Um drei neue Songs und mehrere Remix-Versionen erweitert The Weeknd sein jüngstes Werk.

Toronto (dük) - "Nothing Compares", "Missed You" und "Final Lullaby" sind die Titel der drei brandneuen Bonustracks, die nachträglich der Deluxe-Edition von The Weeknds am 20. März veröffentlichtes Album "After Hours" hinzugefügt wurden.

Die finale Version von "After Hours" beinhaltet außerdem zahlreiche Remix-Versionen, bei denen The Weeknd unter anderem Unterstützung von Lil Uzi Vert und Chromatics bekommen hat. Als Bonus können sich Fans nun auch The Weeknds Live-Darbietung von "Scared To Live" auf der Bühne von Saturday Night Live anhören.

Der kanadische R'n'B-Sänger setzt seine Erfolgsgeschichte fort, obwohl die Veröffentlichung seines Albums laut Berichten von TMZ beinahe durch sein Label verhindert worden wäre. Ohne Fernsehauftritte, die aufgrund des Coronavirus' größtenteils ausbleiben mussten, habe sein Label befürchtet, das Album nicht ausreichend bewerben zu können. Lady Gaga hat einem solchen Hinweise möglicherweise Folge geleistet und die Veröffentlichung ihres kommenden Albums "Chromatica" wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben.

Fotos

Lady Gaga

Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt The Weeknd

Am Anfang war die Musik. Kein Bild, keine Biografie. Nichts. Nur die Musik. Im März 2011 schießt ein Track durch die Blogosphäre, der mit flirrender …

Noch keine Kommentare