, mich Bills Bühnenpräsens und -performance nicht mehr fesselt und mir ihre Musik nichts mehr gibt, weil sie langweilig geworden ist.

    Aber das ist, Gott sei Dank, nicht in Sicht :)

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer (« @**kitty** («
    Es ist halt schwer, wenn einem die Argumente fehlen. Auf die bin ich noch immer gespannt. »):

    Fühle mich gerade zutiefst getroffen.
    Was ist daran so schwer zu akzeptieren, das man die Musik langweilig findet?:D
    Ansonsten mehr als "die Musik ist Klasse" kommt ja auch nicht. »):

    Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert - und ich habe kein Problem damit, wenn andere Menschen, nachdem sie sich die Zeit genommen haben, sich einmal genau die Songs von Tokio Hotel anzuhören, sagen: Das gefällt mir nicht.

    Aber ich glaube, Du hast unsere Statements hier noch nicht gelesen... es geht gerade um das Thema SIND TOKIO HOTEL EIN PRODUKT DER MUSIKINDUSTRIE ODER KÖNNEN SIE SELBST EINFLUSS NEHMEN? :cool:
    @mr_bad_guy (« @Gosu («
    Und außerdem: wo bitte, steht geschrieben, dass eine gute Band all ihre Titel ausschließlich selbst komponieren muss? Kommt es denn darauf wirklich an? Mir persönlich jedenfalls kommt es eher auf eine glaubwürdige und mitreißende Interpretation an, als darauf, wer denn nun alles am Ursprung beteiligt ist. Aber darüber mag nun jeder denken, wie er will. »):

    Aber irgendwas sollte eine Band schon mit ihren Alben zu tun haben, oder?
    »):

    Wenn Du das, was Gosu ausgeführt hat, genau gelesen hättest, müsstest Du diese rhetorische Frage erst gar nicht stellen.

    Also NOCHMAL: Bill und Tom Kaulitz haben bereits zu Devilish-Zeiten eigene Songs geschrieben. Unter anderem 'Leb die Sekunde'... und diesen Titel findet man, ebenso wie 'Unendlichkeit'(auch von der BAND komponiert) im SCHREI-Album.

    Die Kaulitz-Zwillinge haben bei fast jedem Titel auf den Alben mitgewirkt, und es gibt einige Songs, die sie alleine geschrieben haben ("Wir sterben niemals aus", z.B.), und das gilt für alle drei Alben.

    Was sie NOCH mit ihren Alben zu tun haben (abgesehen davon, dass sie die Songs SPIELEN)? Wie Gosu schon sagte: Bill und Tom Kaulitz sind CO-PRODUZENTEN von Humanoid, das Video zur Single Automatic haben sie selbst produziert, und das mit gerade 20 Jahren.
    @mr_bad_guy («
    Ja. ABer mit "künstlerisch" und mit "eigene Vorstellungen durchsetzen" hats trotzdem nicht das Geringste zu tun. »):

    Siehe oben... ich denke, als Produzent des 'eigenen' Produktes, hat man alle Möglichkeiten, seine EIGENEN Vorstellungen durchzusetzen. Die wissen, was sie wollen, und sie lieben die Musik, die sie machen. Und noch etwas... sie SPIELEN nicht die Rockstars... sie SIND sie es.

    PROBEHÖREN und -SEHEN? MTV ON STAGE: Freitag, 30. Oktober, 19.30 h :D

    http://www.youtube.com/watch?v=0A1a2SfAAoY

  • Vor 11 Jahren

    Kitty, in einem muss ich dich korrigieren.^^

    Das hab ich gerade im Newsletter von TH gelesen:

    TV Special: TOKIO HOTEL LIVE KONZERT BEI MTV
    Vor kurzem haben Tokio Hotel beim MTV Greece Day in Athen zum ersten Mal eine komplette LIVE Show mit ihrem neuen Album HUMANOID hingelegt. Für alle die an diesem fantastischen Abend nicht dabei sein konnten bringt MTV jetzt dieses einmalige Konzerterlebnis direkt zu Dir nach Hause! [b:e65627978d]Am kommenden Samstag 31.10. um 10h gibt es die komplette TH Show aus Athen bei WORLD STAGE auf MTV zu sehen![/b:e65627978d]

    Ansonsten stimme ich dir natürlich in allen wesentlichen Punkten zu :D
    Hier wird gerne nur das gelesen, was den eigenen Vorstellungen und auch Vorurteilen entspricht.

  • Vor 11 Jahren

    @Gosu: Gestern Abend stand der Freitagtermin noch in der Teletext-Vorschau von MTV... also kann man die Band vielleicht ZWEIMAL dort sehen *g*

  • Vor 11 Jahren

    Ja, hab ich mir auch schon gedacht, dass es am Samstag Vormittag nur der Wiederholungstermin ist.
    Aber macht auch Sinn, denn so spät am Freitag Abend können das ja die ganzen "Kinder" gar nicht mehr sehen, weil die alle schon im Bettchen sind.^^

  • Vor 11 Jahren

    @**kitty** (« @wayfarer (« @**kitty** («
    Es ist halt schwer, wenn einem die Argumente fehlen. Auf die bin ich noch immer gespannt. »):

    Fühle mich gerade zutiefst getroffen.
    Was ist daran so schwer zu akzeptieren, das man die Musik langweilig findet?:D
    Ansonsten mehr als "die Musik ist Klasse" kommt ja auch nicht. »):

    Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert - und ich habe kein Problem damit, wenn andere Menschen, nachdem sie sich die Zeit genommen haben, sich einmal genau die Songs von Tokio Hotel anzuhören, sagen: Das gefällt mir nicht.

