Prinzipiell war das ja mal eine echt gute Idee von Rick Rubin. Also eine von der Sorte, die er ...

Denn als wäre es nicht schon schlimm genug, dass Johnny Cash nun fast zehn Jahre tot ist, produziert Rubin seither völlig irrlichternd Platten von Leuten, die viel besser dafür geeignet wären, …

Zurück zur News
  • Vor 6 Jahren

    ^^ Herrlich, diese Reaktionen auf Frusciante. Natürlich ist seine EP mördergeil und Herr Schuh nicht unbedingt "der Richtige" für den Job - wenn es sowas wie "den Richtigen" überhaupt gibt. Eine 3/5 sind aber absolut kein Verriss. Und gerade weil es sich um eine EP handelt, ist das ganze doch nur halb so wild. Auf EPs veröffentlichen die meisten Musiker eher B-Seiten-Material und experimentellen Krempel, der auf die nachfolgenden LPs aufmerksam machen soll.

    Ganz so hohe Wellen hat die Rezension aber nicht geschlagen, wie es hier angeteasert wurde.

  • Vor 6 Jahren

    @Ragism (« Ganz so hohe Wellen hat die Rezension aber nicht geschlagen, wie es hier angeteasert wurde. »):

    Och, da scheinen zumindest einige Monsterwellen gegen die steilen Klippen des Rezensentenegos geprescht zu sein, wie das dreifach angeführte Zitat "selbstherrlich, selbstgerecht und anmaßend" vermuten lässt.
    Vielleicht ist Hr. Schuh eine derartige Antipathie durch Kommentatoren bisher einfach noch nicht untergekommen. Eventuell mal bei Hrn. Edele erkundigen, wo er die dicke Neanderthaler-Büffelhautkutte her hat? Oder sich beim nächsten mal in Fr. Fromms Ghettohoodie zwängen? :D

  • Vor 6 Jahren

    Maynard... Alter, der soll mal aufhören mit den Getränken und einfach wieder Musik machen. Wenigstens noch eine Toolscheibe, mehr schafft der ja eh nicht, wenn er so weiter macht...

  • Vor 6 Jahren

    Lianne La Havas - ein Traum. Album ist auf den ersten Hör wie zu erwarten toll!

  • Vor 6 Jahren

    Im Schuh-Plattler wurde ja auf eine Platte der Gruppe "HGich.T" verlinkt.... das ist ja ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

  • Vor 6 Jahren

    Und Keenan soll machen, was er will; seine Art, statt Musik nun Getränke zu verkaufen, gefällt mir eigentlich - er geht eben seinen Weg; mit APC und Tool hat er uns ja ordentlich was hinterlassen - nur live würde ich Tool gerne nochmal sehen.

  • Vor 6 Jahren

    Neeein die 1er Bewertung von HGich.T war nur die lautsche Art zu trollen. Jeder halbwegs klar denkende Mensch weiß und spürt quasi, dass dieses Album minimum 6 Sterne + TÜV Siegel verdient hat.
    Und überhaupt, man könnte auch an Stelle von Hot Chip einen tollwütigen Bieber vor Questlove setzen und das würde sich immernoch wie ein Meisterwerk anhören.

  • Vor 6 Jahren

    Also ich finde die Letur Lefr Ep mal richtig scheisse.

  • Vor 6 Jahren

    Ich finde Herr Schuh ist eine hervoragende Kritik zu Johns kleinen Musikbaukasten gelungen! Wenn die LP kommt bestehe ich auf den gleichen Rezensenten sonst fick ich Eure Mudda kapisch ;)

  • Vor 6 Jahren

    @this beautiful creature (« Und Keenan soll machen, was er will; seine Art, statt Musik nun Getränke zu verkaufen, gefällt mir eigentlich - er geht eben seinen Weg; mit APC und Tool hat er uns ja ordentlich was hinterlassen - nur live würde ich Tool gerne nochmal sehen. »):

    ich will mehr Tool. Der soll jetzt seinen Weinkeller leer machen und sich dann mit den 3 anderen Gnomen wieder schön 1 Jahr ins Tonstudio einschliessen!

