Zum ersten Mal seit fast einem Jahr tat sich was auf der Facebook-Seite von The Mars Volta. Ein 13-sekündiges Video zeigt Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodríguez-López, Sänger und Gitarrist der im Januar 2013 aufgelösten Prog Rock-Band, und ein dreieckiges Logo, in dem Antemasque geschrieben steht.

Alte …

Zurück zur News
  • Vor 7 Jahren

    Bei denen muss man immer mit allem rechnen, bin also mehr als nur gespannt.

  • Vor 7 Jahren

    Wenn die in diesem Verbund noch mal nur eine halb so dichte Atmosphäre wie auf "De-loused..." hinbekämen... SHUT UP AND TAKE MY MONEY!

    • Vor 7 Jahren

      Das bleibt wohl Wunschdenken. Ihre Instrumente spielen können sie ja zweifellos, aber das allein genügt halt eben meist nicht. Ich finde ja sowieso, ihren Höhepunkt hatten sie mit 'Relationship Of Command'. Rein gar nichts danach kam an diese Energie und Power heran und ab 'Frances The Mute' wars für mich dann vorbei.

    • Vor 7 Jahren

      Energie/Power gebe ich dir mit RoC natürlich recht. Die kam für mich quasi zu früh - zu der Zeit habe ich mich noch Jahre in Scheiben "gebadet", und als RoC 2000 kam blieb sie weitgehend ungehört und (z.T.) zu Unrecht geschmäht als offensichtlich zu sehr an das Flair eines '98er "The Shape Of Punk To Come" angelehnt... grmpf... hab es dann im Zuge der Mars Volta-Erscheinungen aufgearbeitet....

      "De-Loused" hatte diesen krassen emotionalen Hintergrund, Ward schwingt auf jeder Note noch irgendwie mit - egal ob mit Beteiligung oder Andacht durch die Restband. Da stellt sich mit dem Fade-In des ersten Tracks auch heute noch jedes Nackenhaar auf und legt sich erst wieder zum Ausklang von "Take the veil cerpin taxt"...

      Frances the mute war musikalisch zwischen "wow" und "überflüssig, aber sicher Gold für's Instrumentalistenego". Von der Stimmung/Atmosphäre her - ja, kann nachvollziehen, warum das jemandes Film sein kann, und offensichtlich im Forum häufiger auch ist. Mein Film wurde von Mars Volta definitiv ein Album früher vertont - da spielt die nur nanometer auseinander liegende "musikalische" Qualität/Instrumentfertigkeit" zwischen den Alben eh nur eine untergeordnete Rolle.

  • Vor 7 Jahren

    De-Loused? Du meinst doch sicher Frances the Mute ;)
    Wahrscheinlich wird es mal wieder was ganz anderes, bei diesem traumhaften Line-up schaue ich aber recht zuversichtlich einem neuen Meisterwerk entgegen.

  • Vor 7 Jahren

    Cedric hat ja auch noch ein Solo Projekt am start, Zavalaz. Das bischen was man von da hört ist auch schon sehr nice.

  • Vor 7 Jahren

    Da bin ich mal sehr gespannt...

  • Vor 7 Jahren

    Wenn man die übliche Geschwindigkeit von Omar Rodríguez-López' künstlerischem Output zugrunde legt, sollte das Album ja nicht allzu lange auf sich warten lassen. Aber grossartig, nicht nur dass Cedric wieder mit von der Partie ist, sondern auch noch Flea. Davon hab ich ja seit der Auflösung von TMV kaum zu träumen gewagt.

  • Vor 7 Jahren

    Klingt weniger proggig als TMV, aber auch weniger vor sich hinplätschernd als Bosnian Rainbows. Auf Albenlänge ist also noch alles möglich. Rodriguez-Lopez scheint sich aber auch bei diesem neuen Projekt wieder stark zurückzunehmen. Ob mit einem reduzierten Omar noch einmal so ein unnachahmliches Meisterwerk wie "Frances the Mute" möglich ist?

  • Vor 7 Jahren

    Ha, witzig. Die ganzen "Frances The Mute"-Jünger.

    • Vor 7 Jahren

      Ich könnte nicht stolzer sein, als Frances-the-Mute-Jünger genannt zu werden ^^ Eine geilere Prog-Platte ist einfach mal seit 10 Jahren nicht erschienen.

    • Vor 7 Jahren

      Wie oben erwähnt: Ich kann nachvollviehen, dass diese Platte jemandes Film ist - nur eben nicht meiner. Das ist in der Diskografie dieser Band eindeutig "De-Loused...". :)

  • Vor 7 Jahren

    Eigentlich ist es mir relativ egal ob Flea da mitmischt. Mal wieder viel Hype vor eigentlichen Releases und bisher haut mich auch nur "People Forget" vom Hocker. Der Song aber dann schon richtig :) Aber erstmal abwarten. Ich hoffe einfach nur dass die sich jetzt Zeit lassen und nicht so ein schnelles Ding hinklatschen. Schön wäre es auch wenn Jon Theodore noch dazu steigt. Vielleicht nen anderes Projekt irgendwann mal.