"Achtung Baby"? Oder "Achtung laut.de"? Inneneinsichten zum Thema "Meilenstein" sowie fünf Fragen an Little Dragon.

Inside The Shit (mis) - Letzte Woche prahlte ich noch großartig, wie gut doch unsere Rubrik "Meilenstein" bei euch ankommt. Stimmt zwar, bedeutet im Umkehrschluss aber natürlich nicht, dass alle bisher ausgewählten Klassiker-Alben brav von euch durchgewunken wurden. Der aktuelle "Meilenstein" war noch keine Stunde online, da flatterte schon eine E-Mail bei mir rein mit dem Betreff ...

'Achtung Baby'? Ihr checkt es doch nicht!

Michael Schuh hört Musik, beobachtet Kollegen und schreibt dann drüber. Personen, Orte und Handlung sind definitiv selten erfunden.

Weiterlesen

21 Kommentare

  • Vor 9 Jahren

    Ich sehe es eher so, dass die ganzen Anreize auch dafür sorgen, dass die User mal auf ein paar Alben aufmerksam gemacht werden die Laut wegen Zeitmangel (noch) nicht besprechen kann. Von daher immer nur weiter nörgeln ;)

  • Vor 9 Jahren

    Na also die Grundidee der Meilensteine (grenzenlose Kundtuung von Begeisterung an einer Sache) finde ich zu einseitig, um nicht zu nörgeln.
    Klar kommen irgendwann Nine Inch Nails und Co, aber wir wollen danach sagen können, dass wir den Stein ins Rollen gebracht haben!
    Ist mal jemandem aufgefallen, dass die Meilensteinrubrik 'ne echte Machoolympiade ist? Bin deshalb sehr dafür, Kate Bush oder sowas zu würdigen. Portishead oder Björk (für letzteres bin wahrscheinlich echt nur ich ...) sind auch eine Überlegung wert.

  • Vor 9 Jahren

    björk ist zumindest in meinen augen ein ausserordentlich interesanter vorschlag. is schon homogenic, oder?