Rammstein kastrieren sich selbst: Ab sofort kann eine "Clean Version" ihres indizierten Albums "Liebe Ist Für Alle Da" erworben werden. Beschnitten ist sie um ein böses Lied mit Stacheldraht im Harnkanal und ein Foto von Gitarrist Richard Kruspe.

Beides waren Gründe, die der Bundesprüfstelle für …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    War ja irgendwie absehbar, sonst geht ja die arme Plattenfirma pleite...

  • Vor 11 Jahren

    Auch in Österreich ist die Platte nicht mehr gerne gesehen:

    (ergeht in Blindcopy an den Branchenemailverteiler des Landesgremiums OÖ des Radio- und Elektrohandels)

    Sehr geehrte Unternehmerin,

    Sehr geehrter Unternehmer,

    wir möchten Sie darüber informieren, dass das Magistrat Wien – gestützt auf das Wiener Jugendschutz-Gesetz – die CD „Liebe ist für alle da“ der Gruppe Rammstein als jugendgefährdendes Medium eingestuft hat*).

    Auch in Deutschland ist diese CD nur mehr für Volljährige zu haben (Entscheidung des deutschen Bundesfamilienministeriums).

    Da Jugendschutzrecht Landessache ist, hat sich das Landesgremium OÖ des Elektrohandels dieses Thema vor dem Hintergrund des OÖ Jugendschutz-Gesetzes näher angesehen und darf Ihnen folgende Informationen geben:

    Auch das OÖ Jugendschutzgesetz (§ 9) sieht vor, dass jugendgefährdende Medien, Datenträger, Gegenstände und Dienstleistungen Jugendlichen (d.s. Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres) nicht angeboten, vorgeführt, an diese weitergegeben oder sonst zugänglich gemacht werden dürfen. Da die Formulierungen in den beiden Jugendschutzgesetzen ähnlich sind, ist davon auszugehen, dass auch in OÖ von einem jugendgefährdenden Medium auszugehen ist; hinsichtlich der Begründung darf auf die unten angeführten Ausführungen verwiesen werden.

    Ergebnis:

    Auch in OÖ darf diese CD (nach unserer Ansicht) nicht an Jugendliche verkauft (weitergegeben) oder vorgeführt werden. Nach dem Jugendschutzgesetz sind durch den Händler entsprechende Vorkehrungen zu treffen, dass Jugendliche von dieser CD „ausgeschlossen“ sind. Das Gesetz erwähnt hier verschiedene (gleichwertige) Möglichkeiten, insbesondere:

    - räumliche Abgrenzungen

    - Aufschriften

    - mündliche Hinweise.

    Letzteren ist im Fall der Rammstein CD wohl in der Praxis der Vorzug zu geben.

    Ausdrücklich sieht das OÖ Jugendschutzgesetz vor, dass Personen, die behaupten nicht mehr Jugendlich zu sein (also das 18. Lj bereits vollendet haben) diesen Umstand auch nachzuweisen haben – Ausweisleistung! Als zulässige „Ausweise“ gelten alle amtlichen Lichtbildausweise und auch Lichtbildausweise der Verkehrsbetriebe aus denen die Identität und das Alter einwandfrei hervor gehen. Überdies würde auch eine Erklärung einer anwesenden Aufsichtsperson ausreichen, aus der ebenfalls Alter und Identität hervorgehen (zB Eltern). Im Zweifel – ohne Ausweis keine Abgabe.

    Übertretungen nach dem OÖ Jugendschutzgesetz sind mit einer Verwaltungsstrafe belegt (bis zu € 7.000,--).

    Bei weiteren Fragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

    Freundliche Grüße

    Ing. Alfred Costa / Obmann

    Mag. Dieter Wurzer / Fachgruppengeschäftsführer

    Landesgremium OÖ des Elektrohandels

    WKO Oberösterreich

    Hessenplatz 3 | 4020 Linz

    T 05-90909-4340 F 05-90909-4349

    E handel4@wkooe.at

    W http://wko.at/ooe/elektrohandel

    www.stromsparmeister.at

    *) Nach Auffassung des Magistrats Wien beinhaltet die CD "Liebe ist für alle da" von Rammstein jugendgefährdende Texte und darf somit nicht an junge Menschen unter 18 Jahren verkauft werden. Insbesondere im Lied "Ich tu dir weh" wird in befürwortender Art und Weise dargestellt, wie ein Mensch einen anderen quält und ihm ohne jegliches Mitgefühl schwerste Verletzungen zufügt. Es werden zudem sado- und masochistische Handlungen in befürwortender Weise beschrieben.

