Seite 9 von 13

Bauhaus: Peter Murphy in Schweden festgenommen

Unschöne Szenen nach einem scheinbar völlig missglückten Bauhaus-Konzert in Stockholm: Sänger Peter Murphy bewarf sein Publikum mit Flaschen, wurde nach der Show handgreiflich und musste von der Polizei in Gewahrsam genommen werden:

Schwedische Webseiten berichten, dass die Band verspätet die Bühne betrat und es von Beginn an Soundprobleme gab. Danach soll sich Murphy über mangelnden Enthusiasmus des Publikums beschwert, Scheinwerfer getreten und Glasflaschen ins Publikum bzw. in Richtung des Mischpults geworfen haben (siehe Video). Ein Zuschauer wurde getroffen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Murphys Tourmanager soll daraufhin das Konzert für beendet erklärt haben, woraufhin Murphy in aggressiver Art und Weise auch die eigene Crew anging. Vor der Halle fand sein Verhalten dann ein unrühmliches Ende. Goth-Rock in seiner dunkelsten Ausprägung. Murphy tourt derzeit mit Kollege David J unter dem Motto "40 Years of Bauhaus". Soeben ist zum 40. Jubiläum die "The Bela Session EP" erschienen. Es ist nicht das erste Mal, das Murphy negativ auffällt: 2013 wurde der Musiker wegen Fahrerflucht, Drogeneinfluss am Steuer und Crystal Meth-Besitz verhaftet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#bauhaus #petermurphy #nalen #davidj #stockholm

Ein Beitrag geteilt von Angela (@d1zzydishes) am

Seite 9 von 13

Weiterlesen

2 Kommentare