Suge Knight ist eigentlich ein Bär von einem Mann, mit dem man sich nicht anlegen möchte. Trotzdem ging er in der Nacht auf Sonntag auf die Bretter. Nach einer Schlägerei war er mehrere Minuten bewusstlos und musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden.

Augenzeugen berichteten, er habe …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    @ anwalt: wo hast du das denn her?
    east/west ist schnee von gestern ... sollte doch jeder affe schon mitbekommen haben.

    @ yoless: ich war lange nicht mehr in foren unterwegs ... eigentlich habe ich ein rechtschreibtalent und bin n diktatmonster - wird schon mit der nötigen motivation ;)

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («
    ich meine das politisch.
    eine volksgruppe bzw soziale schicht wird auf dem neandertalerniveau bleiben und leicht zu beherrschen sein, wenn sie ihr eigenes suhlen in diesem schlamm auch noch glorifiziert und sich untereinander auch spinnefeind ist.

    denen hätte malcolm x mal so richtig in den arsch getreten. und ml king (nicht don king) gleich mit.
    eastcoast/westcoast-clowns. »):

    kompletter unfug, der gesamte post...man weiss gar nich wo man anfangen soll...eine ganze volksgruppe/soziale schicht wird mit der gangproblematik gleichgestellt...das kann doch nicht dein ernst sein...

    diese "eastcoast vs westcoast" geschichte war belanglos, im vergleich zu dem neverending war zwischen crips und bloods (und neuerdings auch den eses)

  • Vor 12 Jahren

    cops vs unterschicht hast du vergessen

  • Vor 12 Jahren

    @HerrDerFlinten (« Na, da kennt sich aber einer besser aus hier als der andere. »):

    jaja, dicke lippe galore...als wenn du dich mit der problematik auskennen würdest...du weisst doch nichtmal aus welcher hood suge überhaupt kommt...also tu uns den gefallen und halt die mund!

  • Vor 12 Jahren

    @Yoless («

    Ich verurteile Gewalt grundsätzlich, da sind wir uns ja mal einig. Ich meinte auch eher, das so ein Typ wie Suge garantiert kein Mitleid will und anscheinend ja noch nicht mal die Polizei einschalten will. Das riecht nach Selbstjustiz und nicht nach armen Opfer ;) »):

    ah da schau her!

    Das sind ja völlig neue Aspekte, muss meinen vorherigen Beitrag doch nochmal überdenken :D

  • Vor 12 Jahren

    Hmmm, erst ermordet er 2 Pac und jetzt das...

  • Vor 12 Jahren

    @Sordos (« Hmmm, erst ermordet er 2 Pac und jetzt das... »):

    der lebt noch. gerade letzten monat kam wieder ne neue cd aufn markt.

  • Vor 12 Jahren

    @Sodhahn (« @dein_boeser_Anwalt («
    ich meine das politisch.
    eine volksgruppe bzw soziale schicht wird auf dem neandertalerniveau bleiben und leicht zu beherrschen sein, wenn sie ihr eigenes suhlen in diesem schlamm auch noch glorifiziert und sich untereinander auch spinnefeind ist.

    denen hätte malcolm x mal so richtig in den arsch getreten. und ml king (nicht don king) gleich mit.
    eastcoast/westcoast-clowns. »):

    kompletter unfug, der gesamte post...man weiss gar nich wo man anfangen soll...eine ganze volksgruppe/soziale schicht wird mit der gangproblematik gleichgestellt...das kann doch nicht dein ernst sein...

    diese "eastcoast vs westcoast" geschichte war belanglos, im vergleich zu dem neverending war zwischen crips und bloods (und neuerdings auch den eses) »):

    ja, das habe ich möglicherweise mißverständlich ausgedrückt.
    du hast da mit der gewichtung natürlich vollkommen recht.
    mich regt es einfach auf, bei einer solch starken problematik (cribs, bloods) als kulturschaffender noch einen draufzusetzen, statt hier mal nägel mit köpfen zu machen.

    wo ist denn mal so'n geiler typ, der ein charisma hat, wie die derzeitigen megaseller und der sein publikum fordert?

    es ist doch an der zeit für nen echten hiphop malcolm x.
    dann können die ganzen poserpisser und fuckupgsangster schön mit ihren getunten wackelcaddillacs nach hause gurken.