  • Vor 6 Jahren

    Jetzt versteh ich was ihr mit laut 2.0 meint. Userkommentare so wichtig nehmen um sie später in einer News wiederverwerten zu können. Clever.

  • Vor 6 Jahren

    Zweitnick: ja, schmeckt schal, hab ich auch dran gedacht.

  • Vor 6 Jahren

    @CafPow («
    ich will mehr Tool. Der soll jetzt seinen Weinkeller leer machen und sich dann mit den 3 anderen Gnomen wieder schön 1 Jahr ins Tonstudio einschliessen! »):

    Naja, ob er überhaupt noch geradeaus denken kann, wenn er den (den Weinkeller) leergemacht hat? Abgesehen davon, zwar ist Tool durchaus brilliant, aber ein Leben ohne neues Tool-Material ist nicht nur möglich, sondern durchaus sinnvoll - mal ganz frei nach Loriot.

  • Vor 6 Jahren

    Und mit sinnvoll meine ich nun nicht besser/erträglicher, sondern immer noch sinnvoll zu leben - bevor die Tool-Fan-Horden über mich herfallen.

  • Vor 6 Jahren

    @this beautiful creature (« Und mit sinnvoll meine ich nun nicht besser/erträglicher, sondern immer noch sinnvoll zu leben - bevor die Tool-Fan-Horden über mich herfallen. »):

    Herfallen nicht direkt. Als Tool-Fan ist man jahrelanges Warten eh gewohnt und entwickelt entsprechend Tendenzen, während der Abstinenzphasen in benachbarten (oder auch mal weiter entfernten) Gewässern zu fischen. Oceansize und Isis, um nur zwei dicke Fische ähnlicher Gattung zu nennen, haben mir da z.B. die Hungerzeit in den 00er-Jahren deutlich verkürzt.
    Ich gebe Dir insofern recht, als dass ich lieber auf ein weiteres Tool-Album verzichte, als eins zu bekommen, auf das ein Maynard nicht so richtig Bock hatte.
    Im Zuge seiner Wein-Doku kam ja über Interviews die Thematik auf, er empfinde die Arbeit mit Tool heutzutage eher als belastend. Da Tool zudem seit jeher das Ventil in schlechten Zeiten gewesen sei oder eben für primär negativ-aufreibende Thematik - und im Moment scheint ihm als Kelterer und Kaffeeproduzent ja mächtig die Sonne aus dem Hintern zu scheinen - passt ein düsteres Album wohl schlecht in diesen sonnigen Lebensabschnitt.
    Was wie gesagt ok ist - mehr Zeit für neue (oder alte, bisher unentdeckte) Musik.

  • Vor 6 Jahren

    Das stimmt - da will ich auch nichts hinzusetzen.

  • Vor 6 Jahren

    ich glaube, frusciantes ruf als das "ultimative musikgenie" wurde mittlerweile so propagiert, dass die meisten leute sich einfach nicht die "blösse" geben wollen, irgendwas von dem herrn scheiße zu finden ... das ist dann "experimentell", "künstlerisch und wenn man es nich mag, versteht man es einfach nich etc. blabla ... keine frage, genialer musiker, seit bloodsugarsexmagic mein held ... aber auch herr frusciante besitzt bei mir keine narrenfreiheit. von daher kann ich mit fug und recht behaupten, dass mir die ep nicht so gefällt ( oder ich, wie gesagt, einfach zu dumm bin ;))- auf ne ep geb ich aber sowieso nix

  • Vor 6 Jahren

    eines ist richtig. Wenn Tool, dann bitte Tool. Und nicht weichspültool oder so.

  • Vor 6 Jahren

    Bräuchte auch kein neues Tool-Album, schon gar nicht wen den Machern nicht wirklich der Sinn danach steht - oder ganz große Traute und mal die scheinbar gute Stimmung in Tool-Manier einfangen, warum immer düster?