Auch die Sportfreunde Stiller machen Musik gegen Rechts. Nach der Gründung ihres Antinazibunds, präsentieren sie ihren gleichnamige Song am kommenden Freitag auf dem Münchner Odeonsplatz. Weitere Konzerte gegen Rechts sollen folgen.

München (vac) - Bereits auf ihrer La Bum-Tour stellten die Sportfreunde Stiller den neuen Song "Antinazibund" vor. Nun haben sie gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung und Laut gegen Nazis die dazugehörige Initiative gegen Rechts ins Leben gerufen.

Auch die Sportis wollen die Bevölkerung für die Gefahr von Rechts sensibilisieren und besonders die Bewohner der Orte Berlebek (Nordrhein-Westfalen) und Finowfurt (Brandenburg) unterstützen, die seit Jahren gegen die zunehmende rechtsradikale Gewalt in ihren Heimatorten kämpfen.

Die Bayern reisen am 28. und 29. März auch in beide Städte, um Konzerte zu spielen. Zuvor gibt es am 25. Januar eine zentrale Kundgebung auf dem Münchner Odeonsplatz vor der Feldherrenhalle, bei der die Sportis live auftreten und Oberbürgermeister Christian Ude gegen 17 Uhr eine Rede hält.

Den Protestsong kann man sich bereits auf der Sportfreunde-Homepage downloaden. Alle Einnahmen kommen unmittelbar der Initiative Laut gegen Nazis zugute. Und geht es nach der Band soll die Nummer trotz des ernsten Anliegens die Hörer zum Feiern animieren, denn "Protest soll kein Trauerzug sein".

Fans und Gleichgesinnte sollen sich gemeinsam stark gegen den Rechtsradikalismus machen: "Haut Euch mit uns zusammen rein gegen die zyklisch immer wieder aufkeimende Nazikacke. Zeigt, dass Ihr all Eure eins bis sieben Augen auf die Menschen gerichtet habt, die laut oder stillschweigend rechtsradikales Gedankengut billigen", fordert die Band in einem Pressemitteilung.

Denn eines soll nicht mehr hingenommen werden: Im März 2006 plante der Liedermacher Konstantin Wecker gemeinsam mit anderen Musikern ebenfalls ein Anti-Rechts-Konzert im sachsen-anhaltinischen Halberstadt.

Doch der Bürgermeister machte ihm damals ein Strich durch die Rechnung. Nach diversen Ankündigungen der NPD, an der Veranstaltung teilnehmen zu wollen, sagte er das Konzert schließlich ab.

Fotos

Sportfreunde Stiller

Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Sportfreunde Stiller,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Sportfreunde Stiller

Florian Weber (Schlagzeug), Rüdiger Linhof (Bass) und Peter S. Brugger (Gitarre, Gesang): So heißen die Deutschrocker einer Formation, die auf den seltsamen …

laut.de-Porträt Konstantin Wecker

"Einer der stärksten Triebe, die ich habe, ist es mich ausdrücken zu wollen, mich ausdrücken zu müssen." Konstantin Alexander Wecker erblickt am …

18 Kommentare

  • Vor 12 Jahren

    Joa, Veranstaltungen gegen Rechts sind ja nie verkehrt. Das unsere braunen Freunde, aus unserer lieblings Bespaßungsgruppe (NPD), dagegen sind, das ist ja wohl auch logisch. Dann einfach drüber lachen und nen neuen Termin festlegen. Irgendwann nützt denen ihr Gemecker sowieso nichts mehr :). Ist doch aber immer das Selbe. Lustig idt aber, dass die NPD ziemliche interne Probleme hat und denen die Kohle für nen richtigen Wahlkampf fehlen. Bald stehen die dann am Straßenrand und bitten um Spenden... werd dann wohl auch mal 10ct hingeben. Denn ich will weiter lachen können. Ihr nciht auch?

  • Vor 12 Jahren

    Gib die Kohle lieber mir. Ich erzähl dir dafür nen Witz den du noch nicht kanntest!

    Ergebnis: ich mehr Kohle, du hast gelacht und die NPD nicht unterstützt. Alle gewinnen.

  • Vor 12 Jahren

    K dann geb ich dir die Kohle. Aber ob genauso lustig bist wie unsere braunen Freunde? 10ct...hmm wo kann ich hin überweisen?

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« das schlimme aber ist: es ist alles rausgeworfenes geld. »):

    Ja, schlimm. Viel schlimmer als [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Soda-Br%C3%BC… hier[/url].
    :D
    Zitat (« Seid doch mal stolz. »):

    Froh trifft es irgendwie besser. Froh, dass es noch ein Deutschland gibt.

    Heute habe ich mal [url=http://www.youtube.com/watch?v=Ca0HJhYBi6M… neue Video[/url] der Sportfreunde gesehen. Der Titel könnte auch "Schöner kleiden" lauten. :D
    Auf jeden Fall ein schönes Lied.

  • Vor 12 Jahren

    sehr sinnvoll markus...
    hab ich ehct genau gecshreiben dass es immer mehr werden? wnen ja das is das eine fehliunformation^^ soll mir wurst sien ob die mehr werden aber es isn auf jeden fall genug da...un weniger werdens bestimmt nich...was wäre dadran so schlimm wenn ich diese sinfo ausm tv hätte? son schwachsinn...schlimme rwärs ja wohl wenn ich sie aus wikipedia hätte...als obs heutzutage noch irgendwelche sicheren queöllen gäbe wo man sowas wirklich herwissen könnte...aber mal was anderes wo liegen denn bitte die quellen, derer die behaupten dass 90% der deutschen denken dass es eh keine/kaum mehr nazis gibt?...

    und mal zu den steuergeldern...irgendwie is des shizophren/ironisch dass die NPD auch haufenweise steuergelder (haufenweise is übertrieben^^) bekommt um ihren wahlkampf zu starten...ich weiß irgendwer hat mal gesgat die ätten nich genug geld fürn wahlkampf usw aber was weiß ich wodrans liegt steuergelder bekommen sie trotzdem^^ un ich hab auhc nie gesgat dass es gut is steuergelder dafür zu verschwenden solche kampagnen zu machen^^ die find ich nälcih auch unsinnig...was sollen die dnen bringen? hallo?^^ echt ma^^...nunja genug gesagt für heute...
    meiner meinung nach gibts auf jeden fall genug nazis in deutschland^^ (genug im sinne ovn zu viele^^)
    euer badebär

  • Vor 12 Jahren

    p.s. bitte schlachtet mich nicht wegen meiner rechtschreibung ... ich habs halt nie gelernt auf tastatur zu schreiben*hihi*