Die Gemeinde Loitsche versteigert ein "beliebtes Ziel für Tokio Hotel-Pilgerer" und geht dabei durchaus unsentimental vor.

Loitsche (joga) - Die Einzelteile eines von Tokio Hotel-Fans reichlich verzierten Bus-Wartehäuschens warten auf Ebay seit einer Woche auf einen Käufer. Die Preise zwischen 500 Euro für ein Giebeldreieck und 4000 Euro für eine Seitenwand "waren wohl doch ein bisschen hoch gegriffen", sagte Birgit Erdmann, die das Häuschen im Auftrag der Gemeinde Loitsche verkauft, zur dpa.

Bis es im Mai 2008 von Randalierern zerstört wurde, stand das Häuschen in Loitsche in der Bahnhofstraße vor dem ehemaligen Wohnhaus der Zwillinge. Die Vorderseite ist verschwunden, doch auch Rück- und Seiten-Wände sowie mehrere Dach-Bestandteile sind über und über mit Grafittis, Bilder und Texte bedeckt.

Von dem Erlös will die Gemeinde ein neues Wartehäuschen finanzieren und geht dabei durchaus unsentimental vor: "Wenn nach 10 Tagen nicht alle Wände verkauft sind, dann werden die übrigen in Brettchen zersägt, und diese werden dann einzeln meistbietend versteigert", heißt es auf der Homepage von Loitsche.

Vermutlich ist man in Loitsche froh, wenn man das "beliebte Ziel für Tokio Hotel-Pilgerer" los ist, denn leider werden quasi aus alter Tradition alle drei Bushäuschen des Ortes "immer wieder beschmiert und zerstört".

Dass man mit dem Häuschen am liebsten auch gleich die Fans loswerden will, zeigt auch ein Warnhinweis auf der Homepage der Gemeinde: "Es hat keinen Zweck, nach Loitsche zu fahren, und die Einwohner und Nachbarn zu befragen. Das alte Häuschen steht unter Verschluss."

Fotos

Tokio Hotel

Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Tokio Hotel

In Tokio gibt es viele Hotels. Sonderbare sogar. Hotels, in die so viele Menschen wie möglich hinein gequetscht werden, dass sie in kleinen Röhren schlafen …

17 Kommentare