Stefan Raab wirft Spiegel und Bild Fake News vor und überlegt, rechtliche Schritte einzuleiten.

Köln (hhu) - Ende letzten Jahres hatte Ex-ProSieben-Superstar Stefan Raab ein Minicomeback in Form einer Bühnenshow angekündigt. Am 18. Oktober, dem 17. November und dem 8. Dezember dieses Jahres soll es Liveshows in der Kölner Lanxess Arena geben. Um das Programm der Abende gibt es nun einigen Trubel.

Sowohl die Bild als aus auch Spiegel Online berichteten am Wochenende von einer TV Total-artigen Show mit Gästen wie den Toten Hosen, Lena, Max Mutzke und Ex-Sidekick Elton. Außerdem solle das ganze via ProSieben übertragen werden.

Diesen Informationen widersprach Veranstalter Brainpool kurz darauf entschlossen in einem Facebook-Statement. "Die Informationen zu Inhalt und Ablauf der Show" seien frei erfunden, ebenso wie Teile der Gästeliste. Die Ankündigung einer Ausstrahlung via ProSieben sogar "erstunken und erlogen". Man behalte sich rechtliche Schritte vor.

Bisher ist so gut wie nichts über den Ablauf des Abends bekannt. Auf der Homepage der Lanxess Arena lassen sich nur rudimentäre Informationen finden. Gesetzt ist nur die ehemalige TV Total-Begleitband Heavytones sowie "spektakuläre Gäste".

Wer sich das nicht entgehen lassen möchte, kann sich noch Tickets für den 18. Oktober oder den 8. Dezember kaufen. Bisher ist nur der 17. November ausverkauft.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Stefan Raab

Eine Kultfigur der Spaßgesellschaft: Ob als Komponist, Produzent, Interpret oder Moderator - Stefan Raab hat ein untrügliches Gespür für Marktbedürfnisse …

laut.de-Porträt Die Toten Hosen

Anfang der 80er trafen sich, der Legende nach, fünf junge Männer irgendwo in Düsseldorf, gründeten eine Band, gaben Konzerte, brachten Platten raus …

laut.de-Porträt Lena Meyer-Landrut

Am 29. Mai 2010 steht die 18-jährige Lena beim 55. Eurovision Song Contest in Oslo auf der Bühne - vor einem Millionenpublikum. Ihrem Status als Favoritin …

laut.de-Porträt Max Mutzke

Am 20. März im Jahre des Herrn 2004 steht ein 22 Jahre alter junger Mann mit schütteren Haaren, schlabbrigen Jeans und Rollkragenpulli auf der großen …

3 Kommentare mit 9 Antworten

  • Vor 29 Tagen

    BILD ist Fake News? Moooooment... ehrlich jetzt? Des Deutschen liebstes Drecksblatt? Fake News? Das kann doch nur Fake News sein....

    • Vor 29 Tagen

      die diversen (wirklich guten) kriegsberichterstattungen von J.Reichelt aus den verschiedenen krisengebieten wirst du erst noch vorlegen müssen...

  • Vor 29 Tagen

    "Bitte nicht verklagen, War nur Spaß", sang Raub selbst einmal, als er im Musikantenstadl über Karl Moik behauptete, er rauche das schärfste Zeug. -- Aber selbst austeilen kann er, der Raab. Was für ein Lauch, dieser Typ.

    • Vor 29 Tagen

      Das eine, die Berichterstattung einer großen deutschen Tageszeitung, das andere, ein Liedtext. Du kannst gerne Äpfel mit Schneebällen vergleichen, aber du solltest dir darüber schon bewusst sein.

    • Vor 29 Tagen

      Natürlich hat eine Comedyshow einen anderen Zweck als eine Tageszeitung. Aber dennoch bleibe ich dabei: Raab hat schon oft Zoten auf Pennälerniveau, bisweilen auch unter der Gürtellinie, auf Kosten anderer gerissen. Und dann kommt eine harmlose Falschmeldung und Raab kommt mit Klage an. Raab hat immer wieder selbst ausgeteilt, aber einstecken kann er scheinbar nicht. Unter diesem Gesichtspunkt ist es egal, ob Apfel oder Schneeball. Es ist trotzdem ein Arschloch-Move von Raab.

    • Vor 29 Tagen

      @Richman:
      Na ja, was ist "harmlos" daran, wenn die BILD (*ausspuck*) die Beteiligung bestimmter Künstlern ankündigt? Die Veranstaltungen sind nicht ausverkauft; wenn jetzt der Verkauf wegen dieser Meldungen nochmal anzieht, dann kann das durchaus ein Problem werden, nicht zuletzt für den Veranstalter.
      Ich bin mir nicht sicher, ob da wirklich eine Klage des Veranstalters möglich ist, aber zumindest hat die Drohung sehr schnell dafür gesorgt, daß bekannt wurde, daß die Meldungen falsch waren. Vielleicht hat's den einen oder anderen noch rechtzeitig von einem Kauf der Karten abgehalten ...
      Gruß
      Skywise

    • Vor 29 Tagen

      Wenn die bild schreibt, bei raabs gig würden die hosen und max mutzke auftreten... ist das dann üble ehrverletzende nachrede? Geschäftsschädigend? :confused:

    • Vor 29 Tagen

      @Richman:
      P. S. (nach etwas Nachdenken):
      Doch, kann für den Veranstalter ein Problem werden, natürlich, da wer immer da auch jetzt ankommt, wahrscheinlich für diesen Auftritt im Theater Geld bekommt. Die Geschichte sieht wahrscheinlich etwas anders aus, wenn auch noch eine Aufzeichnung oder eine Live-Schalte vorgenommen werden soll ... durchaus denkbar, daß sich auch rechtliche Probleme für den Veranstalter ergeben, auf jeden Fall aber zusätzlicher Aufwand, der nicht sein müßte.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 28 Tagen

      Geht es hier nicht eher darum, dass durch eine ursprünglich von der BILD gemeldete Live Schalte im TV womöglich die Ticketverkäufe gedrückt wurden?

    • Vor 28 Tagen

      Geht es hier nicht eher darum, dass durch eine ursprünglich von der BILD gemeldete Live Schalte im TV womöglich die Ticketverkäufe gedrückt wurden?

    • Vor 27 Tagen

      Ich würde auch jede Gelegenheit nutzen, der Bild eins reinzuwürgen, egal wie kleinlich.

  • Vor 27 Tagen

    Stand doch schon im allerersten Artikel von Laut über dieses Ding, dass es keine Fernsehausstrahlung geben wird.