Annett Louisan gewinnt Nenas Herz und Wolfgang Niedecken lässt die ganze Aufregung kalt: In Südafrika wird wieder gecovert.

Südafrika (mis) - Die Welt zu Gast bei Menschensammler Xavier Naidoo in Südafrika: Gestern Abend startete die dritte Staffel von "Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert" und es herrschte Mega-Stimmung. Das lag dieses Mal nicht nur an Nena, die im öffentlichen Raum bekanntlich selten als melancholische Grüblerin auffällt. Allein schon das Nichtvorhandensein von Hartmut Engler und Andreas Bourani war reinstes Balsam auf der Seele des gepeinigten Vox-Glotzers.

Das aktuelle Teilnehmerfeld besteht neben dem Gastgeber aus dem The BossHoss-Doppel Alec Völkel und Sascha Vollmer, Samy Deluxe, Annett Louisan, Seven, BAP-Chef Wolfgang Niedecken und Nena, deren Song-Repertoire zum Auftakt ausgeschlachtet werden durfte.

Annett Louisan in Nenas Gunst ganz oben

"Ich danke dir dafür, dass mit dieser Sendung endlich wieder Musik im Fernsehen stattfindet", bedankte sie sich beim Mannheimer Soulsänger für die Einladung. Diese Aussage mag man maßlos übertrieben finden, andererseits gesellten sich zu der dem Format zugrunde liegenden Sofa-Selbstbeweihräucherung gestern wirklich interessante Coverversionen, sieht man einmal von den erwartbaren Resultaten ab, die Samy und Annett präsentierten.

Der einzige Rapper im Teilnehmerfeld, gleichzeitig Nenas aktueller Album-Produzent ("Oldschool"), schnappte sich den darauf befindlichen, von Nena selbst schon fast gerappten Song "Berufsjugendlich". Die kleine Chanteuse mit der Säuselstimme kuschelte sich in den Klassiker "Nur Geträumt", band haufenweise Schleifchen dran und umgarnte die Originalinterpretin damit tatsächlich so, dass die Hagenerin ihr am Ende der Sendung den goldenen Aluhut überreichte, oder wie der Preis für die beste Interpretation aus Sicht der Geehrten auch immer heißt.

Naidoo nimmt Spöttern Wind aus den Segeln

Dabei legten BossHoss mit ihrer "Leuchtturm"-Version gleich ordentlich vor. Dank Tempo- und Akkordvariationen überführten sie die bekannte Melodie in ein neues Ambiente, das einem ihren Country-Pop-Stil absolut sympathisch machte. Bei Naidoo schrillten sofort nach Bekanntwerden des ausgewählten Songtitels die Alarmglocken: "Wunder Geschehn", Nenas Song über die Zeit mit ihrem als Säugling gestorbenen Sohn. Der Boden war praktisch bereitet für großflächige, mit Beileidsschwüren versehene Sitzgruppen-Trauerbewältigung. Stattdessen präsentierte der Mannheimer einen zwar hoch pathetischen, aber intensiven Vortrag zu überraschend knochentrockenem Soulrock, der sämtlichen Spöttern seiner Kunst den Wind aus den Segeln nahm.

Und wer ist der neue Wirtz der Staffel? Er heißt Seven, kommt aus der Schweiz, machte als Newbie unter den Chartsdinos einen sympathischen Eindruck und ist musikalisch auch im Soul zuhause. Hoch anrechnen muss man ihm, ausgerechnet "99 Luftballons" ausgewählt zu haben und mit einer mutigen Coverversion aufzutrumpfen, die scheinbar seinen rhythmusbetonten Stil repräsentierte. Wie er zu Beginn eine Songzeile des Evergreens verwechselt und unter allgemeinem Gelächter die Version abbricht, zählte zu den ehrlichsten Momenten des Abends.

Niedecken bleibt der Ruhepol der Sendung

Letztlich wartete aber nicht nur jeder in der Runde auf den BAP-Altmeister. In Niedecken hatte sich Naidoo nach vielen erwartbaren TV-Nasen in den vorangegangenen Staffeln eine absolut integere Künstler-Persönlichkeit geangelt, die normalerweise nicht jeden Quatsch für offensichtliche Eigenpromo mitmacht. So verhielt er sich auch, selbst wenn alle Anwesenden begeistert aufsprangen oder "Yeah! Wow!" riefen, lehnte sich die grauhaarige Eminenz lässig ins Polster zurück.

Wie gut dieses Tauschkonzert-Format funktionieren kann, belegte der 65-Jährige mit einem Cover des Nena-Songs "Liebe Ist" - natürlich op Kölsch! Da blieb einem wirklich nichts anderes übrig, als Nena recht zu geben:

Auch den Zuschauern schien es gefallen zu haben. Der Branchendienst kress.de meldete heute Rekordeinschaltquoten für das Erfolgsformat: Knapp drei Millionen Zuschauer "ab drei Jahren" schalteten ein. Nächsten Dienstag geht es weiter: Dann wird das weitgehend unbekannte Songrepertoire des Schweizers Seven geknackt.

Fotos

Xavier Naidoo, Nena und Co

Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: ) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein) Xavier Naidoo, Nena und Co,  | © laut.de (Fotograf: Michael Grein)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Nena

Das große Frolleinwunder der Neuen Deutschen Welle, Gabriele Susanne Kerner, kommt am 24. März 1960 in Hagen zur Welt. Der Name Nena wird zwar später …

laut.de-Porträt The BossHoss

"I was country, when country wasn't cool", sagte schon der Ski-King, und für viele Menschen ist Country bis heute noch nicht cool. Davon lassen sich …

laut.de-Porträt Wolfgang Niedecken

Kölschrock-Urvater, Bap-Frontmann, Solokünstler, erfolgreicher Maler, Autor und engagierter Charity-Schirmherr – Für jemanden wie Wolfgang Niedecken …

laut.de-Porträt Xavier Naidoo

Nur wenige deutsche Musiker polarisieren so sehr wie Xavier Naidoo. Schon bei den ersten Karriereschritten und seinem millionenfach verkauften Debüt …

laut.de-Porträt Samy Deluxe

Egomanie erweist sich im Rap-Game nicht unbedingt als Karrierehindernis. Samy Deluxe macht es vor und setzt sich - drei Stufen cooler als "cool as fuck" …

laut.de-Porträt Seven

Die Schweizer Presse hat ihn schon mit zahllosen Lobhudeleien eingedeckt. Auch seine stetig gewachsene Fangemeinde glaubt mit Bestimmtheit, dass Seven …

6 Kommentare mit 3 Antworten