Zehn prominente Kandidaten, verkleidet von Kopf bis Fuß und absolut unerkennbar, treten in einem Sangeswettstreit gegeneinander an. Sie trällern Coverversionen bekannter Songs und stecken dabei in aufwändigen und extravaganten Kostümen, alles sehr schräg, bunt und übertrieben. Teilnehmer, Gerüchte, …

Zurück zur News
  • Vor 11 Monaten

    Hab von der Show nicht viel mehr als ein paar Plakate in der Stadt mitbekommen. Ist das jetzt ein Versuch, auf das Erfolgsrezept Cro/18 Karat etc aufzuspringen und mangelndes Talent durch cool mysteriöse Verschleierung wettzumachen und ausrangierten Pop-Sternchen so nochmal zum Comeback zu verhelfen? Oder werden die dann auch alle demaskiert? Hab den Artikel zu diesem Schund selbstverständlich nicht gelesen.

    • Vor 11 Monaten

      "Erfolgsrezept Cro/18 Karat"

      :lol:

    • Vor 11 Monaten

      Dann lies doch mal und beantworte dir deine Frage damit selbst.

    • Vor 11 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 11 Monaten

      RealMelf lasse ich mal durchgehen, aber der andere Troll war ein wenig zu bemüht.

    • Vor 11 Monaten

      Was ist dein Problem? Zwingt dich doch keiner das zu gucken? Aber nach 5 Wochen extra auf den Artikel zu gehen um dann rumzumeckern, du wüsstest nicht mal, was für eine Sendung das ist, ist doch sehr bemüht. Soweit ich es mitbekommen habe hat es nichts mit Comebacks zu tun sondern ist simples Entertainment. Fertig. Kann man mögen, muss man nicht.

    • Vor 11 Monaten

      Hat nichts mit Comeback zu tun? Warum tritt dann da ausnahmslos die versammelte Resterampe der deutschen Medienlandschaft auf? Selbstverständlich geht es einer No Angels-Lucy nur um simples Entertainment und nicht etwa darum, dass kein Hahn mehr nach ihr schreit, sie aber dringend mal wieder Aufmerksamkeit und Kohle nötig hätte.

    • Vor 11 Monaten

      Also abgesehen davon dass die immer irgendwo unnötig auftaucht was sollen denn Heinz hönig oder Markus schenkenberg bitte damit für comebacks starten? Ist es so schwer zu glauben dass man hier aus spaß mit macht?

  • Vor 11 Monaten

    Das Konzept der Show finde ich eigentlich ganz spaßig und wie es richtig funktioniert zeigen ja andere Länder. Leider hat es dank Opdenhövels erschreckend lustloser Moderatorin, der Jury, dem hölzernen Timing usw mehr von „Was bin ich?“ als vom Wahnwitz der ursprünglichen Fassung.

    • Vor 11 Monaten

      Verschenkte Chance.

    • Vor 11 Monaten

      bullshit in neuer dimension!!!
      absolut lächerlich und ECHT schlecht...
      habs mir mal angetan und bin erstaunt das nicht mal leute die mit singen ihr geld verdienen wirklich singen können!!!
      tragisch aber entspricht wohl dem bedürfnis der verblödenden spezies mensch!!!

    • Vor 11 Monaten

      Das ist ja nicht mal eine Jury. Die diskutieren einfach nur stellvertretend fürs Publikum.
      @ataxia: Oh ja wie konnte die menschliche Spezies nur jemals auf den schrecklichen Gedanken kommen, Entertainment zu benötigen. Warum bist du nochmal auf einer Musikseite?

  • Vor 11 Monaten

    "geht es bei diesem Sendeformat ganz offen nicht mehr um die Musik." ??? Es geht doch eher mehr um Musik, wenn nicht der Mensch dahinter gefeiert wird, sondern einfach nur die Stimme. In Amerika war das jedenfalls so. Stichwort T-Pain

    ebenso
    "Dass die bisher enttarnten "Berühmtheiten" lediglich im C-Promi-Bereich herumdümpeln ist zwar schade..."
    Also in welchem Promi-"Bereich" sich Max Mutzke befindet, kann der/dem Autor*in doch egal sein, solange er musikalisch abliefert. Ich dachte, bei laut.de gehts um Musik, und anicht um Klatschpresse. Deswegen bin ich jedenfalls hier...

  • Vor 11 Monaten

    Funktioniert definitiv auch in Deutschland, wie die Quoten zeigen. Opdenhövel als Moderator scheint mir zwar für dieses Format fehlbesetzt und die Jury könnte auch besser sein, sie hatte aber gerade in den letzten Sendungen einen ziemlich guten Riecher. Und gerade weil nicht klar ist, ob unter der Maske ein Profi-Sänger oder eben ein Moderator, Comedian, Schauspieler oder Sportler steckt, macht es die Sendung interessant.

  • Vor 11 Monaten

    Landser sind von 1992-2003 maskiert aufgetreten und das Publikum und die Ermittlungsbehörden mussten raten, wer unter der Maske steckt :saint: Das Konzept ist quasi alt...

  • Vor 11 Monaten

    Ich muss ja wirklich sagen, das Konzept der Sendung hat mich gepackt. Dieses mitraten hat schon was. Leider wird es mal wieder viel zu sehr in die Länge gezogen. Kann man den privaten nicht mal verübeln, schade ist es trotzdem.

  • Vor 10 Monaten

    Ein Arbeitskollege ist Feuer und Flamme für diese Show und hat sie mir wärmstens empfohlen. Jeden Freitag berichtet er mir die Neuigkeiten vom Vorabend.
    Sein Musikgeschmack beschränkt sich, nebenbei bemerkt, hauptsächlich auf Stimmungshits und Ballermannallerlei. Das würde ja die Vermutung nähren, es ginge in dieser Show nicht wirklich um Musik.
    Mir blieb ja nichts anderes übrig, als mal in die Show reinzuschauen: langweilig, unspektakulär, aufgesetzt und peinlich.