Mehr als fünf Millionen Fernsehzuschauer sahen am Samstag Stefan Raabs Wok-WM aus Winterberg und wurden Zeuge von jeder Menge Action und einem vorlauten Sido unter Hanfeinfluss.

Winterberg (ben) - Mehr als fünf Millionen Zuschauer lockte Stefan Raab am Samstagabend zur dritten Wok-WM aus Winterberg vor den Fernseher. Georg Hackl konnte seinen Weltmeistertitel im Einer-Wok erwartungsgemäß verteidigen, obwohl Raab zur großen Jagd auf den erfolgreichen Rennrodler geblasen hatte. Doch alles Pfannenheizen und -bohnern half nichts: für den Entertainer war nur der zweite Platz drin. Im Vierer-Wok triumphierte der Pro Sieben-Wok mit Joey Kelly als Steuermann vor dem "TV Total"-Team mit Stefan Raab und Co.

Zwar konnte sich der Berliner Rapper Sido im Einzel-Wok mit keinerlei Meriten schmücken, dennoch sorgte der Ex-Maskierte vom Block wieder einmal für reichlich Gesprächsstoff. Vor dem ersten Lauf zog er, bereits im Wok sitzend, noch einige Male genüsslich an einer auffällig langen Zigarette. Damit nicht genug, erklärte Sido vor dem zweiten Lauf Wok-Reporter Oliver Pocher stolz, dass er gekifft habe. Im gleichen Atemzug pöbelte er einen anderen Moderator der Show an: "Sag dem Kai Pflaume mal, er soll die Fresse halten!" Pflaume selbst blieb kurzzeitig die Spucke weg, während der zunächst selbst ein wenig geschockte Pocher sich um Schadensbegrenzung bemühte, indem er spontan Kool Savas imitierte.

Auch sonst schien die Wok-WM eher ein Fest der Rauschmittel denn ein Sportereignis gewesen zu sein. So glänzte der erst kürzlich ausgeknockte Ex-Weltmeister "Tiger" Dariusz Michalczewski durch offensichtlichen Alkoholrausch im Wok. Anscheinend hatte er seine Niederlage doch noch nicht ganz verkraftet. Rausch hin oder her - für die Zuschauer war die Wok-WM sicher eine Gaudi, auch wenn die Show mit mehr als vier Stunden Länge den Couch-Potatoes einiges an Ausdauer abverlangte.

Fotos

Kool Savas und Sido

Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Kool Savas und Sido,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

Azad/Sido Aufforderung zum Promi-Boxen

In einem Interview erzählt Azad, wie sein Intimfeind Sido vor der Prügelei bei den Hip Hop Open "gefleht und gezappelt" habe. Beim kommenden Splash-Festival werden die Streithähne strikt getrennt.

Hip Hop-Open Azad verprügelt Sido

Bei den Hip Hop-Open ist es am Samstag nach Sidos Auftritt zu einer Schlägerei zwischen dem Aggroberliner und dem Frankfurter Rapper Azad gekommen.

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

Noch keine Kommentare