  • Vor 12 Jahren

    und pac sieht auch noch genauso aus wie vor 11 jahren.das muss man ihm erstmal nachmachen.topfit der bursche

  • Vor 12 Jahren

    na und?
    16 06 71 halt

    ich seh ja auch noch so aus wie vor 11 jahren ;)

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @Sodhahn (« @dein_boeser_Anwalt («
    ich meine das politisch.
    eine volksgruppe bzw soziale schicht wird auf dem neandertalerniveau bleiben und leicht zu beherrschen sein, wenn sie ihr eigenes suhlen in diesem schlamm auch noch glorifiziert und sich untereinander auch spinnefeind ist.

    denen hätte malcolm x mal so richtig in den arsch getreten. und ml king (nicht don king) gleich mit.
    eastcoast/westcoast-clowns. »):

    kompletter unfug, der gesamte post...man weiss gar nich wo man anfangen soll...eine ganze volksgruppe/soziale schicht wird mit der gangproblematik gleichgestellt...das kann doch nicht dein ernst sein...

    diese "eastcoast vs westcoast" geschichte war belanglos, im vergleich zu dem neverending war zwischen crips und bloods (und neuerdings auch den eses) »):

    ja, das habe ich möglicherweise mißverständlich ausgedrückt.
    du hast da mit der gewichtung natürlich vollkommen recht.
    mich regt es einfach auf, bei einer solch starken problematik (cribs, bloods) als kulturschaffender noch einen draufzusetzen, statt hier mal nägel mit köpfen zu machen.

    wo ist denn mal so'n geiler typ, der ein charisma hat, wie die derzeitigen megaseller und der sein publikum fordert?

    es ist doch an der zeit für nen echten hiphop malcolm x.
    dann können die ganzen poserpisser und fuckupgsangster schön mit ihren getunten wackelcaddillacs nach hause gurken. »):

    meinst du mit deinen beispielen rapper oder manche leute die sich der chart-musik nach tragen?

  • Vor 12 Jahren

    @ anwalt: die gibt es in ganzen formationen

    und an denen liegts nicht, dass im tv und radio nur bullshit rotiert ...

  • Vor 12 Jahren

    sowohl als auch.
    die einen hätten die mediale macht; die anderen haben die street credibility.
    die plattform und das publikum ist also beiderseits vorhanden.
    denn fakt ist: nur wenn man die mittelschicht knackt, wird man in den staaten in großem maßstab die probleme der unterschicht lösen und eine größere chancengleichheit herbeiführen können.
    würde mich einfach freuen, wenn man auch als nichtexperte mehr sehen könnte als die imageheinis, sei es im underground oder im mainstream.

  • Vor 12 Jahren

    diese sogenannten imageheinis findest du aber in jeder sparte der musik wie gesagt.wenn man sichjedoch eingehender mit rap beschäftigt, merkt man schnell das die wenigsten rapper noch mit baggy, xxxl-shirt und bandana daherkommen.was ind en medien gezeigt wird ist leider ein falsches bild denn dies zeigt oftmals die kommerzrapper für die es eine art berufskleidung ist ABER zum teil auch ihr lifestyle den man respektieren sollte. jedoch findet man bei vielen u-ground rapgruppen z.b diesen exzessiven stil nicht oder kaum

  • Vor 12 Jahren

    jedenfalls nicht in dem ausmaß, jo ... aber nicht dass man denkt die laufen nun alle in diesel und armani shirts rum ;)

    btw: CNN bringen reunion album scheduled july
    wenn das mal kein gutes zeichen ist ...

  • Vor 12 Jahren

    @Sodhahn (« @HerrDerFlinten (« Na, da kennt sich aber einer besser aus hier als der andere. »):

    jaja, dicke lippe galore...als wenn du dich mit der problematik auskennen würdest...du weisst doch nichtmal aus welcher hood suge überhaupt kommt...also tu uns den gefallen und halt die mund! »):

    :D Wahrscheinlich noch nie in LA gewesen, aber allen anderen sagen wollen wie es in der "Hood" zugeht, nur weil man mal was in der "Juice" drüber gelesen hat...man, man, man.

    Eben jene Zeitschrift ist wahrscheinlich auch einzige Quelle zur Aneignung deines Wissens über Rassenproblematik und Kriminalität in Amiland. Also erzähl mir nix. Nur weil du weißt, wer aus welcher "Hood" kommt hast du noch lange nix verstanden...