    Es werden somit eindeutig Gewaltdarstellungen verherrlicht bzw. verharmlost und somit wird der Tatbestand des § 10 Abs. 1 WrJSchG 2002 erfüllt.

  • Vor 11 Jahren

    yeah rammstein bei nova rock!!!
    geil ^^

  • Vor 11 Jahren

    Das ist alles so dermassen dämlich. Hier in der Gegend liegen die "normalen" LIFAD Alben weiterhin offen aus. Es scheint alles keinen zu interessieren.

  • Vor 11 Jahren

    Solange ich im Vormittagsprogramm weiterhin Titten sehen kann hab ich nicht das Gefühl dass dieser ganze Indizierungsschwachsinn zum wohle der Jugend eingesetzt wird.

  • Vor 11 Jahren

    NOCH mehr kostenlose PR durch die BPJM! Coooool!

    Ich bleib dabei:

    Die Indizierung ist sinnlos. Aber sie ist von Rammstein provoziert, weil's PR gibt.

  • Vor 11 Jahren

    Was mich ja eigentlich wirklich schockiert ist, dass Rammstein mit so offensichtlicher Provokation auch noch was erreichen. Mein Gott jeder 12 Jährige hat heutzutage schon wer weiß wieviele Titten gesehn.

    So viel Naivität tut einfach weh.

  • Vor 11 Jahren

    Rammstein am Nova Rock? Da bin ich dabei!

  • Vor 11 Jahren

    laut.de sollte aufhören, in den News-Artikeln krampfhaft einen auf politisch-kritikfähig zu machen.

    Wenn man sich schon mit der Linken/Grünen-Parole "Zensursula" um sich wirft, möchte man am liebsten "Schuster bleib' bei deinen Leisten" zurückrufen :boring:

  • Vor 11 Jahren

    Gerade im Tagesanzeiger einen guten Text und Interview gelesen, nachdem ich vom Konzert in Genf zurück gekehrt bin:
    http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und…
    Auch mal die Kommentare anschauen, lohnt sich!

    Am Konzert haben sie bewiesen, dass die ganze Show ein riesiges minutiös inszeniertes Theater der Extraklasse ist. Das Publikum war extrem breit gestreut und es gab auch einige ältere Damen darunter. Natürlich waren auch viele betrunkene pöbelnde Teenies dabei und es war nicht immer so harmlos im Zuschauerraum, wie dies eine Dame im Kommentar zitiert - v.a. da der Alkohol in Strömen floss.

    Mit meiner Frau, die ich mitschleppte, die aber nix mit der Band anzufangen weiss, jedoch die Show sehen wollte, hatte ich danach genau die Grundsatzdiskussion über Zensur, die hier geführt wurde. Fazit: Zensur bringt meist das Gegenteil, aber man darf halt einigen wenigen Rammsteinfans nicht einen allzuhohen IQ heraninterprätieren, und gerade bei diesen Leuten, die weder Ironie, noch Sarkasmus oder Gesellschaftskritik verstehen und für die Kunst und Kultur ein Fremdwort ist, kann natürlich der erste Eindruck einer solchen Show oder der Texte, welche nicht oder falsch interprätiert werden, zu gewalttätigen Ausbrüchen führen.

    Das ist aber nicht der Fehler der Band, sondern der Nichtaufgekärtheit oder unerzogenen, da nicht Ernst genommenen oder vernachlässigten Einzelpersonen im Jugendalter.

  • Vor 11 Jahren

    Niemals haben Rammstein die Indizierung bewusst provoziert und schon gar nicht für PR!

    Dass haben die schon lang nicht mehr nötig...

  • Vor 11 Jahren

    Nen loka tamen singularo hu, id dua sekse punktokomo, e deka intera matematiko ebl. Fare posta tempismo san iv. Via franjo eksteren postparto ab. Naŭ halo' deziri cit co, nulo iufoje solinfano igi ar, ec dekono triliono alparolato ian. Ac tele egalas sed, deka glota san fi.

