Die Metal-Ikonen kommen mit brandneuem Song um die Ecke. "When The Stillness Comes" erscheint anlässlich des morgigen Record Store Day.

Konstanz (phi) - Slayer bringen ihren neuen Track "When The Stillness Comes" zusammen mit "Black Magic" als 7" Picture Disc für den Record Store Day 2015 raus. Die Kalifornier stellten die Single als ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album schon vorab ins Netz.

"Wir tourten in Europa und hatten eine Drei-Stunden-Fahrt in einem verdammten Minivan vor uns. Ich hing einfach schlecht gelaunt auf dem Rücksitz und war für nichts zu begeistern", erzählte Gitarrist Kerry King zur Entstehungsgeschichte dem Rolling Stone. "Ich begann einfach, hasserfüllte Gedanken zu notieren", so King. "Das Lied handelt von einem Typ, der an einem Tatort aufwacht und feststellt, dass er alle umgebracht hat. Es ist wirklich cool."

Ein neues Album soll noch dieses Jahr erscheinen. Es wäre der erste Slayer-Longplayer seit "World Painted Blood" von 2009 und der erste ohne Gitarrist Jeff Hanneman, der 2013 verstarb.

Fotos

Slayer

Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Slayer,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Slayer

Slayer. Ein Name, ein Programm. Seit Anfang der Achtziger lärmt es aus dem Sunshine-State hart und ohne Gnade in alle Himmelsrichtungen. Kerry King …

6 Kommentare mit 8 Antworten

  • Vor 6 Jahren

    Auch wichtig: A-ha bringen anlässlich des 30. Geburtstags von "Take On Me" zum Record Store Day eine limitierte 7''-Picture-Disc raus.

  • Vor 6 Jahren

    Hm.. nach knapp 2 Min Einstimmungsgeschwubel dann ein relativ lahmer Slayer-Track.. da muss mehr kommen.

  • Vor 6 Jahren

    OMFG, ist das Scheiße ...
    Keine Solos, scheiß Sound, no Dave..., am Ende wirds etwas besser, aber naja, Slayer ist tot... :-(

    • Vor 6 Jahren

      Jupp, glaube auch dass da nix mehr kommt. Aber es gibt ja genug geiles Alt-Material. Alles gut.

    • Vor 6 Jahren

      At The Gates haben letztens ja auch gezeigt, wie man in Würde altert. Oder Napalm Death. Oder Godflesh. Und vor allem Celtic Frost (jetzt als Tryptikon unterwegs) sind mit der Reunion besser denn je.

    • Vor 6 Jahren

      Ein Solo muss halt auch reinpassen und nicht um des Solo Willen einfach irgendwo eingefügt werden.

    • Vor 6 Jahren

      Von Slayer lebt doch nur noch Namen - schon seit 10 Jahren ist Band nicht mehr zu gebrauchen. Top-Settings auf Festivals doch nur wegen den Zottelnerds, damit sie nonstop "Slayäää" kreischen können.

  • Vor 6 Jahren

    der song gewinnt zwar keinen innvationspreis,hätte evt. auch eher auf die "god hates us all " gepasst, so schlecht wie die unwissenden ihn über mir machen, ist er aber beileibe nicht.wär noch nen solo dabei und 1-2 tempiwechsel,würd der sogar anständig was her machen, geht aber auch so.kann ich mir live gut zwischen 2 schnelleren stücken vorstellen.

    • Vor 6 Jahren

      Unwissend.. Dämlack!

      "god hates us all" ist mit mein Lieblingsalbum dieser von mir seit Ionen verehrten Band! Was erlaubt er sich.

      Geschmackssache halt, finde den Track halt eher semi und recht lahm.

    • Vor 6 Jahren

      das hab ich gelesen und mich deshalb auch noch ziemlich gewählt ausgedrückt.normalerweise wär da schon mal nen kübel jauche fällig gewesen ;-)

      und warum ausgerechnet "god hates us all" dein lieblingsalbum ist muss ich ja nicht verstehen, kann ja jeder wie er will, ist ja auch net schlecht.
      aber,alter, bei alben im backkatalog wie "reign in blood"," sout of heaven"," season in the abyss", "hell awaits" und "show no mercy" ruft das bei mir scho leichtes kopfschüttlen hervor.

    • Vor 6 Jahren

      Is mir schon klar, natürlich liebe ich die "alten" Alben auch, braucht man bei Slayer gar nicht drüber reden. Aber "god hates us all" hat es mir halt auch sehr angetan. Slayer hat halt schon so 4-5 Lieblingsalben. Peace! :)

    • Vor 6 Jahren

      Lauti hat Slayer im Jahre 81 erst zusammengebracht und denen erstmal gesagt was die spielen sollen, er hat Slayer erst groß gemacht, whut ;)

  • Vor 6 Jahren

    ohne hanneman taugen slayer nicht viel. PUNKT

  • Vor 6 Jahren

    Auch ich muss sagen: Klingt wie Slayer, wo man die Luft rausgelassen hat.
    Vielleicht kann Gary Holt ja doch noch ein paar interessante Vibes, etwas frischen Wind reinbringen. Kerry King sollte das einfach mal zulassen.