U2, Depeche Mode, Metallica: Es sind wahrlich nicht die kleinen Bands, die sich Markus Kavka für seine TV-Portraits ausgesucht hat. Beim gestrigen Versuch, die Karriere des bekannten Frontmanns der Hardrock-Legende Bon Jovi nachzuzeichnen, blieb er im direkten Gespräch überraschend blass.

Ob es …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    die beschreibung trifft das ganze!!!

  • Vor 10 Jahren

    @shiruba (« @MarzipanFerkel (« ja das ist doch eine reine rentnerveranstaltung. u2, bon jovi und metallica. das kann man heute gar nicht mehr bei mtv bringen, weil die teenies nur noch mit fragezeichen vor den opas stehen. also wird das ins seniorenfernsehen auf kabel 1 verlegt. 49+x.

    aber jon bon jovi, die personifizierte fönfrisur, die so wenig substanz hat im gegensatz zum haarspray-gehalt in seiner perücke: da klingt absolut JEDES lied gleich. kennt man eins, kennt man alle. kennt man eins, will man den rest nicht mehr hören. kennt man eins, fragt man sich, wie man 300 jahre lang musik machen kann und sich dabei kein stück weiter entwickelt. bon jovi ist ein stein im musikbusiness...unbeweglich und starr.

    um die geschichte einer band zu erzählen, muss die ja erstmal eine haben. und bon jovi + instrumentehalter haben keine.die einzige ist vielleicht: wie schafft man es ohne substanz, charisma, ideen sich so lange festzukletten?

    so...abhak...bon jovi vor den koffer geschissen. schade dass ich u2 verpasst habe :( »):

    Was? Du ziehst so über Bon Jovi her und ärgerst dich dann dass du U2 verpasst hast? »):

    ja ich habe verpasst, über bono "warum hab ich noch keinen friedensnobelpreis?" vox zu stänkern. das verzeih ich mir nie :( aber er hat im vergleich zur fönfrisur bon jovi einfach ne persönlichkeit.

    aber da merkt man immer, dass solche sendungen eigentlich werbung sind. bei u2 war es entspannter, weil die nix aktuell am start haben. bei fönfrisur bon jovi hat man gemerkt, dass das hackfresschen das nur gemacht hat, weil sie aktuell ihr album promoten. ansonsten hätte er nicht mal widerwillig mit markus k. gesprochen. da müsste man aber den arsch in der hose haben und sagen: "ja dann lassen wir es doch gleich ganz".

    hmmm...aber das war nur theoretisch. wenn die scorpions das bessere zeug zum besten gegeben haben ( in ner bon jovi doku!), dann hätte man sie ja umbenennen kännen: die scorpions-doku (formerly known as bon jovi werbe-quark).

  • Vor 10 Jahren

    @jenzo1981 (« der kavka ist ohnehin sehr brav geworden.
    er ist schon lange nicht mehr das aushängeschild, mit dem mtv noch ein paar coolnesspunkte einfahren kann. »):

    Ich find ihn immer noch gut, auch wenn man ehrlicherweise sagen muss, dass er zu alten Newsmag-Zeiten noch cooler und auch frecher war.
    Was hab ich immer seine kleinen Anekdoten am Ende
    jeder Sendung geliebt, wenn er sowas rausgelassen hat wie "Riesendepp die Kuh und zurecht jetzt n`Schnitzel" oder "Riesendepp der Kerl und zurecht jetzt ohne Bruder"...aber irgendwann scheinen entweder manche Zuschauer ihren bissigen Humor verloren zu haben oder die Programmver-
    antwortlichen, denn irgendwann spulte er die News nur noch brav herunter und wurde am Ende in die Rockzone spaetabends verbannt, die dann widerum irgendwann ins Netz verbannt wurde...

    Traurige Entwicklung..man traut sich nichts mehr....

    achso, das Bon Jovi "Number One"...naja, kann ich nichts zu sagen, hab ich mir erspart..schon vor wenigen Wochen beim ersten Hoeren der neuen Single war der Fall fuer mich (erneut) erledigt..leider lassen sich millionen Fans vom immergleichen langweiligen Zeugs immer wieder einlullen.