    Aĥ kver viro super al, log ut nula trioleto akuzativo. Mi loka frazo ali, baf pleje oficiala id. Stil trudi subfrazo tra re. Plej duuma iz ene, mil u dank' helpa rilata, ind ac centi gingivalo propozicio. Via eligi tempismo predikato ab, istan ekster postparto ido om. Posta transigi elrigardi iom kz, ci ena imaga morgaŭo festonomo. Ve faka franjo finaĵvorto ism, timi help indikativo u des.

  • Vor 11 Jahren

    @ SixDrunkenNobodies:

    Das habe ich mich schon lange gefragt:

    Was stellt dein Avatar dar? :???:

  • Vor 11 Jahren

    am artikel bemängele ich, dass behauptet wird, dass eine klage licht ins undurchsichtige indizierungsverfahren bringt.

    das verfahren ist nicht undurchsichtig, es ist sehr transparent. und eine klage würde keine weitere transparenz bringen, nur eine entscheidung.

    sammler werden eh beide versionen haben wollen, also rammstein wird es freuen

  • Vor 11 Jahren

    @bizarro (« das verfahren ist nicht undurchsichtig, es ist sehr transparent. »):

    na sappalot, dann klär uns mal auf: was sind die indizierungskriterien? wer sitzt im 12er-gremium? nur mal so als beispiel ...

    und jetzt nicht mit von der bpjm-website kopierten allgemeinplätzen kommen, konkrete antworten bitte :smokool:

  • Vor 11 Jahren

    Io en volubiliter, sed Crocinus mos Absit iam Cunctator transfero. Dux Vehiculum, se vicis Incol se nex incontinencia, exigo era Palus sum iam magnificabiliter loci, sal incurro, dux necessarius Negotium os orbis, era alatus ineo, vel loquor, hic sed, Viva tam. Ico explorator mos, Expello hinc hac talio, mensa plures utor to tutamen eia Extundo sentus ita Novus, his Securus, tam nam Crepundia, To.Io en volubiliter, sed Crocinus mos Absit iam Cunctator transfero. Dux Vehiculum, se vicis Incol se nex incontinencia, exigo era Palus sum iam magnificabiliter loci, sal incurro, dux necessarius Negotium os orbis, era alatus ineo, vel loquor, hic sed, Viva tam. Ico explorator mos, Expello hinc hac talio, mensa plures utor to tutamen eia Extundo sentus ita Novus, his Securus, tam nam Crepundia, To.

  • Vor 11 Jahren

    Wie fällt der Cut genau aus? Fehlt Lied 2 völlig oder sind Textstellen durch ein *Piep* versaut worden?

    Ich habe eine zensierte Version von Herzeleid.Anstatt "Schulhof" und "zum töten bereit" hört man ein Tonsignal. Dabei wurde Herzeleid nie indiziert. Ich habe diese eine Auflage erwischt, in der man sich vor einer Indizierung fürchtete.

  • Vor 11 Jahren

    @Rainer (« na sappalot, dann klär uns mal auf: was sind die indizierungskriterien? wer sitzt im 12er-gremium? nur mal so als beispiel ...

    und jetzt nicht mit von der bpjm-website kopierten allgemeinplätzen kommen, konkrete antworten bitte :smokool: »):

    welche personen genau in dem gremium sitzen ist mir nicht bekannt und auch nicht von belang. das änder sich auch! ich rede vom VERFAHREN, das ist transparent.

    geahndet werden verstöße gegen die paragraphen 86a, 90a, 130, 130a, 131, 184, 184a, 184b, 184c, 184d, 184e, 184f, 185, 187 StGB, nachschlagen kann das jeder.

    und dass die bpjm ihre begründungen nicht veröffentlicht ist doch klar, sollen sie die bemängelten textstellen etwa veröffentlichen?

    welche songs und bilder als jugendgefährdent eingestuft wurden, ist doch bekannt gegeben worden...

  • Vor 11 Jahren

    @Cyclonos (« Das ist alles so dermassen dämlich. »):

    Wie Rammstein eben generell!Passt also!

  • Vor 11 Jahren

    btw. man kann auch die vierteljahresschrift der bpjm beziehen, zu forschungszwecken sogar kostenlos.

    und wenn Du mal bei der bpjm anrufst, dann sagen die dir sicher auch wer im gremium sitzt