Slayer-Klampfer Kerry King äußerte im US-Online-Magazin Aznightbuzz.com sein Befremden über Rick Rubins Zusammenarbeit mit Metallica. "Ich bin überrascht, dass er die nächste Metallica-Scheibe produziert, denn ich weiß nicht, wie er dieses sinkende Schiff retten will", giftet King in Richtung …

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    Lustig. Aus der alten Windel spricht wohl ein winziges bisschen Neid weil Metallica es nie nötig hatten mit debilem Satans- und Nazi Schwachsinn Platten zu verticken. Slayer sind mal einfach ein schlechter Witz, hab sie erst live gesehn, einfach lachhaft.

  • Vor 14 Jahren

    Nja, Metallica verdienen meiner Meinung nach eh einen "most overrated"-Award für ihr Lebenswerk. Slayer allerdings nicht weniger. Insofern können se sich von mir aus die Köppe einhauen. :D

  • Vor 14 Jahren

    @LordofLEaves (« weil Metallica es nie nötig hatten mit debilem Satans- und Nazi Schwachsinn Platten zu verticken. Slayer sind mal einfach ein schlechter Witz, hab sie erst live gesehn, einfach lachhaft. »):

    LOL kommt mal wieder dieses slayer sind nazis argument...woher kommt eigentlich der müll?ich meine verstehen einige leute den sinn von "angle of death" nicht.oder liegt es an den tshirts.ist dir schon mal aufgefallen das alle wesen die auf den tshirts oder so helme aufhaben tot sind.

    Und zu metallica naja sinkendes schiff ist übertrieben aber die letzte cd ist wirklich schlecht gewesen.

  • Vor 14 Jahren

    Slayer und Metallica waren zu ihren Zeiten die grössten Bands überhaupt.
    Jetzt ist es bei beiden eher durchwachsen.

    Keine Ahnung, was da in King gefahren ist, Rubin ist ja schliesslich auch mit Slayer ins Studio gegangen.
    Wenn Rubin die neue Metallica produziert, dann kann's ja was werden.

  • Vor 14 Jahren

    @apo68 (« Metallica is die geilste Metal Band, »):

    Metal?

    wohl eher Pop...

  • Vor 14 Jahren

    @apo68 (« Ach ihr habt doch nu wirklich keine Eier inner Hose ihr Schwuchten....Metallica is die geilste Metal Band, die es jeh gegeben hat und geben wird.... »):

    Ich weiss nich gibt scho gute lieder aber beste band is übertrieben...ich denk is halt ne recht andere metalrichtung slayer hat trash metal geprägt und metallica heavy metal kamma nich vergleichen...aba slayer is trotzdem besser ;p

  • Vor 14 Jahren

    öhm... und ich dachte Metallica (früher) und Slayer hätten Thrashmetal gemacht... so kann man sich irren...

  • Vor 14 Jahren

    wunderbar. ich wusste gar nicht, dass hier das vorsprechen für die besetzung von "dumm und dümmer teil 7 - das große hirnzellensterben: der tag danach" stattfindet...

  • Vor 14 Jahren

    Oh man Metallica gegen Slayer? Naja wohl Geschmackssache aber ich mag sie beide...zum neuen Album, abwarten. St. Anger war echt Müll aber vielleicht reißen sie ja dieses Mal das Ruder noch rum...nicht die Hoffnung aufgeben;)

  • Vor 13 Jahren

    Kerry King hat im Prinzip nicht viel an Metallica zu kritisieren.Zwar sind Metallica seit Cliff Burtons Tod stetig schlechter geworden, Ausnahmen bestätigen Allerdings auch hier die Regel, siehe Monsters of Rock 91 in Moskau, doch zeigt Kerry King leider auch nicht viel Fachkompetenz wenn es darum geht Solo's auf die Menge loszulassen... Wenn wir mal ehrlich sind und zwar GANZ ehrlich sind die Solo's von King nicht viel mehr als einfallsloses Draufgebresche mit ordentlich Speed aber mit wenig Harmonie und Fantasie.

