2009 wird ein Super-Wahljahr. Die volljährigen Bundesbürger wählen nicht nur das Europa-Parlament, sondern entscheiden auch über die künftige Bundesregierung. In Brandenburg steht zudem noch die Landtagswahl an.

Unterdessen wächst bundesweit die Gefahr, die von rechtsextremen und fremdenfeindlichen …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    genau: nichtsmachen is die bessere wahl :)

  • Vor 12 Jahren

    lustige idee

    beim letzten mal hat die "wahlperiode" 12 jahre gedauert

    und wer räumt diesmal danach auf?

  • Vor 12 Jahren

    waschechter sahara-puderschnee

    hey aber lieber konzerte gegen rechts, als garnichts gegen rechts.
    So merken die, und die geselschaftliche "mitte" wenigstens mal das sie nicht all zuviele freunde haben...

  • Vor 12 Jahren

    ich frag mich immer wieder wie man das geil finden kann...
    welcher normale mensch rennt denn durch die gegend und schreit "ich kriegs allein nicht hin, ich brauch nen führer der mich unterdrückt und sacht was sache is..."
    Mögen die es nicht selbst was zu sagen zu haben oder halten die sich alle für potentielle führerkandidaten?

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymer (« Gut möglich; das hängt von den Wetterbedingungen ab.

    Zitat (« Musik hat noch nie was verändert. »):

    Äh... David Hasselhoff, Mauerfall... klingelt's? »):

    Weltklasse

  • Vor 12 Jahren

    Bin auch der Meinung alles gegen rechts ist besser als nix gegen rechts. Nazis nutzen Musik ja auch extrem für ihre Zwecke, eine ganze Subkultur ist da schon entstanden.Man kann also kaum sagen, dass Musik nix verändert.
    Zum Thema Linksradikalität; ich bekomm da oft das Gefühl die Leute sagen das richtige aus den falschen Gründen.

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« Erfahrungsgemäß sind Songs und Konzerte gegen Rechts nichts weiter als Witzveranstaltungen auf denen Ökos und Altantifaschisten versuchen ihre Existenz zu rechtfertigen. »):

    Das ist schonmal sehr treffend formuliert. Dieses Engagement kommt mir auch immer sehr peinlich vor.

    Dann lieber im Untergrund ne schicke Einheit formieren (mit Leuten die das auch ernst meinen) und die Faschos wegbomben. Das würde von mir Respekt bekommen.

  • Vor 12 Jahren

    Schicke Einheiten im Untergrund hatten wir in den 70ern - 80ern des letzten Jahrhunderts schon.

    Und Leute wegbomben - Nein - kann niemals eine Lösung sein.

    Bomben in Deutschland - kann ich drauf verzichten.

  • Vor 12 Jahren

    Lasst uns Lea-Won hinschicken.

  • Vor 12 Jahren

    @Hagalaz667 (« Lasst uns Lea-Won hinschicken. »):

    alter, der würde sich wohl vor freude selbst bestäuben...

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« @Bodennebel (« genau: nichtsmachen is die bessere wahl :) »):
    Aber was genau bewirken Songs bei Rechtswählern? Gar nichts....
    Am besten währe es eigentlich, man ließe die einfach mal für eine Wahlperiode an die Macht kommen, dann würde sich zeigen wie unfähig sie sind und ihre ganzen hirnlosen Versprechungen würden sich endlich in Luft auflösen, danach würden sie abgewählt und wir hätten ein paar Jahre Ruhe. »):

    Schön wärs, aber einige der Rechtswähler sind erstaunlich erkenntnisresistent. Hier in Sachsen gurken die Birnen von der NPD im Landtag rum und machen sich pausenlos zum Obst - und glaubst du, dass deswegen bei Ihren Jüngern ein Umdenken einsetzt? Fehlanzeige!

  • Vor 12 Jahren

    Da bin ich doch glatt der Meinung, dass alle, ob jetzt NPD, DVU oder welche Spacken aus dieser Ecke auch immer samt ihrer Wähler komplett beratungs- und erkenntnisresistent sind.

  • Vor 12 Jahren

    @Bodennebel («
    Und Leute wegbomben - Nein - kann niemals eine Lösung sein. »):

    Nicht "Leute", sondern Faschos - m.E. schon ein großer Unterschied.

  • Vor 12 Jahren

    @buckelfips (« Da bin ich doch glatt der Meinung, dass alle, ob jetzt NPD, DVU oder welche Spacken aus dieser Ecke auch immer samt ihrer Wähler komplett beratungs- und erkenntnisresistent sind. »):

    npd dvu, reps.....

    da zu differenzieren ist so, als wolle man verschiedene sorten scheiße nach geruch sortieren

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« npd dvu, reps.....

    da zu differenzieren ist so, als wolle man verschiedene sorten scheiße nach geruch sortieren »):

    Right! :)

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @buckelfips (« Da bin ich doch glatt der Meinung, dass alle, ob jetzt NPD, DVU oder welche Spacken aus dieser Ecke auch immer samt ihrer Wähler komplett beratungs- und erkenntnisresistent sind. »):

    npd dvu, reps.....

    da zu differenzieren ist so, als wolle man verschiedene sorten scheiße nach geruch sortieren »):

    :D find den Vergleich auch farblich sehr passend.

  • Vor 12 Jahren

    @Anonymous (« @Anonymous («
    Musik hat noch nie was verändert. »):

    Was ist mit unsrer schönen Sprache, die von gangsterrappenden Vollspasten an unsre Jugend weitergereicht wird? Ganz zu schweigen vom dazugehörigen Erscheinungsbild :???: »):

    Wo er Recht hat... (oh nein Wortwitz^^)

  • Vor 12 Jahren

    @Gasthier («
    Ist die rechtsradikale "Szene" denn wirklich eine Gefahr? Jetz mal ernsthaft wievielen leuten wurde denn in den letzen 5 Jahren ernsthafter Schaden zugefügt durch "rechtsextreme" 20? 30? »):

    Erzähl das mal einem Menschen mit dunkler Hautfarbe, der vielleicht in Deutschland geboren wurde, vielleicht sogar Abitur gemacht und hier studiert hat oder welchen Weg auch immer eingeschlagen hat.

    @dba: Schöner Vergleich! :D

  • Vor 12 Jahren

    @Gasthier («
    Ist die rechtsradikale "Szene" denn wirklich eine Gefahr? Jetz mal ernsthaft wievielen leuten wurde denn in den letzen 5 Jahren ernsthafter Schaden zugefügt durch "rechtsextreme" 20? 30? »):

    Zitat (« "Bis Ende November 2006 registrierte die Polizei bundesweit bereits 11.252 rechtsextremistisch motivierte Straftaten, darunter 657 Gewalttaten. Deutschland steuert damit auf den höchsten Stand bei den rechtsextremen Delikten seit fünf Jahren zu. 2001 war ein neues System zur Erfassung dieser Straftaten eingeführt worden." »):
    So so. Also nur 20 oder 30?

  • Vor 12 Jahren

    20 oder 30 ??? KEINE GEFAHR ? Dann sehen wir uns wohl in Dachau wieder ...