  • Vor 10 Jahren

    @MarzipanFerkel (« ja das ist doch eine reine rentnerveranstaltung. u2, bon jovi und metallica. das kann man heute gar nicht mehr bei mtv bringen, weil die teenies nur noch mit fragezeichen vor den opas stehen. also wird das ins seniorenfernsehen auf kabel 1 verlegt. 49+x.

    aber jon bon jovi, die personifizierte fönfrisur, die so wenig substanz hat im gegensatz zum haarspray-gehalt in seiner perücke: da klingt absolut JEDES lied gleich. kennt man eins, kennt man alle. kennt man eins, will man den rest nicht mehr hören. kennt man eins, fragt man sich, wie man 300 jahre lang musik machen kann und sich dabei kein stück weiter entwickelt. bon jovi ist ein stein im musikbusiness...unbeweglich und starr.

    um die geschichte einer band zu erzählen, muss die ja erstmal eine haben. und bon jovi + instrumentehalter haben keine.die einzige ist vielleicht: wie schafft man es ohne substanz, charisma, ideen sich so lange festzukletten?

    so...abhak...bon jovi vor den koffer geschissen. schade dass ich u2 verpasst habe :( »):

    haha you made my day :)

  • Vor 10 Jahren

    Ich hab' mir mal die Sendung angeguckt. Jon und Kavka kamen mir beide irgendwie vor, als hätten sie überhaupt keine Lust auf's Interview. Beide waren schon mal lockerer.
    'Ne ausgewogenere Story hätt's schon geben können. Viel zu wenig über den Bandcharakter berichtet. Außerdem, Bon Jovi waren ja tatsächlich die Erfinder der MTV Unplugged-Konzerte. Und außerdem wurde "It's My Life" von Max Martin nur produziert.
    Wollt' ich nur mal so erwähnt haben. Naja, ich werd' mir dann auch mal die anderen Sendungen reinziehen. Ich mag halt den Scheiß.

    Übrigens:
    Bei den Franzosen heißen Bon Jovi "bon jour" und bei den Italienern "b(u)on giorno". Kein Scherz.

  • Vor 10 Jahren

    das geilste an bon jovi is ja auch, dass die entstehungsgeschichte zum titel ihres besten albums "slippery when wet" besser ist, als jeder titel darauf. was will man folglich von so einem interview erwarten. und warum auch fragen auf die haare bei einer pop rock band aus den 80ern. kavka sollte mal slayer interviewen und dann kerry king ein paar fragen zu seinen haaren stellen. dann hätte sich die sendung selbst erledigt. im wahrsten sinne des wortes. :ill:

  • Vor 10 Jahren

    @punk-rock-fän (« @ChocolateStarfish (« danke für diesen qualifizierten beitrag.
    ich kann auch nicht nachvollziehen, dass bon jovi die beste/tollste hard rock formation sein soll. ac/dc haben zwar nur ein album 30 mal unter anderem namen veröffentlicht aber selbst die sind ja noch relevanter. »):

    bon jovi hard rock??? Ha !Mein favorit auf den lacher des monats!

    Bon Jovi ist peinlich! wahrscheinlich sogar sich selbst! laut.de hat sich einsichtig gezeigt und auch kritik an der sendung geübt. Apllaus dafür :) »):

    Ich mag den nicht, aber die Musik war zu seiner Zeit "Hardrock" und ist ja mit heutigen Krawallbands nicht zu vergleichen.

  • Vor 10 Jahren

    also wenn hier alle schreiben, wie langweilig und peinlich doch Jon Bon Jovi und die Musik seiner Band sowieso schon ist, frag ich mich, warum ihr euch die Sendung dann alle angesehen habt ...
    RICHTIG, um dann nen Grund zum Lästern zu haben, das liegt doch nahe.
    Die Band hat seit 25 Jahren ihre Fans und das spricht doch für sich. Ich zähle mich auch seit vielen Jahre dazu und lasse mich gern einlullen.
    Zugegeben hatte der gute Jon offensichtlich nicht die beste Laune bei diesem Interview, ich kenne aber etliche Interviews, wo er ganz anders drauf ist. Wer hat schon permanent immer gute Laune? Auch Promis sind nur Menschen.
    ... und ich persönlich seh mir doch auch keine Doku von nem Künstler an, den ich nicht mag, um dann schlecht drüber zu reden. Ich lass den Fans ihren Spaß daran, das sollte man doch jedem zugestehen. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden :-)

  • Vor 10 Jahren

    @Karina (« Die Band hat seit 25 Jahren ihre Fans und das spricht doch für sich. Ich zähle mich auch seit vielen Jahre dazu und lasse mich gern einlullen. »):
    Opfer.

  • Vor 10 Jahren

    @matze73 (« Mir kam der Kavka auch früher mal sympathisch rüber. Aber als ich ihn mal bei einer Abschiedsparty irgendwelcher Musikredakteure, die bei MTV gefeuert wurden erleben durfte, kam mir das Kotzen. Die saßen ziemlich betröppelt in einer Kneipe hier in Prenzlauerberg und er fühlte sich als Superstar und nervte den DJ ständig damit seinen IPhone/IPod Kram zu spielen. Als der das dann dankend ablehnte hat er die Jungs ständig damit genervt, was das für eine Scheiß Kneipe wäre. Als hätten die Jungs da keine anderen Sorgen gehabt.

