Seite 2 von 18

Sommerbeichte mit Dave Grohl

Bleiben wir bei alten Menschen, die Anekdoten aus ihrer Jugend erzählen. Dave Grohl, der sympathischste Märchenerzähler des Rock'n'Roll, hat ja auch schon gefühlt alles über Nirvana erzählt, was man so zu einer Bandgeschichte erzählen kann, die - ähnlich wie bei den Smiths - kometenhaft nach oben ging und am Gipfel in tausend Stücke zerbrach. Und doch legte Grohl in seiner ihm eigenen Art nun noch mit einer weiteren unglaublichen Geschichte nach, die zumindest mir vorher absolut unbekannt war.

Für die Paramount+-Doku "From Cradle To Stage", der Verfilmung des Doku-Romans seiner Mutter über das Großziehen späterer Rockstars, traf er sich mit Pharrell und verriet, dass er das legendäre Drumroll, das "Smells Like Teen Spirit" einleitet, von der 70er Jahre-Funk-Combo The GAP Band übernommen habe. Die Ähnlichkeit ist tatsächlich frappierend. Man sitzt da und kann nur wie Pharrell fragen: "How did I not hear that???" Geil natürlich auch, wie Grohl die Anekdote mit dem Albumtitel "Nevermind" beginnt und dann "die Nirvana-Platte" nachschiebt, ganz so, als hätte Pharrell oder irgendjemand anderes auf diesem Planeten dabei eine andere Assoziation.

Seite 2 von 18

Weiterlesen

1 Kommentar

  • Vor 4 Monaten

    Sorry, aber bis auf die 3 Flames auf der Snare ???? … ?!? das Intro-Break (wo soll das ein „Roll“ sein???) von Smells Like Teen Spirit ist wegen der Phrasierung der Bassdrum so grandios. Das Ternäre Feel in Kombination mit der Hihat ist einfach klasse.

    Wenn die Bassdrum genauso straight wäre wie bei der Nummer von The Gab Band, wäre das ein Witz gewesen.