    Ich mag beide Bands, Slayer sogar ein wenig mehr als Metallica, beide Bands sind absolut genial. Man sollte aber authentisch bleiben. Metallica sind beschissen geworden, Slayer spielen weiterhin so geil wie vor Jahren.

  • Vor 13 Jahren

    Ansichtssache. Und es heißt Soli. Ist auch leichter zu tippen. :)

  • Vor 13 Jahren

    Slayer ist einfach das non plus ultra wenns um richtig harten Trash-Metal geht ,das warn sie immer , das werden sie immer sein , ich liebe alle ihre alben , kerry sollte aber mal lieber net zu großkotzig sein , da ich auch gleichzeitig ein rießiger metallica-fan bin nehm ichs ihm n bissle übel.
    trotzdem sollte hier keiner vergessen , dass kerry king und nur er diesen spruch abließ , nicht ganz slayer

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« nuja, thematisch ist metal ja beinahe grundsätzlich debile scheiße für zurückgebliebene jungs, aber (sound-)technisch ist natürlich jedes (von rubin produzierte) album von slayer besser als metallica. »):

    achso, andere Genre-Richtungen machen natürlich nur sinnvolle Texte. Gibt genug Metal-Bands, die sehr gute Lyrics machen. Der Text von "Angel of Death" von Slayer (weil es naheliegt) ist also debil, nur weil er den Holocaust thematisiert. Klar, gibt es behinderte, debile Lyrics, aber sowas finde ich auch in der Musik, die Du hörst.

    Mit solchen Aussagen disqualifizieren sich Leute direkt immer für jede Art von Diskussion über Musik. "Jo, Hip-Hop ist scheiße" blablabla

    Metallica haben das Talent besessen, frühzeitig einen sehr eingänigen, melodischen Thrash Metal zu spielen. Außerdem kann man ihnen nicht abstreiten, ein Händchen dafür zu haben --> nehmen wir mal das Intro "Nothing else Matter", das jeder Neuling nach genau 1 min auf der Gitarre nachspielen kann. Hetfield-Stimme war mainstreamtauglich und auch textlich haben Metallica voll überzeugt (kann mindestens 5 Metallica aus dem Stegreif nachsingen).
    Technisch gesehen war Metallica aber absolutes Mittelmaß.

    Mit Metallica wächst man in den Metal rein (war auch bei mir so), aus Nostalgie hört man noch die alten Platten, aber definitiv wird man nicht an Slayers "Reign in Blood" oder Testaments "The Legacy" vorbeikommen. Das ist wahrer Thrash Metal, wie er erdacht war.
    @LordofLEaves (« Lustig. Aus der alten Windel spricht wohl ein winziges bisschen Neid weil Metallica es nie nötig hatten mit debilem Satans- und Nazi Schwachsinn Platten zu verticken. Slayer sind mal einfach ein schlechter Witz, hab sie erst live gesehn, einfach lachhaft. »):

    *lol* darf ich fragen, wo du Slayer gesehen hast. Wohl beim RaR, wo sie wirklich schlecht waren und lustlos gespielt haben. Weiß auch nicht, was die Headliners im Metal-Business aufm RaR, wo der Sound und die meisten Fans einfach nicht passen.

    Metallica hab ich 3 mal live gesehen. Früher vergöttert, aber mittlerweile sind die so schlecht - geht mal gar nicht. Vor allem Lars Ulrich sollte am Schlagzeug ausgetauscht werden und Kirk Hammett sollte sich auch bei den anderen altgedienten Thrash-Kollegen abschauen, wie man auch im Alter noch astrein sein Instrument live spielt. Hetfields Gesang glänzt auch damit, dass er zu dünn ist.

  • Vor 13 Jahren

    also so wie früher, nur in alt.

  • Vor 13 Jahren

    weil du offensichtlich nicht besonders viele (Nachwuchs-?) Konzerte besuchst?

    Oder eine eher individualistische Auffassung zum Begriff "rocken" hast?