Am 22. Dezember jährt sich Joe Strummers Todestag zum fünften Mal. Die Witwe des ehemaligen Clash-Sängers, Lucinda Mellor, machte unlängst einige wertvolle Entdeckungen - und will ihren verstorbenen Ehemann mit einem Buch ehren, das Strummer-Fans glücklich stimmen dürfte.

London (mmö) - Vor fast fünf Jahren verstarb Joe Strummer, Frontmann der legendären Clash, Sänger der Mescaleros und erfolgreicher Solokünstler, unerwartet an einem Herzversagen. Jetzt gab seine Witwe, Lucinda Mellor, der britischen Tageszeitung The Independent ein erstes Interview nach seinem Tod - und wartete mit einer dicken Überraschung auf.

In dem alten Bauernhaus, in dem das Ehepaar (Strummers bürgerlicher Name war übrigens John Graham Mellor) zuletzt lebte, hatte der Musiker einen eigenen Raum, in dem er seine privaten Musikerbesitztümer unterbrachte. Unter anderem lagerte er hier Taschen und Koffer mit Dingen, die er von seinen diversen Touren mitbrachte.

Lange Zeit habe sie dieses Zimmer unberührt gelassen, erzählt Lucinda Mellor dem Independent-Redakteur Amol Rajan. Doch als sie sich endlich in die unscheinbare Schatzkammer wagte, förderte das Ausmisten Unmengen an interessantem Material zu Tage.

Wann immer er auf Tour war, befand sich Strummer offenbar in einer kreativen Hochphase: Mellor fand Zeichnungen, Notizen, Skripte, Songtexte sowohl für The Clash als auch für die Mescaleros. Wie wertvoll der entdeckte künstlerische Nachlass ist, lässt sich offenbar noch nicht genau abschätzen. Rajan spekuliert allerdings, dass die persönlichen Stücke bei einer Auktion mehrere zehntausend Pfund einbrächten.

Ms. Mellor sichte derzeit mehrere Dutzend Tüten, die sich in den Koffern und Taschen befanden. Jede scheint einen bestimmten Tourabschnitt zu dokumentieren. Alle Gegenstände würden derzeit katalogisiert und evaluiert, erklärte die Finderin.

Sobald dieser Prozess abgeschlossen sei, plane sie ein Buch über Joe. "Es wird wie ein Kunstbuch sein, mit Fotografien, Songtexten, Zeichnungen, vielleicht unveröffentlichten Stücken, Raritäten...", gab die Witwe zu Protokoll. Bei der Realisierung werde ihr niemand Geringeres als der britische Künstler Damien Hirst zur Seite stehen, der zu dessen Lebzeiten ein guter Freund Strummers war.

Einen Erscheinungstermin für das außergewöhnliche Werk gibt es noch nicht, wir halten Euch aber auf dem Laufenden. "Es gibt immer noch etwas zu sagen über ein so ereignisreiches Leben wie das eines Joe Strummer." Wie recht Amol Rajan hat.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Joe Strummer

1986 endet Joe Strummers erfolgreiches Musik-Kapitel unter dem Titel The Clash, doch der Sänger weint der Band keine Träne nach. Etliche Besetzungswechsel …

laut.de-Porträt The Clash

Obwohl sich The Clash erst nach dem Besuch eines Sex Pistols-Auftritts 1976 gründen, zählen sie schnell zur Speerspitze der aufkommenden englischen …

Joe Strummer Filmbiografie ab Donnerstag im Kino

Am Donnerstag läuft in deutschen Kinos "The Future Is Unwritten" an. Der Doku-Film ist eine liebevoll gemachte Hommage an den im Dezember 2002 an Herzversagen gestorbenen früheren Clash-Sänger Joe Strummer.

5 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    sorry, johnny. war natürlich der 22.12. nicht mal dem fooking independent kann man trauen. dir als altem clashisten glaub ich natürlich blind. ;)

  • Vor 11 Jahren

    Klar doch, 5 Jahre nach seinem Tod schaut sie nun endlich den Nachlass durch und findet rein Zufällig, diese Schätzchen....ein Schelm, wer dabei an Kommerz denkt....5 jahre nach dem Tod verkauft sich das Zeug natürlich wesentlich besser als direkt danach oder 1 Jahr später...

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« Mrs. Mellor heisst sie wohl eher. »):

    also der independent, dem ich die korrekte schreibweise durchaus zutraue, schreibt ms mellor. vielleicht hat es was mit dem witwen-status zu tun. der guardian (die andere linksliberale tageszeitung in gb) hat in ihren richtlinien stehen, dass man die präferenz der zu bezeichnenden frau berücksichtigen soll (scheinbar kann man sich aussuchen, ob man ms mrs. oder miss nennen möchte, das ist wohl etwas liberalisiert worden in den letzten jahren), wenn es nicht möglich ist, eine präferenz herauszufinden, nehme man ms.