Sein Album "Maske" sei zu Unrecht indiziert worden, beklagt Rapper Sido vor Gericht.

Köln (giu) - Der Berliner Rapper Sido hat die Bundesrepublik Deutschland verklagt. Er will erreichen, dass sein Album "Maske" vom Index genommen wird und wieder frei verkäuflich ist. Zum Prozess vor dem Kölner Verwaltungsgericht erschien Sido einem Bericht der Bildzeitung zufolge vergangene Woche gleich mit drei Anwälten.

Die Prüfstelle für jugendgefährdende Medien hatte sein Album "Maske" im September 2005 auf den Index gesetzt, weil das Lied "Endlich Wochenende" den Drogenkonsum verharmlose. In dem Song heißt es u.a.: "Ich nehm' jeden Tag Drogen, mal weniger mal mehr! Mal mit Action und mal ganz leger! Doch am Wochenende geht's erst richtig los! Pillen fressen, Nasen ziehn, Wodka saufen, prost!"

Als Folge durfte die Platte nicht mehr im Versandhandel verkauft werden. Laut Sido und seinen drei Anwälten ist der Text aber ironisch zu verstehen und damit genau das Gegenteil: Ein Antidrogensong. Das Urteil wird für Anfang März erwartet.

Fotos

Kool Savas und Sido

Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Sido Pariser Krawalle sind "eine große Party"

Insgesamt 395 Autos fielen den Molotowcocktails vergangene Nacht zum Opfer, keine Rekordzahl für die randalierenden Jugendlichen. Rapper Sido siehts gelassen und bezeichnete den Ausnahmezustand nach einem Paris-Besuch als "große Party".

Sido Aggro-Ansage im Bundestag

Da trafen Welten aufeinander: Die Bravo brachte Aggro Berlins Asirapper Sido und die Vorsitzende des Kulturauschusses Monika Griefahn zwecks Meinungsaustausch an einen Tisch.

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

Noch keine Kommentare