  • Vor 12 Jahren

    @HerrDerFlinten (« @Sodhahn (« @HerrDerFlinten (« Na, da kennt sich aber einer besser aus hier als der andere. »):

    jaja, dicke lippe galore...als wenn du dich mit der problematik auskennen würdest...du weisst doch nichtmal aus welcher hood suge überhaupt kommt...also tu uns den gefallen und halt die mund! »):

    :D Wahrscheinlich noch nie in LA gewesen, aber allen anderen sagen wollen wie es in der "Hood" zugeht, nur weil man mal was in der "Juice" drüber gelesen hat...man, man, man.

    Eben jene Zeitschrift ist wahrscheinlich auch einzige

    Quelle zur Aneignung deines Wissens über Rassenproblematik und Kriminalität in Amiland.

    Also erzähl mir nix. Nur weil du weißt, wer aus welcher "Hood" kommt hast du noch lange nix verstanden... »):

    du scheinst die juice noch nie gelesen zu haben, denn sonst wüsstest du, das derartige thematik dort nicht stattfindet. weder rap aus LA noch sonstige, von dir unterstelte, themen...

    du glaubst also ernsthaft, das man sich wissen über die dortige gangszene aneignen kann, wenn man dort urlaub macht??? hoffentlich nicht dein ernst :hangover:

    ich habe aufgrund meiner musikalischen vorliebe für künstler wie zb nwa, cmw oder south central cartel angefangen mich mit der ganzen thematik zu beschäftigen. das fing mit den lyrics an und endete bei der verfahrenen gangsituation+zugehörigem drumherum. quellen gibt es mittlerweile auch mehr als genug..."allhood" oder den homicide blog der "la times" zb...

    so, und was willst du jetzt zum thema beitragen??? lass mich raten, du bist in den imperial courts aufgewachsen und bis zu deinem 1sten knastaufenthalt auf die jordan high gegangen?

  • Vor 12 Jahren

    es ist immer gefährlich sich in thematiken einzumischen und dann, aufgrund seiner latenten unwissenheit, ordentlich auf die fresse zu kriegen

  • Vor 12 Jahren

    @Sodhahn (« ...lass mich raten, du bist in den imperial courts aufgewachsen und bis zu deinem 1sten knastaufenthalt auf die jordan high gegangen? »):

    woher weißt du...? :D

    Nun ich war lange genug in Amerika (LA) unterwegs und ansässig, um zu wissen, dass die ganzen Gangsta Jungs regelmäßig genau das machen, was die weiße (mehrheitliche) Bevölkerung von ihnen erwartet. Rauben, schießen, prügeln und morden. Im selben Atemzug jammern aber genau die Brüder, dass sie in der Öffentlichkeit als kriminell wahr genommen werden. Und das obwohl sie sich mit ihrer Gewalt noch gegenseitig beweihräuchern. Ziemlich stumpf wenn du mich fragst (aber natürlich fragst du mich ja nicht... :D)

    Und zu guter letzt gibts dann noch Leute wie dich, die die ganze scheiße auch noch abfeiern.

    Wie gesagt, deinen Sachverstand in Sachen Hip Hop Musik in Ehren, aber in dieser Hinsicht erzählst du mir nix...

  • Vor 12 Jahren

    @HerrDerFlinten («
    Nun ich war lange genug in Amerika (LA) unterwegs und ansässig, um zu wissen, dass die ganzen Gangsta Jungs regelmäßig genau das machen, was die weiße (mehrheitliche) Bevölkerung von ihnen erwartet. Rauben, schießen, prügeln und morden. Im selben Atemzug jammern aber genau die Brüder, dass sie in der Öffentlichkeit als kriminell wahr genommen werden. Und das obwohl sie sich mit ihrer Gewalt noch gegenseitig beweihräuchern. Ziemlich stumpf wenn du mich fragst (aber natürlich fragst du mich ja nicht... :D)

    Und zu guter letzt gibts dann noch Leute wie dich, die die ganze scheiße auch noch abfeiern. »):

    beim ersten part stimme ich dir absolut zu, da gibts wohl nix zzu diskutieren...aber wie zum teufel kommst du drauf, das ich die ganze scheisse abfeiern würde???

    behaupte allerdings, das ich trotz deiner la aufenthalte, besser über die gangs und deren history informiert bin, als du...denke nicht das du weisst, wer die cvtf aus hub city verjagt hat und ich glaube auch nicht, das du die erzfeinde der kpcc benennen kannst, ferner wirst du keine subsets der gswc aufzählen können...es sei denn du hast für die housing authority gearbeitet...