    :conk: »):

    Den darf man einfach Scheiße finden.

  • Vor 10 Jahren

    @MarzipanFerkel (« ja das ist doch eine reine rentnerveranstaltung. u2, bon jovi und metallica. das kann man heute gar nicht mehr bei mtv bringen, weil die teenies nur noch mit fragezeichen vor den opas stehen. also wird das ins seniorenfernsehen auf kabel 1 verlegt. 49+x. »):

    Is aba echt so :D

  • Vor 10 Jahren

    @Sancho (« @keine_Ahnung (« @lutzr (« der typ isn komplettes opfer. ich kenn ihn zwar nicht, kenn vll 2lieder von ihm und kann doch mit gewissheit sagen: opfer. alter guckt euch den typen doch mal an! verdammt!
    :D »):

    Naja, wenn Der ein Opfer ist, dann musst Du wohl eine ganze verdammte Opfergedenkstätte sein.
    Immer diese primitiven Kiddie-Sprüche.
    Überleg mal was das Wort "Opfer" eigentlich bedeutet, Du Hirni! :mad: »):

    Oh Gott ich kann euch Typen nicht mehr ab die meinen sie müssten überflüssige Posts mit dem "Du bist blöd - nein DU bist blöd" Prinzip kommetnieren »):

    Und was machst du dann? :D

  • Vor 10 Jahren

    @matze73 (« @matze73 (« Mir kam der Kavka auch früher mal sympathisch rüber. Aber als ich ihn mal bei einer Abschiedsparty irgendwelcher Musikredakteure, die bei MTV gefeuert wurden erleben durfte, kam mir das Kotzen. Die saßen ziemlich betröppelt in einer Kneipe hier in Prenzlauerberg und er fühlte sich als Superstar und nervte den DJ ständig damit seinen IPhone/IPod Kram zu spielen. Als der das dann dankend ablehnte hat er die Jungs ständig damit genervt, was das für eine Scheiß Kneipe wäre. Als hätten die Jungs da keine anderen Sorgen gehabt.

    :conk: »):

    Den darf man einfach Scheiße finden. »):

    hast du dich da grade selbst zitiert? :D

  • Vor 10 Jahren

    Ich oute mich jetzt mal hier als jemand der die Musik der 80er Jahre Bon Jovi cool findet.

    Man kreuzige mich...

  • Vor 10 Jahren

    @michbeck87 (« Ich oute mich jetzt mal hier als jemand der die Musik der 80er Jahre Bon Jovi cool findet.

    Man kreuzige mich... »):

    Is ja net schlimm ;)

  • Vor 10 Jahren

    Ich habs leider am Mittwoch verpasst. Werd aber am Sonntag Mittag mal in die Wiederholung reinschauen.
    Ich war ja von der U2-Folge schon etwas enttäuscht, weil die Sendung zu 80% nur aus Konserven bestand. Wenn die 2. Folge noch langweiliger war, bin ich ja mal gespannt, ob ich mir das komplett geben kann.
    Ich habe Bon Jovi zu meiner heftigen Metal-Zeit Ende der 80er GEHASST! Später gings dann wieder. Die "Keep the faith" war meiner Meinung nach ein Knaller und ist auch nach den vielen Jahren das Beste, was die Jungs fabriziert haben.
    Das Interview scheint ja etwas peinlich zu sein. Ich bin gespannt...

  • Vor 10 Jahren

    Pff Sekretärinnenrock. Eh langweilig.

  • Vor 10 Jahren

    @catweazel (« das geilste an bon jovi is ja auch, dass die entstehungsgeschichte zum titel ihres besten albums "slippery when wet" besser ist, als jeder titel darauf. was will man folglich von so einem interview erwarten. und warum auch fragen auf die haare bei einer pop rock band aus den 80ern. kavka sollte mal slayer interviewen und dann kerry king ein paar fragen zu seinen haaren stellen. dann hätte sich die sendung selbst erledigt. im wahrsten sinne des wortes. :ill: »):

    Ach was. Den stellt er eine Schale mit Schokoriegeln hin und KK wird schlagartig wieder friedlich. :D

  • Vor 10 Jahren

    Kavka große Klappe nix dahinter.
    Also ich bin ein Fan von Bon Jovi und fand das interview verdammt mieß, Kavka hat sich ja gar nix getraut, von ihm hätt ich echt mal kritische fragen erwartet, momentan is ne riesen diskussion über die Ticketpreise von Bon Jovin in London und Kavka hat sich überhaupt nicht getraut irgendwas zu fragen