    Aber ich glaube, Du hast unsere Statements hier noch nicht gelesen... es geht gerade um das Thema SIND TOKIO HOTEL EIN PRODUKT DER MUSIKINDUSTRIE ODER KÖNNEN SIE SELBST EINFLUSS NEHMEN? :cool: »):

    Ich halte sie für ein Produkt. Nicht mehr und nicht weniger, zum Quellen sichen bin ich zu faul, dafür interessieren sie mich dann doch zu wenig. ;)

    Und ja ich habe gelesen, ich hege und pflege meine Vorurteile wie jeder andere in diesen Thread.
    Ich stelle mich gegen diese Verallgemeinerung. Gibt Gründe warum ich die Musik ignoriere. (Nicht die Berichterstattung, die Reaktionen finde ich teilweise sehr witzig.)

    Für mich ein Produkt, weil zu tiefsinnig sind die Texte nicht wirklich und mal ehrlich in den Alter hat man andere Probleme als diesen Pseudo Weltschmerz(geschweige den das Wissen, noch die Muse ihn zu besingen).
    Aufmachung und Inhalt passen nicht zum Anspruch.
    Deswegen auch, für mich langweilig.
    Wen es Käufer gibt, warum nicht? Jeden das seine.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer («
    Ich halte sie für ein Produkt. Nicht mehr und nicht weniger, zum Quellen sichen bin ich zu faul, dafür interessieren sie mich dann doch zu wenig. ;)
    Und ja ich habe gelesen, ich hege und pflege meine Vorurteile wie jeder andere in diesen Thread.
    Ich stelle mich gegen diese Verallgemeinerung. Gibt Gründe warum ich die Musik ignoriere. (Nicht die Berichterstattung, die Reaktionen finde ich teilweise sehr witzig.)

    Für mich ein Produkt, weil zu tiefsinnig sind die Texte nicht wirklich und mal ehrlich in den Alter hat man andere Probleme als diesen Pseudo Weltschmerz(geschweige den das Wissen, noch die Muse ihn zu besingen).
    Aufmachung und Inhalt passen nicht zum Anspruch.
    Deswegen auch, für mich langweilig.
    Wen es Käufer gibt, warum nicht? Jeden das seine. »):

    Okay, wayfarer... Du hast keine Lust zu recherchieren und die Musik der Band wirklich kennen zu lernen, aber immerhin Interesse genug daran, um Deine Meinung hier zu posten... und es ist schon klar, dass nicht jeder die Band gut finden kann. Den abgrundtiefen Hass, der mir hier jedoch aus manchen Postings entgegen schlägt, finde ich allerdings erschütternd und absolut nicht nachvollziehbar.

    Gerne wüsste ich aber, welche zur Zeit erfolgreiche Band KEIN PRODUKT ist, wenn wir es so benennen wollen. Weder Nirvana noch U 2, weder Greenday noch Korn spiel(t)en ein anderes Spiel... auch sie betreiben Promotion und Marketing, feilen an ihrem Look und vesuchen ein möglichst großes Publikum zu erreichen.

    Zum Thema Pseudo-Weltschmerz möchte ich Dir noch antworten... keineswegs laufen die Bandmitglieder von Tokio Hotel depressiv durchs Leben, das Gegenteil ist wohl eher der Fall. Trotzdem haben sie durchaus schon einschneidende Erfahrungen machen müssen, die einen Heranwachsenden prägen, zum Beispiel zerbrochene Beziehungen der Eltern oder Mobbing in ihrer Schulzeit. Und ich denke, dass gerade in der Adoleszens eine besondere Gefühlstiefe erlebt wird. Ob nun selbst erfahren oder einfach nachempfindend gesungen - Bill Kaulitz hat es halt mal drauf, Gefühle mit seinem Gesang zu transportieren... und dass ist einer der Hauptgründe, warum die Band so sehr begeistern kann. Wären die Jungs nicht mit Herzblut bei der Sache stünden sie nicht im fünften Jahr ihrer Karriere (allen Abgesängen zum Trotz).

    Und was heißt hier "keine Muse" haben, sich mit den Themen, die sie bewegen, auseinander zu setzen und darüber Songs zu schreiben? Der Alltag der Band besteht zum allergrößten Teil darin, in eigener Sache unterwegs zu sein und bald auch wieder LIVE-Konzerte zu spielen. Musik zu machen ist ihr Job und ihr Leben. Und für das neue Album haben sie sich immerhin ein Jahr Zeit gelassen.

  • Vor 11 Jahren

    Was heißt Hass mildes desinteresse.

    Wer sagt das die meißten Bands kein Produkt sind? Die Frage ist wie groß ist die Spanne dazwischen.

    Gefühlstiefe und Adoleszenz, wo damals die Stones oder The Who Musik gemacht haben, die die Gefühle der Jugend auf den Punkt brachten. Meißt wenig politisch korrekt btw.
    Soll also Tokio Hotel die Hymne dieser Generation sein, nja okay. Sag ich mal nix zu.

    Nur eins. Kann mich nicht erinnern so gedacht zu haben, oder so zu denken.

  • Vor 11 Jahren

    @wayfarer: Gut möglich, und Du wirst nicht der Einzige sein, dem es so geht (ich gehöre halt nicht dazu) ... aber Dein Kommi gefällt mir, ich glaube, ich verstehe, was Du meinst... dem kann ich nix hinzufügen... ist okay.